2. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Spiele! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Immensee und andere Novellen

  • Kartonierter Einband
  • 80 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(13) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(5)
(2)
(5)
(0)
(1)
powered by 
Neben »Immensee«, womit der Dichter seinen Ruhm begründete, enthält der Band vier weitere frühe Novellen Storms: »Marthe und ihre ... Weiterlesen
20%
4.50 CHF 3.60
Sie sparen CHF 0.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Neben »Immensee«, womit der Dichter seinen Ruhm begründete, enthält der Band vier weitere frühe Novellen Storms: »Marthe und ihre Uhr«, »Im Saal«, »Im Sonnenschein« und »Späte Rosen«.

Autorentext
Theodor Storm (14. 9. 1817 Husum 4. 7. 1888 Hademarschen, Holstein) ist durch stimmungsstarke Lyrik und Novellen hervorgetreten. Sein Werk ist dem Realismus zuzuordnen, prägend sind Natur- und Gefühlsschilderungen, eine zunehmende Rolle spielen im Lauf des Schaffens gesellschaftliche und psychologische Konfliktsituationen, auch in historischen Zusammenhängen.

Leseprobe

IMMENSEE

Der Alte

An einem Spätherbstnachmittage ging ein alter wohlgekleideter Mann langsam die Straße hinab. Er schien von einem Spaziergange nach Hause zurückzukehren; denn seine Schnallenschuhe, die einer vorübergegangenen Mode angehörten, waren bestäubt. Den langen Rohrstock mit goldenem Knopf trug er unter dem Arm; mit seinen dunkeln Augen, in welche sich die ganze verlorene Jugend gerettet zu haben schien und welche eigentümlich von den schneeweißen Haaren abstachen, sah er ruhig umher oder in die Stadt hinab, welche im Abendsonnendufte vor ihm lag. - Er schien fast ein Fremder; denn von den Vor-übergehenden grüßten ihn nur wenige, obgleich mancher unwillkürlich in diese ernsten Augen zu sehen gezwungen wurde. Endlich stand er vor einem hohen Giebelhause still, sah noch einmal in die Stadt hinaus und trat dann in die Hausdiele. Bei dem Schall der Türglocke wurde drinnen in der Stube von einem Guckfenster, welches nach der Diele hinausging, der grüne Vorhang weggeschoben und das Gesicht einer alten Frau dahinter sichtbar. Der Mann winkte ihr mit seinem Rohrstock. "Noch kein Licht!" sagte er in einem etwas südlichen Akzent; und die Haushälterin ließ den Vorhang wieder fallen. Der Alte ging nun über die weite Hausdiele, dann durch einen Pesel, wo große Eichschränke mit Porzellanvasen an den Wänden standen; durch die gegenüberstehende Tür trat er in einen kleinen Flur, von wo aus eine enge Treppe zu den oberen Zimmern des Hinterhauses führte. Er stieg sie langsam hinauf, schloß oben eine Tür auf und trat dann in ein mäßig großes Zimmer. Hier war es heimlich und still; die eine Wand war fast mit Repositorien und Bücherschränken bedeckt;

Inhalt
Immensee Marthe und ihre Uhr Im Saal Im Sonnenschein Späte Rosen Anmerkungen

Produktinformationen

Titel: Immensee und andere Novellen
Untertitel: Reclams Universal-Bibliothek 6007
Autor:
EAN: 9783150060070
ISBN: 978-3-15-006007-0
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Reclam, Philipp
Herausgeber: Reclam
Genre: Romane & Erzählungen
Veröffentlichung: 09.01.2001
Anzahl Seiten: 80
Gewicht: 43g
Größe: H148mm x B96mm x T4mm
Jahr: 2005
Untertitel: Deutsch
Auflage: Durchges. Ausg.
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Reclams Universal-Bibliothek"