Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Texte zur Tierethik

  • Kartonierter Einband
  • 340 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(2) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)
powered by 
Anhand von Originaltexten (die zum großen Teil zum ersten Mal übersetzt wurden) wird ein Überblick über das heutige philosophische... Weiterlesen
20%
13.90 CHF 11.10
Sie sparen CHF 2.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Anhand von Originaltexten (die zum großen Teil zum ersten Mal übersetzt wurden) wird ein Überblick über das heutige philosophische Nachdenken über die moralisch angemessene Behandlung von Tieren gegeben. Gegliedert ist er in zwei Teile: einen moraltheoretischen und einen Anwendungsteil, in dem unter anderem untersucht wird, was Leid für Tiere überhaupt bedeuten könnte, ob man Tiere töten darf und ob ihr Leben einen Wert hat; Thema ist auch die Problematik des sogenannten "Tierverbrauchs", also der Nutzung von Tieren zum Zweck der Nahrungsgewinnung oder der Forschung.

Autorentext
Ursula Wolf ist Professorin für Philosophie an der Universität Mannheim. Für ihr Werk erhielt sie 2012 den Meyer-Struckmann-Preis für geistes- und sozialwissenschaftliche Forschung.

Inhalt
Einleitung I. Die wichtigsten tierethischen Positionen 'Utilitarismus' Peter Singer Rassismus und Speziesismus 'Theorien moralischer Rechte und Würde' Tom Regan Wie man Rechte für Tiere begründet Bernard E. Rollin Moraltheorie und Tiere Carl Cohen Warum Tiere keine Rechte haben Gotthard M. Teutsch Die Würde der Kreatur Philipp Balzer, Klaus Peter Rippe, Peter Schaber Menschenwürde versus Würde der Kreatur Steve F. Sapontzis Die Anwendung des Begriffs der Rechte auf Tiere 'Kontraktualismus' Peter Carruthers Kontraktualismus und Tiere Mark Rowlands Gerechtigkeit für alle 'Mitleidsethik und Ethik der Fürsorge' Josephine Donovan Aufmerksamkeit für das Leiden. Mitgefühl als Grundlage der moralischen Behandlung von Tieren 'Tugendethik' Rosalind Hursthouse Die Anwendung der Tugendethik auf unsere Behandlung der anderen Tiere Lawrence C. Becker Der Vorrang menschlicher Interessen 'Multikriterielle Ansätze' Mary Midgley Die Begrenztheit der Konkurrenz und die Relevanz der Spezieszugehörigkeit Roger Scruton Die Quellen moralischen Denkens Ursula Wolf Die Mensch-Tier-Beziehung und ihre Ethik II. Anwendungsprobleme 'Töten von Tieren' Edward Johnson Leben, Tod und Tiere Dieter Birnbacher Lässt sich die Tötung von Tieren rechtfertigen? 'Tiere in der Wissenschaft' Peter Singer Tierversuche Raymond G. Frey Die Ethik der Suche nach dem Nutzen. Tierversuche in der Medizin Günther Patzig Der wissenschaftliche Tierversuch unter ethischen Aspekten Baruch A. Brody Zur Verteidigung der Forschung an Tieren Bernard E. Rollin Forschungsfreiheit versus moralischer Status von Tieren Gary L. Francione Xenotransplantationen und Tierrechte 'Tiere zu Nahrungszwecken' Bart Gruzalski Warum es falsch ist, Tiere zu essen, die zur Nahrungsgewinnung gezüchtet und geschlachtet wurden Evelyn B. Pluhar Das Recht, nicht gegessen zu werden Mary Anne Warren Sollten alle Menschen Vegetarier werden? Cora Diamond Fleisch essen und Menschen essen Ausgewählte Literatur Textnachweise Über die AutorInnen

Produktinformationen

Titel: Texte zur Tierethik
Untertitel: Reclams Universal-Bibliothek 18535
Editor:
Übersetzer:
EAN: 9783150185353
ISBN: 978-3-15-018535-3
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Reclam, Philipp
Herausgeber: Reclam
Genre: 19. Jahrhundert
Veröffentlichung: 13.11.2008
Anzahl Seiten: 340
Gewicht: 145g
Größe: H148mm x B96mm x T15mm
Jahr: 2008
Untertitel: Deutsch
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Reclams Universal-Bibliothek"