Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Texte zur Sprachkritik und Sprachreflexion

  • Kartonierter Einband
  • 292 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Sprachkritik geht es zum einen um den richtigen Gebrauch der Sprache: Während man früher nach festen Regeln suchte, wie Sprach... Weiterlesen
20%
20.90 CHF 16.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der Sprachkritik geht es zum einen um den richtigen Gebrauch der Sprache: Während man früher nach festen Regeln suchte, wie Sprache richtig zu gebrauchen sei, wollen heutige Wissenschaftler vor allem beschreiben, welche Normen sich im täglichen Gebrauch herausbilden. Zum anderen haben sich Sprachkritiker mit der grundsätzlichen Frage befasst, wie die Kategorien der Sprache unsere Wahrnehmung und unser Weltbild beeinflussen - und unser Weltbild wiederum die Sprache. Dieser Band versammelt zentrale Texte von Platon und Cicero über Herder und Wilhelm von Humboldt bis zu Nietzsche und Adorno.

Autorentext
Dr. Thomas Niehr ist Wissenschaftlicher Angestellter am Lehrstuhl für Deutsche Philologie und Linguistik an der Universität Düsseldorf. Dr. Jürgen Schiewe ist Privatdozent an der Universität Freiburg.

Klappentext

Der Sprachkritik geht es zum einen um den richtigen Gebrauch der Sprache: Während man früher nach festen Regeln suchte, wie Sprache richtig zu gebrauchen sei, wollen heutige Wissenschaftler vor allem beschreiben, welche Normen sich im täglichen Gebrauch herausbilden. Zum anderen haben sich Sprachkritiker mit der grundsätzlichen Frage befasst, wie die Kategorien der Sprache unsere Wahrnehmung und unser Weltbild beeinflussen - und unser Weltbild wiederum die Sprache. Dieser Band versammelt zentrale Texte von Platon und Cicero über Herder und Wilhelm von Humboldt bis zu Nietzsche und Adorno.



Inhalt
Einführung Platon: Kratylos Einleitung Marcus Tullius Cicero: De oratore (Über den Redner) Einleitung Marcus Fabius Quintilianus: Institutio oratoria (Ausbildung des Redners) Einleitung Otfrid von Weissenburg: Evangelienbuch Einleitung Georg Philipp Harsdorffer: Schutzschrift für Die Teutsche Spracharbeit Einleitung Gottfried Wilhelm Leibnitz: Unvorgreifliche Gedanken, betreffend die Ausübung und Verbesserung der deutschen Sprache Einleitung Johann Christoph Gottsched: Vollständigere und Neuerläuterte Deutsche Sprachkunst Einleitung Johann Gottfried Herder: Abhandlung über den Ursprung der Sprache Einleitung Joachim Heinrich Campe: Über die Reinigung und Bereicherung der Deutschen Sprache Einleitung Wilhelm von Humboldt: Über das vergleichende Sprachstudium in Beziehung auf die verschiedenen Epochen der Sprachentwicklung Einleitung Carl Gustav Jochmann: Über die Sprache Einleitung Friedrich Nietzsche: Über Wahrheit und Lüge im aussermoralischen Sinne Einleitung Fritz Mauthner: Beitrage zu einer Kritik der Sprache Einleitung Hugo von Hofmannsthal: Ein Brief Einleitung Karl Kraus: Hier wird deutsch gespuckt An die Anschrift der Sprachreiniger Schöne Aussichten Der Leser schreibt Einleitung Victor Klemperer: LTI. Notizbuch eines Philologen Einleitung Theodor W. Adorno: Wörter aus der Fremde Einleitung Dolf Sternberger: Maßstäbe der Sprachkritik Einleitung Peter von Polenz: Sprachkritik und Sprachnormenkritik Einleitung Uwe Pörksen: Armut, Undurchsichtigkeit und Lange. Drei Schwachen unseres Sprachgebrauchs in Wissenschaft und Öffentlichkeit Einleitung Gisela Schoenthal: Personenbezeichnungen im Deutschen als Gegenstand feministischer Sprachkritik Einleitung Walther Dieckmann: Sprachkritik ein Haus mit vielen Wohnungen Einleitung Literaturhinweise

Produktinformationen

Titel: Texte zur Sprachkritik und Sprachreflexion
Untertitel: Reclams Universal-Bibliothek 19348
Editor:
Andere:
EAN: 9783150193488
ISBN: 978-3-15-019348-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Reclam
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 292
Gewicht: 135g
Größe: H145mm x B95mm x T16mm
Veröffentlichung: 12.11.2015
Jahr: 2015

Weitere Produkte aus der Reihe "Reclams Universal-Bibliothek"