Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Biologisch-pädagogisches Denken in der Theorie

  • Kartonierter Einband
  • 167 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Eine Bestandsaufnahme der gegenwärtigen Pädagogik zeigt eine verwirrende Fülle von Definitionen des Begriffs Pädagogik und divergi... Weiterlesen
20%
64.00 CHF 51.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Eine Bestandsaufnahme der gegenwärtigen Pädagogik zeigt eine verwirrende Fülle von Definitionen des Begriffs Pädagogik und divergierende Theorien der Erziehung und Bildung. Pädagogik muß zu einer autonomen Metawissenschaft werden. Das geschieht durch Emanzipation von Wissenschaften, die eine Vorherrschaft über die Pädagogik ausüben (z.B. der Soziologie) und durch Integration der neueren Erkenntnisse der Entwicklungsbiologie, der Gehirnforschung des Menschen und der Humanethologie. Die notwendige Konsequenz ist die Überprüfung, wie weit die pädagogische Theorie in eine Theorie der Schulpraxis zu übersetzen ist.

Autorentext
Die Autorin: Stefanie Voigt studierte Pädagogik an der Deutschen Karls-Universität und an der ihr angeschlossenen Pädagogischen Akademie in Prag sowie Biologie und Chemie an der Universität Leipzig. Sie war 27 Jahre im Schuldienst tätig.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Was ist Wissenschaft? - Forschung - Erziehung - Bildung - Die 14 Todsünden der Schule - Eine «neue» Schule.

Produktinformationen

Titel: Biologisch-pädagogisches Denken in der Theorie
Autor:
EAN: 9783631475805
ISBN: 978-3-631-47580-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 167
Gewicht: 271g
Größe: H228mm x B158mm x T12mm
Jahr: 1994
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Erziehungskonzeptionen und Praxis"