Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zeitgemäßes über Krieg und Tod. Warum Krieg? Der Briefwechsel mit Albert Einstein

  • Kartonierter Einband
  • 103 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"Alles, was die Kulturentwicklung fördert, arbeitet auch gegen den Krieg." Mit diesen Worten schließt Freud 1933 seinen ... Weiterlesen
20%
4.50 CHF 3.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 5 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

"Alles, was die Kulturentwicklung fördert, arbeitet auch gegen den Krieg." Mit diesen Worten schließt Freud 1933 seinen kurzen Briefwechsel mit Einstein, der im gleichen Jahr vom Völkerbund unter dem Titel 'Warum Krieg?' veröffentlicht wurde. Freuds 'Zeitgemäßes über Krieg und Tod' datiert bereits aus dem Jahr 1915. Der in der Zeitschrift 'Imago' erschienene Text ist eines der frühesten Dokumente über das Entsetzen, das der Stellungskrieg und die Materialschlachten des Ersten Weltkriegs hervorrief. Diese kommentierte Ausgabe gibt beide Texte nach den Erstdrucken wieder.

Autorentext
Sigmund Freud wurde 1856 in Freiberg (Mähren) geboren. Nach dem Studium der Medizin wandte er sich während eines Studienaufenthalts in Paris, unter dem Einfluss J.-M. Charcots, der Psychopathologie zu. Anschließend beschäftigte er sich in der Privatpraxis mit Hysterie und anderen Neurosenformen. Er begründete die Psychoanalyse und entwickelte sie fort als eigene Behandlungs- und Forschungsmethode sowie als allgemeine, auch die Phänomene des normalen Seelenlebens umfassende Psychologie. 1938 emigrierte Freud nach London, wo er 1939 starb. Hans-Martin Lohmann lebt als freier Autor und Lektor in Heidelberg.

Klappentext

»Alles, was die Kulturentwicklung fördert, arbeitet auch gegen den Krieg.« Mit diesen Worten schließt Freud 1933 seinen kurzen Briefwechsel mit Einstein, der im gleichen Jahr vom Völkerbund unter dem Titel >Warum Krieg?< veröffentlicht wurde. Freuds >Zeitgemäßes über Krieg und Tod< datiert bereits aus dem Jahr 1915. Der in der Zeitschrift >Imago< erschienene Text ist eines der frühesten Dokumente über das Entsetzen, das der Stellungskrieg und die Materialschlachten des Ersten Weltkriegs hervorrief. Diese kommentierte Ausgabe gibt beide Texte nach den Erstdrucken wieder.



Inhalt
Sigmund Freud: Zeitgemäßes über Krieg und Tod (1915) Albert Einstein / Sigmund Freud: Warum Krieg? Briefwechsel (1932) Anhang Zu dieser Ausgabe Anmerkungen Nachwort Literaturhinweise

Produktinformationen

Titel: Zeitgemäßes über Krieg und Tod. Warum Krieg? Der Briefwechsel mit Albert Einstein
Untertitel: Reclams Universal-Bibliothek 18924
Autor:
Editor:
EAN: 9783150189245
ISBN: 978-3-15-018924-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Reclam
Genre: Psychoanalyse
Anzahl Seiten: 103
Gewicht: 54g
Größe: H149mm x B95mm x T7mm
Jahr: 2012
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Reclams Universal-Bibliothek"