Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Simulationssystem für Zeit-Mengen-Prozesse mit entscheidungsabhängigen Zuständen

  • Kartonierter Einband
  • 122 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In vie len Bereichen spielt die Untersuchung von Zeit-Mengen Prozessen (ZM-Prozessen) eine gr08e Rolle, so z.B. in der Volkswirtsc... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In vie len Bereichen spielt die Untersuchung von Zeit-Mengen Prozessen (ZM-Prozessen) eine gr08e Rolle, so z.B. in der Volkswirtschaft, der Betriebswirtschaft (Lagerhaltungsprobleme, Fertigungsplanung usw.) und insbesondere auch in der Informatik (Verhalten von Rechenanlagen und Betriebssystemen, Auslastung von Betriebsmitteln, Organisation von Rechnerstrukturen). Eine anschauliche Darstellung von Zeit-Mengen-Modellen ergibt sich durch die Anwendung von Blocksymbolen, ahnlich der Schal tungsdarstellung von Analogrechnerprogrammen (Kaerkes [1]). Bei der Behandlung von ZM-Prozessen mu8 zwischen rein mathema tischen Losungen und Untersuchungen mit Hilfe geeigneter Simu lationen unterschieden werden. Exakte mathematische Ansatze finden sich bei Pawlowski [2]. Leider erfordern die Losungen in den meisten Fallen den Ein satz numerischer Verfahren, die vom Benutzer neben fundierten mathematischen Kenntnissen auch Erfahrungen in der Programmie rung digitaler Rechenanlagen verlangen. Urn die Untersuchung von ZM-Prozessen einem gro8eren Benutzer kreis zuganglich zu machen, entstand der Gedanke, das in der vorliegenden Arbeit beschriebene zugeschnittene Simulationssy stem zu konzepieren und zu realisieren. Das vorliegende System NESSI basiert auf der oben erwahnten Blockdarstellung ([1]) und ist so ausgelegt, da8 der normale Benutzer keine Kenntnisse Uber Programmierungssprachen benotigt, ein erfahrener Program mierer jedoch in der Lage ist, eigene Erweiterungen, z.B. bei den implementierten Auswertungsverfahren, vorzunehmen. Urn die Ubersichtliche Darstellung beizubehalten, schieden all gemeine Simulationssprachen wie GPSS (General purpose system simulator) und SIMSCRIPT (vgl. [3], [4]) aus. In der fertigge stellten Version ist eine Einschrankung auf getaktete ZM-Pro zesse (vgl. Kap. 2) vorgenommen worden.

Klappentext

In vie len Bereichen spielt die Untersuchung von Zeit-Mengen­ Prozessen (ZM-Prozessen) eine gr08e Rolle, so z.B. in der Volkswirtschaft, der Betriebswirtschaft (Lagerhaltungsprobleme, Fertigungsplanung usw.) und insbesondere auch in der Informatik (Verhalten von Rechenanlagen und Betriebssystemen, Auslastung von Betriebsmitteln, Organisation von Rechnerstrukturen). Eine anschauliche Darstellung von Zeit-Mengen-Modellen ergibt sich durch die Anwendung von Blocksymbolen, ahnlich der Schal­ tungsdarstellung von Analogrechnerprogrammen (Kaerkes [1]). Bei der Behandlung von ZM-Prozessen mu8 zwischen rein mathema­ tischen Losungen und Untersuchungen mit Hilfe geeigneter Simu­ lationen unterschieden werden. Exakte mathematische Ansatze finden sich bei Pawlowski [2]. Leider erfordern die Losungen in den meisten Fallen den Ein­ satz numerischer Verfahren, die vom Benutzer neben fundierten mathematischen Kenntnissen auch Erfahrungen in der Programmie­ rung digitaler Rechenanlagen verlangen. Urn die Untersuchung von ZM-Prozessen einem gro8eren Benutzer­ kreis zuganglich zu machen, entstand der Gedanke, das in der vorliegenden Arbeit beschriebene zugeschnittene Simulationssy­ stem zu konzepieren und zu realisieren. Das vorliegende System NESSI basiert auf der oben erwahnten Blockdarstellung ([1]) und ist so ausgelegt, da8 der normale Benutzer keine Kenntnisse Uber Programmierungssprachen benotigt, ein erfahrener Program­ mierer jedoch in der Lage ist, eigene Erweiterungen, z.B. bei den implementierten Auswertungsverfahren, vorzunehmen. Urn die Ubersichtliche Darstellung beizubehalten, schieden all­ gemeine Simulationssprachen wie GPSS (General purpose system simulator) und SIMSCRIPT (vgl. [3], [4]) aus. In der fertigge­ stellten Version ist eine Einschrankung auf getaktete ZM-Pro­ zesse (vgl. Kap. 2) vorgenommen worden.



Inhalt
1. Einleitung.- 2. Grundlagen.- 2.1 Mathematische Grundlagen.- 2.2 Systemtechnische Grundlagen.- 3. Modellbausteine und NESSI-Sprachbeschreibung.- 3.1 Allgemeine Struktur der Sprache NESSI.- 3.2 Kommentarbefehl.- 3.3 Ausführbare Befehle.- 3.4 Deklarative Befehle.- 3.5 Hinweise zur Übersetzung.- 3.6 Beispiel.- 4. Simulation des Betriebes eines Rechnerverbundes.- 5. Programmbeschreibung.- 5.1 Programm SET.- 5.2 Das Übersetzungsprogramm.- 5.3 Programm FILES.- 5.4 Programm zur statistischen Auswertung.- 6. Literaturverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Simulationssystem für Zeit-Mengen-Prozesse mit entscheidungsabhängigen Zuständen
Autor:
EAN: 9783531025049
ISBN: 978-3-531-02504-9
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 122
Jahr: 1975
Auflage: 1975

Weitere Produkte aus der Reihe "Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen"