Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zur kapitalistischen Entwicklung und Kapitalismus-Debatte in Südkorea

  • Kartonierter Einband
  • 224 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Trotz des regen Interesses für Südkorea in der internationalen Schwellenländerdiskussion sind die Auseinandersetzungen innerhalb s... Weiterlesen
20%
78.00 CHF 62.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Trotz des regen Interesses für Südkorea in der internationalen Schwellenländerdiskussion sind die Auseinandersetzungen innerhalb seiner progressiven akademischen Öffentlichkeit und sozialen Bewegungen kaum bekannt. Das vorliegende Buch behandelt die südkoreanische Kapitalismus-Debatte in den 80er Jahren, bei der es um die Charakterisierung der gesamten kapitalistischen Entwicklung in Korea und um eine Strategie der sozialen Bewegungen ging. Nach der Darstellung der Debatte werden die ihr zugrundeliegenden Probleme der realen Entwicklung anhand der kritischen koreanischen Forschungsergebnisse erläutert. Vor der Beurteilung der Debatte macht der Autor auf die politischen Rahmenbedingungen in Südkorea aufmerksam: eine extrem repressive Innenpolitik, die Tabuisierung Nordkoreas und die historische Konfrontation Koreas gegenüber den USA und Japan. Er würdigt dann die Debatte als eine Standortbestimmung im Kampf für die nationale Einheit und die Überwindung des abhängigen Kapitalismus, weist jedoch auf die Defizite der Debatte hin: Mangel an empirischer Fundierung und die Schwäche in den Vorstellungen von einer "gesellschaftlichen Umwälzung".

Autorentext

Der Autor: Shin-Joon Hwang wurde 1954 in Seoul, Korea, geboren. Nach seinem Studium an der Seouler Nationalen Universität (Bachelor of Economics, 1977), arbeitete er bis 1981 als Ökonom in der Forschungsabteilung der Korean Development Bank. Dann studierte er weiter Wirtschaftswissenschaft an der Universität Bremen («Diplom-Ökonom», 1986). Bis zum WS 1991/92 war er als Doktorand im FB Wirtschaftswissenschaft an der Bremer Universität eingeschrieben. Während seiner Promotion war er Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung.



Klappentext

Trotz des regen Interesses für Südkorea in der internationalen Schwellenländerdiskussion sind die Auseinandersetzungen innerhalb seiner progressiven akademischen Öffentlichkeit und sozialen Bewegungen kaum bekannt. Das vorliegende Buch behandelt die südkoreanische Kapitalismus-Debatte in den 80er Jahren, bei der es um die Charakterisierung der gesamten kapitalistischen Entwicklung in Korea und um eine Strategie der sozialen Bewegungen ging. Nach der Darstellung der Debatte werden die ihr zugrundeliegenden Probleme der realen Entwicklung anhand der kritischen koreanischen Forschungsergebnisse erläutert. Vor der Beurteilung der Debatte macht der Autor auf die politischen Rahmenbedingungen in Südkorea aufmerksam: eine extrem repressive Innenpolitik, die Tabuisierung Nordkoreas und die historische Konfrontation Koreas gegenüber den USA und Japan. Er würdigt dann die Debatte als eine Standortbestimmung im Kampf für die nationale Einheit und die Überwindung des abhängigen Kapitalismus, weist jedoch auf die Defizite der Debatte hin: Mangel an empirischer Fundierung und die Schwäche in den Vorstellungen von einer «gesellschaftlichen Umwälzung».



Inhalt

Aus dem Inhalt: Kapitalismusdebatte in Südkorea - Probleme der realen kapitalistischen Entwicklung Koreas - Theorie der Gesellschaftsformation - Theorie des staatsmonopolitischen Kapitalismus - Theorie des peripheren Kapitalismus - Theorie der kolonialen halbfeudalen bzw. halbkapitalistischen Gesellschaft.

Produktinformationen

Titel: Zur kapitalistischen Entwicklung und Kapitalismus-Debatte in Südkorea
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631451861
ISBN: 978-3-631-45186-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 224
Gewicht: 327g
Größe: H211mm x B149mm x T14mm
Jahr: 1992
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"