Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen ab 18.1. Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Die Filialen Lenzburg und Aarau sind bereits seit 20.12.2020 geschlossen. Weitere Informationen zu den Filialabholungen finden Sie unter exlibris.ch/corona.

schliessen

Verkehrsschutz im Kapitalgesellschaftsrecht

  • Kartonierter Einband
  • 592 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In seiner mehrfach ausgezeichneten Dissertation beleuchtet Sebastian Omlor sowohl die dogmatischen Grundlagen als auch zahlreiche ... Weiterlesen
20%
132.00 CHF 105.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

In seiner mehrfach ausgezeichneten Dissertation beleuchtet Sebastian Omlor sowohl die dogmatischen Grundlagen als auch zahlreiche Detailfragen des gutgläubigen Erwerbs von GmbH-Geschäftsanteilen. Funktion und Ausgestaltung der Gesellschafterliste werden in den verfassungsrechtlichen und den privatrechtssystematischen Kontext eingeordnet. Der Autor verankert Tatbestand und Rechtsfolgen des 16 Abs. 3 GmbHG im GmbH-Recht sowie im allgemeinen Bürgerlichen Recht. Zudem behandelt er praxisrelevante Fragen unter anderem zum Inhalt der Gesellschafterliste, zu den Prüfungsrechten des Registergerichts, dem gutgläubig lastenfreien Erwerb, den Anwartschaftsrechten am Geschäftsanteil, zur Anteilsübertragung im Ausland und den Auswirkungen auf die Legal Due Diligence. Schließlich fließen Folgerungen aus den herausgearbeiteten Mängeln der lex lata in einen eigenen Gesetzesentwurf ein. Ausgezeichnet mit dem CMS Hasche Sigle-Preis 2009 der Sozietät CMS Hasche Sigle, dem Dr.-Friedrich-Feldbausch-Preis 2008/2009 für die besten wirtschaftsrechtlichen Dissertationen, dem Förderpreis 2010 der Esche Schümann Commichau Stiftung sowie dem Helmut-Schippel-Preis 2010 der Deutschen Notarrechtlichen Vereinigung.

Autorentext

Sebastian Omlor wurde 1981 geboren. Nach Abitur 2001 und Zivildienst begann er zum WS 2002/2003 das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität des Saarlandes. Dort legte er 2007 die erste juristische Prüfung ab. Im Anschluss absolvierte er den LL.M.-Studiengang zum Europarecht des Europainstituts der Universität des Saarlandes. 2009 wurde er bei Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. mult. Michael Martinek promoviert. Als Landesbester bestand er im November 2010 am Pfälzischen Oberlandesgericht Zweibrücken sein zweites juristisches Staatsexamen. Seit Dezember 2010 ist er Akademischer Rat und Habilitand am Lehrstuhl von Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. mult. Michael Martinek. Im akademischen Jahr 2011/2012 nimmt Sebastian Omlor an einem LL.M.-Postgraduiertenstudiengang der NYU School of Law teil.



Inhalt

Inhaltsübersicht: Einführung - 1. Teil: Das Phänomen des gutgläubigen Erwerbs: Grundfragen des gutgläubigen Erwerbs vom Nichtberechtigten - Fehlerquellen bei der Abtretung von Geschäftsanteilen - 2. Teil: Modelle des Verkehrsschutzes im Geschäftsanteilsrecht: 1. Verkehrsschutz durch das Handelsregister: Die Anknüpfung an die Registereintragung - Besonderheiten des § 15 HGB - 2. Wertpapierrecht und Mitgliedschaft in der GmbH: Verbriefung unter Gutglaubensschutzaspekten - Eignung für die Mitgliedschaft in der GmbH - 3. Verzeichnispublizität außerhalb des Handelsregisters: Historische und dogmatische Entwicklungslinien der Mitgliederverzeichnisse - Parallelregelung zum Aktienregister - 4. Verkehrsschutz durch das allgemeine Schuldrecht: Estoppel-Lehre und § 242 BGB - Lösungsansatz in § 405 BGB? - 3. Teil: Der gutgläubige Erwerb von Geschäftsanteilen nach § 16 Abs. 3 GmbHG: 1. Vorgeschichte der GmbH-Reform 2008: Motive, Verfahren und Regelungszusammenhänge - Alternativentwürfe im Kontext der GmbH-Reform 2008 - 2. Die Gesellschafterliste als Rechtsscheinträger: Rechtsnatur der Gesellschafterliste - Notarzuständigkeit - Pflichten und Haftung des Notars - Geschäftsführerzuständigkeit - 3. Tatbestandliche Grundlagen des § 16 Abs. 3 GmbHG: Strukturfragen: Allgemeiner Teil - Strukturfragen: Besonderer Teil - 4. Ausnahmetatbestände: Ausschlusstatbestand bei fehlendem Zeitablauf - Der Ausgleich durch Zurechnung - Bösgläubigkeit des Erwerbers - Der Widerspruch - 4. Teil: Gesetzesentwurf und Gesamtergebnis: Gesetzesentwurf - Gesamtergebnis - Literaturverzeichnis, Sachregister

Produktinformationen

Titel: Verkehrsschutz im Kapitalgesellschaftsrecht
Untertitel: Ein Beitrag de lege lata et ferenda zum System des gutgläubigen Erwerbs von GmbH-Geschäftsanteilen
Autor:
EAN: 9783428131921
ISBN: 978-3-428-13192-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Steuern
Anzahl Seiten: 592
Gewicht: 772g
Größe: H233mm x B159mm x T38mm
Jahr: 2010
Auflage: 1. Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Abhandlungen zum Deutschen und Europäischen Gesellschafts- und Kapital"