Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen bis zum 28.2.2021 Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Schu - Z

  • Fester Einband
  • 472 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ein langjähriges Forschungsprojekt ermöglichte dieses grundlegende historiographische Hilfsmittel, in dem erstmals bisher weit ver... Weiterlesen
20%
245.00 CHF 196.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Ein langjähriges Forschungsprojekt ermöglichte dieses grundlegende historiographische Hilfsmittel, in dem erstmals bisher weit verstreute oder unbekannte Materialien zu rund 1600 Autoren, die von 1700 bis 1800 zu sprachwissenschaftlichen Themen im deutschsprachigen Raum publiziert haben, in einem Werk konzentriert sind. Die einzelnen Artikel bestehen aus kurzen Biographien und Bibliographien mit detaillierter Dokumentation der Titelgebung, internen Gliederung und Auflagengeschichte, den Schwerpunkt bilden jedoch die Beschreibungen der ca. 8000 sorgfältig recherchierten und autopsierten Arbeiten aller Autoren. Eine kommentierte Spezialbibliographie, ein Gesamtindex der Autoren und Anhänge zu ausgesonderten oder nur vermutlich relevanten Autoren vervollkommnen ein "Jahrhundertwerk", das eine Epoche vom Dictum des "Übergangs" befreit und als eine Zeit eigenständigen, vielfältigen und problembewußten sprachwissenschaftlichen Schaffens erweist.

Die 8 Bände dieses sprachwissenschaftlich-historiographischen Handbuchs liegen jetzt komplett vor. Erarbeitet wurde dieses Werk von einer Gruppe Regensburger Sprachwissenschaftler, die von namhaften externen Mitarbeitern unterstützt wurden. Es enthält ca. 1600 Artikel über Autoren, die zwischen 1700 und 1800 sprachwissenschaftlich Einschlägiges im deutschsprachigen Raum publiziert haben. Die Artikel bestehen aus Biographie, Werkbeschreibung und Bibliographie. Schwerpunkt der Artikel sind jeweils die Werkbeschreibungen. Geboten werden die inhaltliche Beschreibung und Analyse aller sprachwissenschaftlich relevanter und heute noch beschaffbarer Arbeiten eines Autors nach dem Autopsieprinzip. Detaillierte Bibliographien dokumentieren die Binnenstruktur, Auflagengeschichte und die heutige Zugänglichkeit der Werke sowie die Sekundärliteratur und die biographischen Quellen. Der Einleitungsteil des ersten Bandes bietet ein umfangreiches aufgeschlüsseltes Abkürzungsverzeichnis der häufig benutzten Sekundärliteratur. Im Anhangteil eines jeden Bandes erscheinen kurze Angaben zu ausgesonderten Autoren, deren Publikationen als linguistisch nicht relevant bewertet wurden. Band 8 schließt mit einem Index linguarum, in dem die Textstellen von ca. 100 Sprach- und Dialektbezeichnungen nachgewiesen werden. Die Fülle der in diesem Handbuch gebotenen Daten und Analysen machen es zu einer einzigartigen Wissensquelle und Forschungsgrundlage für Benutzer aus so unterschiedlichen Fachrichtungen wie Allgemeine Sprachwissenschaft, Einzelphilologien und deren Didaktik, Historiographie der Bildungsinstitutionen und der Ideen- und Sozialgeschichte.

Produktinformationen

Titel: Schu - Z
Editor:
EAN: 9783484730281
ISBN: 978-3-484-73028-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: De Gruyter
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 472
Gewicht: 1539g
Größe: H286mm x B215mm x T38mm
Jahr: 2005
Auflage: Reprint 2010