Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die grundlegenden kalorimetrischen Auswertemethoden

  • Kartonierter Einband
  • 118 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Bei dem Versuch, das von W. OELSEN und Mitarbeitern angegebene Verfahren einer "verzögerten" Mischkalorimetrie hinsichtl... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Bei dem Versuch, das von W. OELSEN und Mitarbeitern angegebene Verfahren einer "verzögerten" Mischkalorimetrie hinsichtlich seiner Güte und seines An wendungsbereichs mit anderen neueren kalorimetrischen Verfahren zu verglei chen, erwies es sich als zweckmäßig, in einem ersten Teil der vorliegenden Arbeit zunächst einmal die grundlegenden Auswertemöglichkeiten bei kalorimetrischen Messungen möglichst genau und systematisch zu untersuchen. Die Schwierig keiten, die die kalorimetrischen Verfahren - vor allem bei hohen Temperature- dem Experimentator auch heute noch bieten, werden gerade durch eine ungenü gende Kenntnis und Handhabung der möglichen Auswertemethoden weiter ver mehrt. Als Spezialfall einer solchen allgemeinen Darstellung der Kalorimetrie wird im zweiten Teil der Arbeit ein nach dem OELsENschen Prinzip konstruiertes und in seinem Anwendungsbereich nach tiefen Temperaturen hin erweitertes Kalori meter behandelt; die damit vorgenommenen Messungen erfolgten an drei Legie rungen des Systems Eisen-Mangan. Theoretische Betrachtungen zu den Meßergebnissen schließen die Arbeit ab; sie befassen sich mit einer Herleitung der thermodynamischen Funktionen des reinen Eisens auf Grund der gefundenen Enthalpiekurven und mit dem Einfluß des Ferro magnetismus auf die thermodynamischen Eigenschaften des Eisens. 11 Teil 1 Die grundlegenden Auswertemethoden kalorimetrischer Verfahren 1. Übersicht Der thermische Zustand eines Körpers wird durch einen gewissen Satz von Variablen beschrieben, wie zum Beispiel durch Temperatur, Druck, Volumen, innere Spannungen und andere. Durch Energiezufuhr werden einige dieser Variablen geändert. Aufgabe der Kalorimetrie ist es, dem Körper gewisse Energiemengen ("Wärme")l in gut meß barer Form zuzuführen und die damit verbundene Temperaturänderung des Körpers zu beobachten.

Klappentext

und die damit verbundene Temperaturänderung des Körpers zu beobachten.



Inhalt
1 Die grundlegenden Auswertemethoden kalorimetrischer Verfahren.- 2 Herleitung der thermodynamischen Funktionen des reinen Eisens auf Grund von Messungen an einem Eisen-Mangan-System nach dem Verfahren der verzögerten Mischkalorimetrie.- Zahlentafeln.- Zusammenfassung und Schlußwort.

Produktinformationen

Titel: Die grundlegenden kalorimetrischen Auswertemethoden
Untertitel: Herleitung der thermodynamischen Funktionen des reinen Eisens auf Grund von Messungen an einem Eisen-Mangan-System nach dem Verfahren der verzögerten Mischkalorimetrie
Autor:
EAN: 9783663060970
ISBN: 978-3-663-06097-0
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Geisteswissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 118
Gewicht: 222g
Größe: B17mm
Jahr: 1962
Auflage: 1962

Weitere Produkte aus der Reihe "Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen"