1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Bild der Frau im Erzählwerk Maria Messinas

  • Kartonierter Einband
  • 478 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die vorliegende Monographie stellt die einzige umfassende Studie über die sizilianische Autorin Maria Messina (1887-1944) dar, die... Weiterlesen
20%
126.00 CHF 100.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die vorliegende Monographie stellt die einzige umfassende Studie über die sizilianische Autorin Maria Messina (1887-1944) dar, die mit anfänglicher Unterstützung durch Giovanni Verga große Erfolge hatte, dann jedoch für Jahrzehnte in Vergessenheit geriet und erst 1981 von Leonardo Sciascia wiederentdeckt wurde. Die Verfasserin untersucht erstmals den literarischen Werdegang der Autorin und sämtliche erhaltenen und z.T. schwer auffindbaren Werke - Kinderbücher, Novellen und Romane - und vergleicht sie thematisch mit Werken zeitgenössischer italienischer Autoren und Autorinnen wie Pirandello und Deledda. Das Kernthema Messinas, in dessen Darstellung sie alle Zeitgenossen überragt, die fiktional gestaltete Situation der sizilianischen Frau zu Beginn des 20. Jahrhunderts, wird im ganzen Spektrum der Rolle und Einstellung der Frauenfiguren von der Aufopferung bis zu den Versuchen einer Selbstbefreiung nach Motiven und erzähltechnischen Verfahren analysiert.

Autorentext
Die Autorin: Roswitha Schoell-Dombrowsky studierte Anglistik und Romanistik in Freiburg, London und Grenoble; Abschluß mit dem Staatsexamen in den Fächern Englisch, Französisch und Italienisch. Nach Studienaufenthalten in Florenz, Rom und Palermo Promotion an der Universität Göttingen mit der vorliegenden Arbeit über Maria Messina. Neben Lehrtätigkeit an einem Kasseler Gymnasium ist die Autorin auch als Herausgeberin italienischer Texte sowie als Rezensentin tätig.

Klappentext

Die vorliegende Monographie stellt die einzige umfassende Studie über die sizilianische Autorin Maria Messina (1887-1944) dar, die mit anfänglicher Unterstützung durch Giovanni Verga große Erfolge hatte, dann jedoch für Jahrzehnte in Vergessenheit geriet und erst 1981 von Leonardo Sciascia wiederentdeckt wurde. Die Verfasserin untersucht erstmals den literarischen Werdegang der Autorin und sämtliche erhaltenen und z.T. schwer auffindbaren Werke - Kinderbücher, Novellen und Romane - und vergleicht sie thematisch mit Werken zeitgenössischer italienischer Autoren und Autorinnen wie Pirandello und Deledda. Das Kernthema Messinas, in dessen Darstellung sie alle Zeitgenossen überragt, die fiktional gestaltete Situation der sizilianischen Frau zu Beginn des 20. Jahrhunderts, wird im ganzen Spektrum der Rolle und Einstellung der Frauenfiguren von der Aufopferung bis zu den Versuchen einer Selbstbefreiung nach Motiven und erzähltechnischen Verfahren analysiert.



Zusammenfassung
quot;Viele der Werke Maria Messinas sind vergessen und verschollen. Roswitha Schoell-Dombrowsky machte sich mit detektivischem Eifer auf die Suche in Bibliotheken in Rom, Palermo und Florenz und in Privatarchiven noch lebender Verwandter der Autorin. So gelang es ihr, bisher unveröffentlichtes Material ausfindig zu machen. In ihrer umfassenden, auch biographisch hochinteressanten Studie - eine Biographie Maria Messinas ist noch nicht geschrieben - gelingt es ihr, Leben und Werk einer bedeutenden, bisher weitgehend vergessenen und daher völlig unterschätzten Schriftstellerin erstmals ihrem Rang gebührend zu würdigen." (Claudia Sandner-v.Dehn, Hessische/Niedersächsische Allgemeine)

Inhalt

Aus dem Inhalt: Leben und literarische Beziehungen der Autorin - Die Mädchen- und Frauenfiguren in den Märchen und in den Erzähltexten für die Jugend - Frauenfiguren in den Novellen und Romanen: donna vittima, donna esclusa, donna liberata... - Messina und zeitgenössische Autorinnen: Serao, Mancuso, Negri, Deledda, Aleramo.

Produktinformationen

Titel: Das Bild der Frau im Erzählwerk Maria Messinas
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631335567
ISBN: 978-3-631-33556-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Romanische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 478
Gewicht: 617g
Größe: H211mm x B151mm x T28mm
Jahr: 1998
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Studien und Dokumente zur Geschichte der romanischen Literaturen"