Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Historisches Wissen über die nationalsozialistischen Konzentrationslager bei deutschen Jugendlichen

  • Kartonierter Einband
  • 460 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Ereignisse der letzten Monate des Jahres 1992, bei denen Gedenkstätten der Opfer der Nazi-Gewaltherrschaft und jüdische Friedh... Weiterlesen
20%
126.00 CHF 100.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Ereignisse der letzten Monate des Jahres 1992, bei denen Gedenkstätten der Opfer der Nazi-Gewaltherrschaft und jüdische Friedhöfe verwüstet wurden und Rassenhaß wieder verstärkt zutage trat, haben der vorliegenden Untersuchung eine nicht vorhersehbare Aktualität verschafft. Dieses Buch gibt eine historische Übersicht über die Behandlung des Nationalsozialismus in der Bundesrepublik und zeigt die schwierige Problematik einer Geschichtsdidaktik bei diesem Thema auf. Hier liegt die umfassende Darstellung einer sogenannten Gedenkstättenpädagogik vor, in der Geschichte, Gestalt und spezifische Formen dieser Lernorte dargestellt werden. Die Autorin geht mit empirischen Mitteln der pädagogischen Frage nach der Rolle der nationalsozialistischen Konzentrationslager und der dort begangenen Verbrechen im Bewußtsein junger Deutscher von heute nach.

Autorentext

Die Autorin: Renata Barlog-Scholz wurde 1957 in Poznan/Polen geboren. Sie studierte Psychologie an der Katholischen-Universität zu Lublin. 1988 absolvierte sie die Zusatzprüfung im Fach Pädagogik und promovierte 1992 an der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften in Heidelberg. Bis zu ihrer Anstellung in einer Psychiatrischen Landesklinik im Jahre 1991 arbeitete sie als Referentin für historisch-politische Bildung und interkulturelles Zusammenleben für verschiedene Institutionen.



Klappentext

Die Ereignisse der letzten Monate des Jahres 1992, bei denen Gedenkstätten der Opfer der Nazi-Gewaltherrschaft und jüdische Friedhöfe verwüstet wurden und Rassenhaß wieder verstärkt zutage trat, haben der vorliegenden Untersuchung eine nicht vorhersehbare Aktualität verschafft. Dieses Buch gibt eine historische Übersicht über die Behandlung des Nationalsozialismus in der Bundesrepublik und zeigt die schwierige Problematik einer Geschichtsdidaktik bei diesem Thema auf. Hier liegt die umfassende Darstellung einer sogenannten Gedenkstättenpädagogik vor, in der Geschichte, Gestalt und spezifische Formen dieser Lernorte dargestellt werden. Die Autorin geht mit empirischen Mitteln der pädagogischen Frage nach der Rolle der nationalsozialistischen Konzentrationslager und der dort begangenen Verbrechen im Bewußtsein junger Deutscher von heute nach.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Allgemeine und schulische Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus - Gedenkstätten, ihre Arbeitsformen und Ziele - Empirische Forschung zur Rolle der nationalsozialistischen Konzentrationslager im Bewußtsein junger Deutscher von heute.

Produktinformationen

Titel: Historisches Wissen über die nationalsozialistischen Konzentrationslager bei deutschen Jugendlichen
Untertitel: Empirische Grundlage einer Gedenkstättenpädagogik
Autor:
Editor:
EAN: 9783631463444
ISBN: 978-3-631-46344-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 460
Gewicht: 578g
Größe: H327mm x B151mm x T26mm
Jahr: 1994
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Heidelberger Studien zur Erziehungswissenschaft"