Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Unsere Filialen sind wieder geöffnet! Weitere Informationen

Unsere Filialen sind wieder geöffnet und wir freuen uns auf Ihren Besuch. Bestellungen aus dem Online-Shop können wieder in den Filialen abgeholt werden. Wir arbeiten mit einem Schutzkonzept und den BAG-Verhaltensregeln. Wir freuen uns auf Sie und danken für Ihre Mithilfe. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter exlibris.ch/corona.

schliessen

Rechtsdienstleistungsgesetz

  • Taschenbuch
  • 150 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Rechtsdienstleistungsgesetz RDG – RDGEG – Amtliche Begründung Mit einer Einleitung von Prof. Dr. Martin Henssler... Weiterlesen
20%
12.50 CHF 10.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Rechtsdienstleistungsgesetz RDG – RDGEG – Amtliche Begründung Mit einer Einleitung von Prof. Dr. Martin Henssler, Köln 1. Auflage (Rechtsstand: 01.07.2008) Inhalt: Das Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) löst das Rechtsberatungsgesetz (RBerG) aus dem Jahr 1935 ab. Das neue Gesetz bringt weitreichende Änderungen für den Markt der Rechtsberatung im außergerichtlichen Bereich und betrifft dadurch nicht nur die Anwaltschaft sondern auch andere Berufsgruppen, wie Architekten, Werkstätten oder Kaufleute. Diese werden künftig Rechtsberatung als sog. Nebenleistung unter bestimmten Voraussetzungen anbieten können. Die neue Rechtslage wird zudem neue Formen der Zusammenarbeit mit Rechtsanwälten ermöglichen, so können künftig beispielsweise Architekten leichter einen Anwalt nur zur Klärung bestimmter baurechtlicher Fragen einschalten. Auch karitative Rechtsberatung sowie Rechtsberatung durch Vereine wird künftig einfacher möglich sein. Daneben gibt es noch Neuerungen beim Forderungsinkasso und der Abtretung von anwaltlichen Honorarforderungen. Das RDG wurde im Dezember 2007 verkündet und ist am 1. Juli 2008 in Kraft getreten.

Klappentext

Rechtsdienstleistungsgesetz

RDG - RDGEG - Amtliche Begründung

Mit einer Einleitung von Prof. Dr. Martin Henssler, Köln 1. Auflage (Rechtsstand: 01.07.2008)

Inhalt:

Das Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) löst das Rechtsberatungsgesetz (RBerG) aus dem Jahr 1935 ab. Das neue Gesetz bringt weitreichende Änderungen für den Markt der Rechtsberatung im außergerichtlichen Bereich und betrifft dadurch nicht nur die Anwaltschaft sondern auch andere Berufsgruppen, wie Architekten, Werkstätten oder Kaufleute. Diese werden künftig Rechtsberatung als sog. Nebenleistung unter bestimmten Voraussetzungen anbieten können.

Die neue Rechtslage wird zudem neue Formen der Zusammenarbeit mit Rechtsanwälten ermöglichen, so können künftig beispielsweise Architekten leichter einen Anwalt nur zur Klärung bestimmter baurechtlicher Fragen einschalten. Auch karitative Rechtsberatung sowie Rechtsberatung durch Vereine wird künftig einfacher möglich sein. Daneben gibt es noch Neuerungen beim Forderungsinkasso und der Abtretung von anwaltlichen Honorarforderungen. Das RDG wurde im Dezember 2007 verkündet und ist am 1. Juli 2008 in Kraft getreten.



Zusammenfassung

Rechtsdienstleistungsgesetz

RDG – RDGEG – Amtliche Begründung

Mit einer Einleitung von Prof. Dr. Martin Henssler, Köln
1. Auflage (Rechtsstand: 01.07.2008)

Inhalt:

Das Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) löst das Rechtsberatungsgesetz (RBerG) aus dem Jahr 1935 ab. Das neue Gesetz bringt weitreichende Änderungen für den Markt der Rechtsberatung im außergerichtlichen Bereich und betrifft dadurch nicht nur die Anwaltschaft sondern auch andere Berufsgruppen, wie Architekten, Werkstätten oder Kaufleute. Diese werden künftig Rechtsberatung als sog. Nebenleistung unter bestimmten Voraussetzungen anbieten können.

Die neue Rechtslage wird zudem neue Formen der Zusammenarbeit mit Rechtsanwälten ermöglichen, so können künftig beispielsweise Architekten leichter einen Anwalt nur zur Klärung bestimmter baurechtlicher Fragen einschalten. Auch karitative Rechtsberatung sowie Rechtsberatung durch Vereine wird künftig einfacher möglich sein. Daneben gibt es noch Neuerungen beim Forderungsinkasso und der Abtretung von anwaltlichen Honorarforderungen.

Das RDG wurde im Dezember 2007 verkündet und ist am 1. Juli 2008 in Kraft getreten.

Produktinformationen

Titel: Rechtsdienstleistungsgesetz
Untertitel: EGRDG - RechtsVO zum RDG, Textausgabe mit ausführlichem Sachregister - Stand: 1.
EAN: 9783423057738
ISBN: 978-3-423-05773-8
Format: Taschenbuch
Herausgeber: DTV
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 150
Gewicht: 160g
Größe: H191mm x B123mm x T17mm
Jahr: 2008
Auflage: 1. Auflage
Land: DE