Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Unsere Filialen sind wieder geöffnet! Weitere Informationen

Unsere Filialen sind wieder geöffnet und wir freuen uns auf Ihren Besuch. Bestellungen aus dem Online-Shop können wieder in den Filialen abgeholt werden. Wir arbeiten mit einem Schutzkonzept und den BAG-Verhaltensregeln. Wir freuen uns auf Sie und danken für Ihre Mithilfe. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter exlibris.ch/corona.

schliessen

Am Ziel vorbei

  • Paperback
  • 358 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Von »blühenden Landschaften« im Osten und einer Angleichung der Lebensverhältnisse im gesamten Deutschland sind wir weit entfernt.... Weiterlesen
20%
25.50 CHF 20.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Von »blühenden Landschaften« im Osten und einer Angleichung der Lebensverhältnisse im gesamten Deutschland sind wir weit entfernt. Eine selbsttragende Wirtschaft in den neuen Ländern ist nicht in Sicht. Der Westen wird noch über Jahre hohe Transferleistungen erbringen müssen. Woran liegt das? Sind die Ostler zu verwöhnt, zu antriebsarm und zu sehr auf staatliche Zuwendungen orientiert oder sind von der Bundespolitik grundsätzliche Fehlentscheidungen getroffen worden, die mehr auf ein erweitertes Absatzgebiet zielten denn auf eine produktive Region mit konkurrenzfähigen Unternehmen? 20 Experten aus Ost und West analysieren in gut lesbarer Form die entscheidenden Weichenstellungen in den vergangenen 15 Jahren und versuchen, der immer wieder emotional geführten Debatte eine auf Fakten gegründete, sachliche Bilanz entgegenzustellen. Nach Jahren des Schönredens und des Vertröstens auf die Zukunft wird hier Klartext gesprochen. Es werden aber auch Vorschläge für eine Kurskorrektur unterbreitet, damit die höchst problematische Lage im Osten nicht die Entwicklung der gesamten Bundesrepublik gefährdet. Zu den Autoren gehören unter anderem: Klaus von Dohnanyi (Beraterkreis der Bundesregierung), Prof. Dr. Richard Schröder (Philosoph), Prof. Dr. Jörg Roesler (Wirtschaftshistoriker), Dr. Holger Kuhle (Bankexperte), Dr. Alexander Thumfart (Politologe), Dr. Lothar de Maizière (Rechtsanwalt), Dr. Andre Brie (Europäisches Parlament), Kristina Bauer-Volke (Enquete-Kommission des Bundestages), Prof. Dr. Rolf Reißig (Sozialwissenschaftler). »Mit Hilfe von 20 Fachleuten stellen Hannes Bahrmann und Christoph Links eine sachliche und breit angelegte Bilanz zusammen. Es wird nicht polemisch geklagt, sondern nüchtern rekapituliert.« (Leipziger Volkszeitung)

Autorentext
Hannes Bahrmann: Jahrgang 1952, Studium der Geschichte und Lateinamerikawissenschaften in Rostock, danach Journalist bei Rundfunk, Zeitungen und Nachrichtenagenturen. Autor zahlreicher Sachbücher zu Mittelamerika, Drogenproblemen und der DDR-Politik, darunter »Wir sind das Volk« (mit Christoph Links), Berlin und Wuppertal 1990, »Piraten der Karibik«, Berlin 1990. Weitere Bücher im Ch. Links Verlag: »Sumpf. Privilegien, Amtsmißbrauch, Schiebergeschäfte« (mit Peter-Michael Fritsch), 1990, »Chronik der Wende. Die Ereignisse in der DDR zwischen 7. Oktober 1989 und 18. März 1990« (mit Christoph Links), 1994/1999, »Bilderchronik der Wende. Erlebnisse aus der Zeit des Umbruchs 1989/90« (Hg. mit Christoph Links), 1999, »The Fall of the Wall. The Path to German Reunification« (Englischsprachige Sonderausgabe, mit Christoph Links), 1999. Christoph Links: Jg. 1954, Studium der Philosophie und Lateinamerikanistik, außenpolitischer Redakteur bei der Berliner Zeitung, wiss. Mitarbeiter im Aufbau-Verlag, seit 1990 Verleger und Publizist. Zahlreiche Veröffentlichungen, u.a. »Lateinamerikanische Literaturen« (Hg.), Bern/New York 1992. Weitere Bücher im Ch. Links Verlag: »Chronik der Wende. Die Ereignisse in der DDR zwischen 7. Oktober 1989 und 18. März 1990« (mit H. Bahrmann), 1995/1999, »DDR: Wer war wer? 2146 Biographien zur DDR-Geschichte« (Hg. mit B.-R. Barth, H. Müller-Enbergs, J. Wielgohs), 1995, »Bilderchronik der Wende. Erlebnisse aus der Zeit des Umbruchs 1989/90« (Hg. mit H. Bahrmann), 1999, »Über unsere Bücher läßt sich streiten. 10 Jahre Ch. Links Verlag« (Hg. mit Chr. Härtel), 1999, »Das wunderbare Jahr der Anarchie. Von der Kraft zivilen Ungehorsams 1989/90« (mit S. Nitsche, A. Taffelt), 2004.

Klappentext

Von blühenden Landschaften im Osten und einer Angleichung der Lebensverhältnisse ist Deutschland weit entfernt. Eine selbsttragende Wirtschaft in den neuen Bundesländern ist nicht in Sicht. Der Westen wird über Jahre noch hohe Transferleistungen erbringen müssen. Woran liegt das? Sind die Ostler zu antriebsarm und zu sehr auf staatliche Zuwendungen orientiert oder hat die Bundespolitik grundsätzliche Fehlentscheidungen getroffen? Ist durch die Vereinigung der überfällige Umbauprozess der Bundesrepublik verschleppt worden? 20 Experten aus Ost und West präsentieren eine faktenreiche Bilanz. Nach Jahren des Schönredens und des Vertröstens auf die Zukunft wird hier Klartext gesprochen. Zugleich unterbreiten einige Autoren Vorschläge für eine Kurskorrektur, damit die gesamte Bundesrepublik nicht weiteren Schaden nimmt.

Produktinformationen

Titel: Am Ziel vorbei
Untertitel: Die deutsche Einheit - Eine Zwischenbilanz
Editor:
Autor:
EAN: 9783861533665
ISBN: 978-3-86153-366-5
Format: Paperback
Herausgeber: Links
Genre: Zeitgeschichte (1946 bis 1989)
Anzahl Seiten: 358
Gewicht: 440g
Größe: H208mm x B129mm x T32mm
Veröffentlichung: 01.09.2005
Jahr: 2005
Auflage: 1. Aufl. 14.09.2005
Land: DE