Jetzt 20% Rabatt auf alle English Books. Jetzt in über 4 Millionen Büchern stöbern und profitieren!
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Grundlagen für Staatspflichten auf dem Gebiet der Weiterbildung

  • Kartonierter Einband
  • 511 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Gewährleistung des Weiterbildungsbereiches ist über die Förderungsbestimmungen in Bund und Ländern nicht zu erreichen. Ebensow... Weiterlesen
20%
90.40 CHF 72.30
Sie sparen CHF 18.10
Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Gewährleistung des Weiterbildungsbereiches ist über die Förderungsbestimmungen in Bund und Ländern nicht zu erreichen. Ebensowenig kann dazu das Institut der «Daseinsvorsorge» herangezogen werden. Dagegen vermag die Grundlagentrias Demokratiegebot, Sozialstaatsgebot und Grundrechtsordnung weitreichende Staatspflichten für die Gewährleistung - und nicht nur für die Förderung der Weiterbildung zu begründen. Ein «Grundrecht auf Weiterbildung» existiert allerdings nur in der Form des sogenannten derivativen Teilhaberechts. Ein originäres «Leistungsgrundrecht auf Weiterbildung» ist abzulehnen. Jedoch ist der «Bildungsurlaub» als eine geeignete Organisationsform der verfassungsrechtlich verbürgten «Freiheit für alle» auszubauen. Es besteht eine Pflicht des Gesetzgebers, diese Freiheit durch Organisations- und Verfahrensregeln zu konkretisieren. Die Aufnahme einer «bildungsbezogenen Staatszielbestimmung» in die Verfassung könnte dabei wichtige Hilfen leisten.

Klappentext

Die Gewährleistung des Weiterbildungsbereiches ist über die Förderungsbestimmungen in Bund und Ländern nicht zu erreichen. Ebensowenig kann dazu das Institut der «Daseinsvorsorge» herangezogen werden. Dagegen vermag die Grundlagentrias Demokratiegebot, Sozialstaatsgebot und Grundrechtsordnung weitreichende Staatspflichten für die Gewährleistung - und nicht nur für die Förderung der Weiterbildung zu begründen. Ein «Grundrecht auf Weiterbildung» existiert allerdings nur in der Form des sogenannten derivativen Teilhaberechts. Ein originäres «Leistungsgrundrecht auf Weiterbildung» ist abzulehnen. Jedoch ist der «Bildungsurlaub» als eine geeignete Organisationsform der verfassungsrechtlich verbürgten «Freiheit für alle» auszubauen. Es besteht eine Pflicht des Gesetzgebers, diese Freiheit durch Organisations- und Verfahrensregeln zu konkretisieren. Die Aufnahme einer «bildungsbezogenen Staatszielbestimmung» in die Verfassung könnte dabei wichtige Hilfen leisten.



Inhalt
Aus dem Inhalt: Zur Theorie der Staatsaufgaben - Demokratiegebot als zentrale Aufgabennorm zur Gewährleistung von Weiterbildung im demokratisch verfassten Gemeinwesen - Sozialanalyse als erster Sozialstaatsgrundsatz - Fehlende Identität von Bildungsrechten und Sozialen Grundrechten - Recht auf regelmässige Bildungsteilnahme («Bildungsurlaub») in seiner Verbindung zum neueren Verständnis der Grundrechte als Organisationsgarantien.

Produktinformationen

Titel: Grundlagen für Staatspflichten auf dem Gebiet der Weiterbildung
Untertitel: Zur Herleitung von Staatsaufgaben und Individualrechten im Weiterbildungswesen
Autor:
EAN: 9783820476217
ISBN: 978-3-8204-7621-7
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 511
Gewicht: 656g
Größe: H208mm x B146mm x T32mm
Jahr: 1983
Untertitel: Deutsch
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"