Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Sean O'Casey und das deutschsprachige Theater (1948-1974)

  • Kartonierter Einband
  • 552 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diese Arbeit ist ein Beitrag zur empirischen Rezeptionsforschung im Bereich des deutschsprachigen Theaters nach 1945. Mit der Unte... Weiterlesen
20%
111.00 CHF 88.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diese Arbeit ist ein Beitrag zur empirischen Rezeptionsforschung im Bereich des deutschsprachigen Theaters nach 1945. Mit der Untersuchung des umstrittenen anglo-irischen Dramatikers Sean O'Casey wird der Versuch unternommen, den historischen Wandel seiner Vermittlungspraxis zu beschreiben. Mit Hilfe der qualitativen und quantitativen Auswertung der Rezipientenzeugnisse (Strichfassungen, Programmhefte, Kritiken, Interviews) werden die Mechanismen der O'Casey-Rezeption vor dem Hintergrund der herrschenden Kulturpolitik dargestellt.

Zusammenfassung
quot;The undisputable value of Stapelberg's thesis lies in the fact that he covers new ground both in O'Casey criticism and the methods of research into the reception of plays." (Jochen Achilles, Kritikon Litterarum)

Produktinformationen

Titel: Sean O'Casey und das deutschsprachige Theater (1948-1974)
Untertitel: Empirische Untersuchungen zu den Mechanismen der Rezeption eines anglo-irischen Dramatikers
Autor:
EAN: 9783820463040
ISBN: 978-3-8204-6304-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Architektur
Anzahl Seiten: 552
Gewicht: 684g
Größe: H212mm x B149mm x T27mm
Jahr: 1979
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Neue Studien zur Anglistik und Amerikanistik"