Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Dermatologie

  • Kartonierter Einband
  • 728 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Lernen und Arbeiten macht Spaß mit diesem klar aufgebauten, anregend geschriebenen Taschenbuch. Wer etwas nachschlagen möchte, fin... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Lernen und Arbeiten macht Spaß mit diesem klar aufgebauten, anregend geschriebenen Taschenbuch. Wer etwas nachschlagen möchte, findet garantiert auf jede Frage eine schnelle und kompetente Antwort. Eine ausgefeilte Didaktik, ausgezeichnete Abbildungen und instruktive Tafeln und Tabellen erschließen die gesamte klinische Dermatologie.
"Die Fritsch'sche gehört zu den besten Lehrbüchern in deutscher Sprache...Sie kann nicht nur Studenten und Jungärzten, sondern auch allen Dermatologen wärmstens empfohlen werden." (Der Hautarzt)


"Die hervorragenden Abbildungen und die übersichtlich aufgebauten differentialdiagnostischen und therapeutischen Tafeln machen dieses Buch zu einem zuverlässigen Begleiter für Studenten und in Ausbildung befindliche Ärzte.
Didaktisch klug konzipiert uind in jeder Hinsicht vollständig...kommt es durch seinen klaren aufbau und den pointierten Stil dem Studenten auf jeden Fall entgegen."
(forum Dr. Med)

Klappentext

Lernen und Arbeiten macht Spaß mit diesem klar aufgebauten, anregend geschriebenen Taschenbuch. Wer etwas nachschlagen möchte, findet garantiert auf jede Frage eine schnelle und kompetente Antwort. Eine ausgefeilte Didaktik, ausgezeichnete Abbildungen und instruktive Tafeln und Tabellen erschließen die gesamte klinische Dermatologie. "Die Fritsch'sche gehört zu den besten Lehrbüchern in deutscher Sprache...Sie kann nicht nur Studenten und Jungärzten, sondern auch allen Dermatologen wärmstens empfohlen werden." (Der Hautarzt)



Zusammenfassung
Das Besondere an diesem erfolgreichen Springer-Lehrbuch ist der klare, didaktisch ausgefeilte Aufbau und der pointierte Stil, die das Lernen dieses komplexen Fachgebiets zum Vergnügen machen. Das Taschenlehrbuch umfaßt die gesamte klinische Dermatologie mit ihren Seitenfächern und geht vor allem auf die pathophysiologischen Grundlagen ein. Die hervorragenden Abbildungen und die übersichtlich aufgebauten differential diagnostischen und therapeutischen Tafeln machen das Buch zu einem zuverlässigen Begleiter für Studenten und junge Ärzte.

Inhalt
Allgemeiner Teil.- Aufbau und Funktion der normalen Haut.- Allgemeines.- Epidermis.- Epidermale Symbionten.- Hautanhangsgebilde.- Dermis.- Subkutis.- Dermatologische Begriffsbestimmung.- Klinische Begriffe.- Histologische Begriffe.- Pathophysiologische Grundreaktionen.- Epidermopapilläre Funktionseinheit.- Retikuläre Dermis.- Subkutanes Fettgewebe.- Immunologie und Allergologie.- Mechanismus der Lymphozytenaktivierung.- Effektorphase der Immunantwort.- Allergische Reaktionen.- Entzündungsreaktionen und ihre Mediatoren.- Histamin.- Komplement.- Eicosanoide.- Genetik und Embryonalentwicklung der Haut.- Anwendung genetischer Grundbegriffe auf Hautkrankheiten.- Die Spuren der Embryogenese.- Kutane Mosaikphänomene.- Dermatologischer Untersuchungsgang.- Anamnese.- Klinische Untersuchung.- Simple Manipulationen im Rahmen der klinischen Untersuchung.- Invasive Untersuchungstechnik.- Allergologische Testmethoden.- Therapie der Hautkrankheiten.- Systemische medikamentöse Therapie.- Lokale Pharmakotherapie.- Dermatochirurgie.- Sonstige Therapieformen.- Spezieller Teil.- Erythemato-squamöse Dermatosen.- Psoriasis vulgaris.- Sonderformen der Psoriasis mit Systembeteiligung.- Parapsoriasisgruppe.- Porokeratosen.- Pityriasis rubra pilaris.- Morbus Reiter.- Pityriasis rosea.- Erythrodermien.- Papulose lichenoide Dermatosen.- Liehen ruber planus.- Liehen nitidus.- Liehen simplex chronicus.- Prurigoerkrankungen.- Intoleranzreaktionen der Haut.- Ekzemgruppe.- Urtikaria und Angioödem.- Figurierte Erytheme.- Erythema exsudativum multiforme.- Erythema nodosum.- Toxische epidermale Nekrolyse (TEN).- Graft-vs-Host-Krankheit (GVHD).- Akute febrile neutrophile Dermatose (Sweet-Syndrom).- Intoleranzreaktionen gegen Medikamente.- Physikalische und chemische Hautschäden.- Thermische Schäden.- Aktinische Schäden.- Chemische Schäden (Verätzung, Kauterisation).- Lichtdermatosen.- Photodermatosen durch chemische Photosensibilisatoren.- Idiopathische Photodermatosen.- Bakterielle Infektionskrankheiten der Haut.- Streptokokkeninfektionen.- Staphylokokkeninfektionen.- Hautinfektionen durch gramnegative Keime.- Hautinfektionen durch seltene Erreger.- Lyme-Borreliose (Erythema migrans-Krankheit).- Virusinfektionen der Haut.- Exanthematische Viruskrankheiten.- Lokale Virusinfektionen.- Hautinfektionen durch die Herpesvirusgruppe.- AIDS (Acquired Immunodeficiency Syndrome).- Pilzkrankheiten (Mykosen).- Hautmykosen.- Systemmykosen mit Hautbeteiligung.- Pseudomykosen.- Epizoonosen.- Hautkrankheiten durch Insekten.- Hautkrankheiten durch Spinnentiere.- Protozoenkrankheiten der Haut.- Amöbiasis.- Trypanosomiasis.- Leishmaniose.- Infektionskrankheiten durch Mykobakterien.- Hauttuberkulose.- Lepra.- Infektionen mit atypischen Mykobakterien.- Granulomatöse Hautkrankheiten.- Sarkoidose.- Granuloma anulare.- Krankheitender Hautanhangsgebilde: Haare.- Effluvien und Alopezien.- Genetisch determinierte Haaranomalien.- Hypertrichosen.- Krankheiten der Hautanhangsgebilde: Talgdrüsen.- Akneiforme Krankheiten.- Formenkreis der Rosazea.- Krankheitender Hautanhangsgebilde: Nägel.- Läsionen der Nagelplatte.- Veränderungen des Nagelbetts.- Nagelpigmentierungen.- Nagelveränderungen als Symptom von Systemkrankheiten.- Fehlbildungssyndrome mit Nagelveränderungen.- Varia.- Krankheiten der Hautanhangsgebilde: Schweißdrüsen.- Ekkrine Schweißdrüsen.- Apokrine Schweißdrüsen.- Genodermatosen.- Hereditäre Verhornungsstörungen.- Epidermolysis-bullosa-Gruppe.- Hereditäre Bindegewebsdefekte.- Erbkrankheiten mit defekter Resistenz gegenüber physikochemischen Noxen.- Bullöse Dermatosen.- Pemphigusgruppe.- Pemphigoidgruppe.- Dermatitis herpetiformis (Duhring).- Sonderformen bullöser Dermatosen: Subkorneale pustulöse Dermatose (Sneddon-Wilkinson).- Epidermolysis bullosa acquisita.- Kollagenosen.- Lupus erythematodes.- Dermatomyositis.- Sklerodermie.- Mixed connective tissue disease (Sharp-Syndrom).- Krankheiten mit Ähnlichkeit zur Sklerodermie.- Rezidivierende Polychondritis.- Purpura und Vaskulitis.- Purpura durch Störung der Blutzusammensetzung (intravaskuläre Purpura).- Extravaskuläre Purpura.- Vaskuläre Purpura.- Livedosyndrome.- Krankheiten des Fettgewebes.- Traumatische Pannikulitis.- Systemische Formen der Pannikulitis unbekannter Ursache.- Hauterscheinungen bei Stoffwechselkrankheiten.- Hauterscheinungen bei Ernährungsstörungen.- Kutane Zeichen von Hormonstörungen.- Schwangerschaftsdermatosen.- Diabetes mellitus.- Hautsymptomatik bei Lipidstoffwechselstörungen.- Hautsymptome bei Gicht.- Verkalkungen (Kalzinosen) der Haut.- Kutane Amyloidosen.- Muzinösen der Haut.- Porphyrien.- Lipoidproteinose.- Störungen des Pigmentsystems der Haut.- Hypermelanosen.- Hypomelanosen.- Krankheiten der Mundschleimhaut.- Entzündliche Zustände.- Neoplastische bzw. näviforme Zustände.- Epitheliale Hauttumoren.- Epitheliale Nävi.- Benigne Tumoren der Epidermis.- Zysten der Haut.- Maligner Tumor der Epidermis: Plattenepithelkarzinom.- Basaliom.- Adnextumoren der Haut.- Mesodermale Hauttumoren.- Bindegewebige Tumoren.- Vaskuläre Tumoren.- Melanozytäre Tumoren.- Benigner melanozytärer Tumor: Naevus pigmentosus (Muttermal).- Maligner melanozytärer Tumor: Melanom.- Tumoren des Fett-, Muskel- und Nervengewebes.- Tumoren des Fettgewebes.- Tumoren des Muskelgewebes.- Tumoren der peripheren Nerven.- Histiozytosen.- Mastozytosen.- Kutane Mastozytosen.- Systemische Mastozytose.- Maligne Lymphome und Pseudolymphome der Haut.- Kutane T-Zell-Lymphome.- Kutane B-Zell-Lymphome.- Pseudolymphome der Haut.- Myeloproliferative Erkrankungen der Haut.- Hautveränderungen bei Tumoren innerer Organe.- Hautmetastasen.- Paraneoplasien.- Pädiatrische Dermatologie.- Morphologie und Physiologie der Neugeborenen- und kindlichen Haut.- Dermatosen der Neugeborenen- und Säuglingsperiode.- Ekzeme und ekzemähnliche Dermatosen.- Dermatosen des Klein- und Schulkindalters.- Geriatrische Dermatologie.- Morphologie und Physiologie der Altershaut.- Für das Alter charakteristische Dermatosen.- Klimakterielle Beschwerden ohne faßbares morphologisches Substrat.- Dekubitus (Druckbrand).- Haut und Psyche.- Phlebologie.- Anatomie des Venensystems des Beines.- Hämodynamik.- Klinische Symptomatik.- Untersuchungsmethoden.- Therapie.- Proktologie.- Normale Anatomie und Physiologie.- Untersuchungsgang.- Die häufigsten Veränderungen im Analbereich.- Krankheiten des Rektums und Colons.- Anhang I.- Differentialdiagnostische Tafeln.- Tafelübersicht.- Anhang II.- Therapeutische Tabellen.- Tabellenübersicht.- Quellenverzeichnis.- Weiterführende Literatur.- I. Umfassende Lehr- und Handbücher.- II. Standardwerke.- III. Die wichtigsten dermatologischen Periodika.

Produktinformationen

Titel: Dermatologie
Autor:
EAN: 9783540526865
ISBN: 978-3-540-52686-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten: 728
Gewicht: 811g
Größe: H205mm x B133mm x T38mm
Jahr: 1990
Auflage: 3., überarbeitete und korr. Aufl

Weitere Produkte aus der Reihe "Springer-Lehrbuch"