Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Anton Kuh

  • Kartonierter Einband
  • 61 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Im Zuge des anekdotischen Erzählens über den 1890 in Wien geborenen Bohemien und Kaffeehausliteraten Anton Kuh wird häufig vergess... Weiterlesen
20%
13.90 CHF 11.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Im Zuge des anekdotischen Erzählens über den 1890 in Wien geborenen Bohemien und Kaffeehausliteraten Anton Kuh wird häufig vergessen, dass er auch ein äußerst fleißiger Schriftsteller und Journalist war, der zu Lebzeiten sechs Bücher und über 1500 journalistische Arbeiten veröffentlichte. Sein publizistisches Wirken stellte Kuh über Jahre in den Dienst des Kampfes gegen Nationalismus, Militarismus und den Aufstieg der
Nationalsozialisten. Als hellsichtiger, unabhängiger Beobachter und scharfzüngiger Kommentator seiner Zeit war er, den Alfred Kerr als "Hirnzigeuner von lukianischem
Geblüt" bezeichnete, einer der hervorstechenden Chronisten des politischen und kulturellen Lebens in Wien und Berlin in den ersten vier Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts. Von den Nazis ins Exil getrieben, starb Anton Kuh 1941 in New York.

Autorentext

Dr. phil., geboren 1969 in Speyer, Germanist, Politologe, Universitätswissenschaftler und Kulturpublizist (Süddeutsche Zeitung, Der Tagesspiegel, Wiener Zeitung). Zahlreiche Buchveröffentlichungen und Aufsätze zur Wiener Kulturgeschichte im 20. Jahrhundert.



Klappentext

Im Zuge des anekdotischen Erzählens über den 1890 in Wien geborenen Bohemien und Kaffeehausliteraten Anton Kuh wird häufig vergessen, dass er auch ein äußerst fleißiger Schriftsteller und Journalist war, der zu Lebzeiten sechs Bücher und über 1500 journalistische Arbeiten veröffentlichte. Sein publizistisches Wirken stellte Kuh über Jahre in den Dienst des Kampfes gegen Nationalismus, Militarismus und den Aufstieg der Nationalsozialisten. Als hellsichtiger, unabhängiger Beobachter und scharfzüngiger Kommentator seiner Zeit war er, den Alfred Kerr als "Hirnzigeuner von lukianischem Geblüt" bezeichnete, einer der hervorstechenden Chronisten des politischen und kulturellen Lebens in Wien und Berlin in den ersten vier Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts. Von den Nazis ins Exil getrieben, starb Anton Kuh 1941 in New York.

Produktinformationen

Titel: Anton Kuh
Untertitel: Kaffeehausliterat zwischen Prag, Wien und Berlin
Autor:
EAN: 9783955651909
ISBN: 978-3-95565-190-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Hentrich & Hentrich
Anzahl Seiten: 61
Gewicht: 70g
Größe: H155mm x B113mm x T7mm
Veröffentlichung: 10.01.2017
Jahr: 2017

Weitere Produkte aus der Reihe "Jüdische Miniaturen"

Band 198
Sie sind hier.