Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gemeinsame Beschaffung und Wettbewerb

  • Kartonierter Einband
  • 227 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Kooperationen im Bereich des Einkaufs werden gerade für kleinere und mittlere Unternehmen, aber auch für Großunternehmen zum Beste... Weiterlesen
20%
90.95 CHF 72.75
Sie sparen CHF 18.20
Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Kooperationen im Bereich des Einkaufs werden gerade für kleinere und mittlere Unternehmen, aber auch für Großunternehmen zum Bestehen im Wettbewerb immer bedeutender. Die Arbeit beleuchtet umfassend die kartellrechtlichen Probleme, die sich aus den verschiedenen dargestellten Formen der Zusammenarbeit im Bereich des Einkaufs ergeben können. Aus dem Blickwinkel des europäischen Kartellrechts wird diskutiert, inwieweit die Zusammenarbeit im Einkauf überhaupt wettbewerbsbeschränkend wirken kann, wenn der Begriff der Wettbewerbsbeschränkung kooperationsfreundlich, in Einklang mit dem Schutzbedürfnis des freiheitlichen Wettbewerbs und den Prämissen des Gemeinschaftsrechts ausgelegt wird. Leitbild ist hierbei immer der Erhalt der Autonomie des kooperierenden Unternehmens. Ferner werden Möglichkeiten der Freistellung vom Kartellverbot und fusionskontrollrechtliche Implikationen untersucht.

Autorentext
Der Autor: Olaf Christiansen studierte Rechtswissenschaften an der Universität Würzburg. Auf das Referendariat und die Große Juristische Staatsprüfung in Hamburg folgte ein Postgraduiertenstudium an der Dickinson School of Law of The Pennsylvania State University mit dem Abschluss eines Master of Laws. Nach einer Tätigkeit als Rechtsanwalt in Berlin arbeitet er nun in der Konzernrechtsabteilung eines Medienunternehmens.

Klappentext

Kooperationen im Bereich des Einkaufs werden gerade für kleinere und mittlere Unternehmen, aber auch für Großunternehmen zum Bestehen im Wettbewerb immer bedeutender. Die Arbeit beleuchtet umfassend die kartellrechtlichen Probleme, die sich aus den verschiedenen dargestellten Formen der Zusammenarbeit im Bereich des Einkaufs ergeben können. Aus dem Blickwinkel des europäischen Kartellrechts wird diskutiert, inwieweit die Zusammenarbeit im Einkauf überhaupt wettbewerbsbeschränkend wirken kann, wenn der Begriff der Wettbewerbsbeschränkung kooperationsfreundlich, in Einklang mit dem Schutzbedürfnis des freiheitlichen Wettbewerbs und den Prämissen des Gemeinschaftsrechts ausgelegt wird. Leitbild ist hierbei immer der Erhalt der Autonomie des kooperierenden Unternehmens. Ferner werden Möglichkeiten der Freistellung vom Kartellverbot und fusionskontrollrechtliche Implikationen untersucht.



Inhalt
Aus dem Inhalt: Einführung Einkaufskooperationen Konzeption des Europäischen Kartellrechts Einkaufskooperationen und Art. 81 EG Einkaufskooperationen und die Fusionskontrollverordnung Ergebnisse der Untersuchung.

Produktinformationen

Titel: Gemeinsame Beschaffung und Wettbewerb
Untertitel: Einkaufskooperationen im EG-Kartellrecht
Autor:
EAN: 9783631512425
ISBN: 978-3-631-51242-5
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Steuern
Anzahl Seiten: 227
Gewicht: 386g
Größe: H211mm x B149mm x T20mm
Jahr: 2003
Untertitel: Deutsch
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"