Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ein stochastisches Mehrebenenlagersystem mit Sicherheitslager. Stochastische Prozesse mit unabhängigen und stationären Zuwächsen in der Lagerhaltung

  • Kartonierter Einband
  • 54 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Bei den in der Literatur dargestellten Mehrebenenlagersystemen wird negativer Bestand der Einzell~ger vollstandig an ein Zen trall... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Bei den in der Literatur dargestellten Mehrebenenlagersystemen wird negativer Bestand der Einzell~ger vollstandig an ein Zen trallager weitergegeben. In dieser Arbeit werden Anlagen defi niert, bei denen ein Sicherheitslager nur gewisse "Spitzen nachfragen" beliefert. In (1. 3) wird ein Ausgleichsvektor D~ eingefUhrt, mit dem die EngpaB- und Lieferpolitikfunktionen fUr zwei verschiedene Sicherheitslagersysteme aufgestellt wer den. FUr die~e Mehrebenenanlagen (S) und (K) werden in Abschnitt (2. 2) die Kostenvektoren entwickelt. Die Existenz optimaler Politiken ergibt sich aus den Satzen von Veinott. In Paragraph (4. 1) werden die Kostenfunktionen als diskrete Prozesse unter sucht. Mittels der nachgewiesenen Submartingaleigenschaften fUr die erwarteten diskontierten Kosten (fj(Y) IX ))j9N sowie 1 unter gewissen Voraussetzungen auch fUr die Fehlmengenkosten (p(v~))neN laBt sich die Wahrscheinlichkeit abschatzen, mit der ein vom Unternehmen vorgegebener Kostenwert Uberschritten wird. Die Arbeit schlieBt mit der fUr die Optimierung wichti gen Konvexitatsuntersuchungen der Kostenvektoren. 1. Die Systemstruktur von Mehrebenenlageranlagen mit Zentral bzw. Sicherheitslager 1. 1 Einfuhrung 1m Verkaufsbereich eines Fertigungsbetriebes tritt die Nachfra ge nach einem Produkt haufig im Kleinhandelsbereich auf, wobei diese Niederlassungen z. B. geographisch weit verstreut liegen konnen. Diese Betriebe unterhalten in der Regel zusatzlich ein oder mehrere GroBlager, die die Nachfrage der Einzelhandler befriedigen und gleichzeitig die Lager bzw. Transportkosten senken konnen (vgl. [3]). Als Beispiel fur eine solche Struk tur laBt sich das europaische Verkaufsnetz im Automobil- wie im Verlagsbereich ansehen. Zur Beschreibung eines solchen Mehrebenensystems wird ein Periodenmodell vom Arrow-Harris-Marschak Typ [1] verwendet. Das bedeutet, daB der~: in disjunkte Intervalle [o,t ], . . .

Inhalt
I: Ein stochastisches Mehrebenenlagersystem mit Sicherheitslager.- Zusammenfassung.- 1. Die Systemstruktur von Mehrebenenlageranlagen mit Zentral- bzw. Sicherheitslager.- 1.1 Einführung.- 1.2 Zentrallagersystem.- 1.3 Sicherheitslagersystem.- 2. Kostenstrukturen.- 2.1 Zentrallagerkosten.- 2.2 Sicherheitslagerkosten.- 3. Optimale Politik.- 4. Eigenschaften der Kostenfunktionen.- 4.1 Submartingalbeziehungen.- 4.2 Konvexitätseigenschaften.- Anhang: Multiple Regression.- II: Stochastische Prozesse mit unabhängigen und stationären Zuwächsen in der Lagerhaltung.- Problemstellung.- Charakterisierung Poissonscher Sprungprozesse.- Der Poissonsche Sprungprozeß in der Lagerhaltung.

Produktinformationen

Titel: Ein stochastisches Mehrebenenlagersystem mit Sicherheitslager. Stochastische Prozesse mit unabhängigen und stationären Zuwächsen in der Lagerhaltung
Autor:
EAN: 9783531026053
ISBN: 978-3-531-02605-3
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 54
Jahr: 1976
Auflage: 1976

Weitere Produkte aus der Reihe "Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen"