Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Einschränkungen beim Kauf und Abruf von E-Books Weitere Informationen

Zur Zeit ist mit Einschränkungen beim Kauf und Abruf von einigen E-Books zu rechnen. Wir bitten Sie um Entschuldigung.

schliessen

Bildungspolitik nach PISA: Die vorschulischeKinderbetreuung

  • Kartonierter Einband
  • 104 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die 2001 durchgeführte PISA-Studie stellte dar, dass häufig bereits vor der Schule große Unterschiede zwischen den Kindern hinsich... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die 2001 durchgeführte PISA-Studie stellte dar, dass häufig bereits vor der Schule große Unterschiede zwischen den Kindern hinsichtlich ihrer Lernvoraussetzungen bestehen. Die Autorin Nicole Ludewig gibt eine Einführung in die Geschichte und aktuelle Situation der vorschulischen Kinderbetreuung und stellt die rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen dar. Darauf aufbauend analysiert sie im Rahmen einer Politikfeldanalyse das Politikfeld der frühkindlichen Betreuung, Bildung und Erziehung am Beispiel des Gesetzwerdungsverfahrens zum Tagesbetreuungsausbaugesetzes. Im Zentrum des Erkenntnisinteresses steht dabei, welche Akteurskoalitionen in welcher Form an der Politikformulierung beteiligt sind, welche Belief Systems ihrem Handeln zugrunde liegen und inwiefern rechtliche, finanzielle und kulturelle Rahmenbedingungen von Relevanz sind. Da es im Bereich der Bildungspolitik bezogen auf die vorschulische Kinderbetreuung nur wenig politikwissenschaftliche, insbesondere policy-orienterte Literatur gibt, richtet sich das Buch vor allem an Politologen. Aber auch Interessierte, die eine generelle Einführung in die Struktur und Geschichte des Politikfeldes wünschen, sind angesprochen.

Autorentext

Nicole Ludewig, Dipl.-Pol.: Studium der Politologie an der FUBerlin. Projektleiterin map topomatik, Hamburg.



Klappentext

Die 2001 durchgeführte PISA-Studie stellte dar, dasshäufig bereits vor der Schule große Unterschiedezwischen den Kindern hinsichtlich ihrerLernvoraussetzungen bestehen. Die Autorin NicoleLudewig gibt eine Einführung in die Geschichte undaktuelle Situation der vorschulischen Kinderbetreuungund stellt die rechtlichen und finanziellenRahmenbedingungen dar. Darauf aufbauend analysiertsie im Rahmen einer Politikfeldanalyse dasPolitikfeld der frühkindlichen Betreuung, Bildung undErziehung am Beispiel des Gesetzwerdungsverfahrenszum Tagesbetreuungsausbaugesetzes. Im Zentrum desErkenntnisinteresses steht dabei, welcheAkteurskoalitionen in welcher Form an derPolitikformulierung beteiligt sind, welche BeliefSystems ihrem Handeln zugrunde liegen und inwiefernrechtliche, finanzielle und kulturelleRahmenbedingungen von Relevanz sind. Da es im Bereichder Bildungspolitik bezogen auf die vorschulischeKinderbetreuung nur wenig politikwissenschaftliche,insbesondere policy-orienterte Literatur gibt,richtet sich das Buch vor allem an Politologen. Aberauch Interessierte, die eine generelle Einführung indie Struktur und Geschichte des Politikfeldeswünschen, sind angesprochen.

Produktinformationen

Titel: Bildungspolitik nach PISA: Die vorschulischeKinderbetreuung
Untertitel: Eine Politikfeldanalyse am Beispiel desGesetzwerdungsverfahren zum Tagesbetreuungsausbaugesetz
Autor:
EAN: 9783639160291
ISBN: 978-3-639-16029-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 104
Gewicht: 283g
Größe: H217mm x B150mm x T18mm
Veröffentlichung: 01.05.2009
Jahr: 2009