Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Symbolik im Vergleich bei Georges Rodenbachs "Bruges- la-Morte" und Alfred Hitchcocks "Vertigo"

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Französisch - Literatur, Werke, Note: 1,3, Universität Leipzig (Romanistik), Verans... Weiterlesen
20%
16.50 CHF 13.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Französisch - Literatur, Werke, Note: 1,3, Universität Leipzig (Romanistik), Veranstaltung: Le symbolisme intermédial, Sprache: Deutsch, Abstract: Das von Georges Rodenbach 1892 verfasste Werk Bruges-la-Morte gehört zu den bedeutendsten Vertretern des belgischen Symbolismus. Mehr als 50 Jahre später entstand der Film Vertigo von Alfred Hitchcock. Gemeinsam ist beiden auf den ersten Blick die Geschichte der männlichen Hauptfigur: "...das Drama eines Mannes, der plötzlich aus der Normalität gerissen wird, den Boden unter den Füßen verliert, seine Identität einbüßt und in den Sog unerklärlicher Schrecknisse gerät." (Droese, 1995, 8). Doch haben beide Werke noch weitere Berührungspunkte? Nach Ana González Salvador (1990, 106) steht fest: "Pour celui qui connaît Bruges- la- Morte et Vertigo, il est évident que les deux oeuvres ont une thématique commune." und "Les similitudes sont, sans doute, frappantes et Vertigo semble, en effet, développer exactement le même sujet". Daher soll in dieser Hausarbeit in beiden Werken vorkommende ähnliche Symbolik untersucht werden. Dazu wird unter Punkt 1 der Zusammenhang zwischen den Medien Film und Roman durch eine kurze Erläuterung des Begriffs Intermedialität hergestellt. Der zweite Teil widmet sich Bruges- la- Morte, der dritte Vertigo. Um beim Leser eventuelle Unsicherheiten bezüglich des Inhalts von Roman und Film vorzubeugen, bietet der jeweilige erste Unterpunkt eine kurze Zusammenfassung der Handlung. Die folgenden 4 Unterpunkte widmen sich der Symbolik. Untersucht werden bei Roman und film parallel: die Stadt als Ort der Handlung, das Haar der Frauen, die Religion beziehungsweise Schuld und Buße und die zwischen den Frauen auftretende Ähnlichkeit. Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede diese Symbole in beiden Medien präsentieren, soll nun analysiert werden. Im Schlussteil soll es zu einer Auswertung der Ergebnisse kommen.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Französisch - Literatur, Werke, Note: 1,3, Universität Leipzig (Romanistik), Veranstaltung: Le symbolisme intermdial, Sprache: Deutsch, Abstract: Das von Georges Rodenbach 1892 verfasste Werk Bruges-la-Morte gehört zu den bedeutendsten Vertretern des belgischen Symbolismus. Mehr als 50 Jahre später entstand der Film Vertigo von Alfred Hitchcock. Gemeinsam ist beiden auf den ersten Blick die Geschichte der männlichen Hauptfigur: "...das Drama eines Mannes, der plötzlich aus der Normalität gerissen wird, den Boden unter den Füßen verliert, seine Identität einbüßt und in den Sog unerklärlicher Schrecknisse gerät." (Droese, 1995, 8). Doch haben beide Werke noch weitere Berührungspunkte? Nach Ana Gonzlez Salvador (1990, 106) steht fest: "Pour celui qui connat Bruges- la- Morte et Vertigo, il est vident que les deux oeuvres ont une thmatique commune." und "Les similitudes sont, sans doute, frappantes et Vertigo semble, en effet, dvelopper exactement le mme sujet". Daher soll in dieser Hausarbeit in beiden Werken vorkommende ähnliche Symbolik untersucht werden. Dazu wird unter Punkt 1 der Zusammenhang zwischen den Medien Film und Roman durch eine kurze Erläuterung des Begriffs Intermedialität hergestellt. Der zweite Teil widmet sich Bruges- la- Morte, der dritte Vertigo. Um beim Leser eventuelle Unsicherheiten bezüglich des Inhalts von Roman und Film vorzubeugen, bietet der jeweilige erste Unterpunkt eine kurze Zusammenfassung der Handlung. Die folgenden 4 Unterpunkte widmen sich der Symbolik. Untersucht werden bei Roman und film parallel: die Stadt als Ort der Handlung, das Haar der Frauen, die Religion beziehungsweise Schuld und Buße und die zwischen den Frauen auftretende Ähnlichkeit. Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede diese Symbole in beiden Medien präsentieren, soll nun analysiert werden. Im Schlussteil soll es zu einer Auswertung der Ergebnisse kommen.

Produktinformationen

Titel: Symbolik im Vergleich bei Georges Rodenbachs "Bruges- la-Morte" und Alfred Hitchcocks "Vertigo"
Untertitel: Studienarbeit
Autor:
EAN: 9783640844074
ISBN: 978-3-640-84407-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 49g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2011
Auflage: 1. Auflage.