Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Teilhabe an gesellschaftlicher Normalität

  • Kartonierter Einband
  • 132 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Ausgangsthese ist die stetig ansteigende Verbreitung und Nutzung neuer Medien in der Alltagswe... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Ausgangsthese ist die stetig ansteigende Verbreitung und Nutzung neuer Medien in der Alltagswelt. Ein ,,Aus-dem-Weg-Gehen" erscheint nicht mög lich. Daher ist es notwendig, den Umgang mit neuen Medien zu erlernen und sie für sich nutzbar zu machen. Hierbei stellt sich die Frage, unter welchen Voraussetzungen ein Mensch diese neuen Medien in Form einer Bereicherung für sein persönliches Leben nutzen kann. Im Mittelpunkt dieser Betrachtung stehen Menschen mit geistigen Behinderungen. 0Während für Menschen mit Körperbehinderungen neue Technologien kompensatorische Funktionen übernehmen können, die es ermöglichen, ihre Integration voranzutreiben, trifft auf Menschen mit geistiger Behinderung eher das Gegenteil zu. Daher gilt es, einer zunehmenden Ausgrenzung von Menschen mit geistiger Be hin derung durch neue Medien entgegen zu wirken. Internetkurse können hier eine Möglichkeit bieten. Da diese Forderung jedoch immer wieder auf große Skepsis trifft, versucht dieses Buch detailliert aus verschiedenen Blickwinkeln heraus darzustellen, aus welchen Gründen Internetkursen für Menschen mit geistigen Behinderungen sinnvoll sind.

Autorentext

Dipl.-Päd.: Studium der Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt in Medien- und Freizeitpädagogik an den Universitäten Münster und Bielefeld. Seit 2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZfH im Geschäftsbereich E-Learning der Universität Duisburg-Essen.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Ausgangsthese ist die stetig ansteigende Verbreitung und Nutzung neuer Medien in der Alltagswelt. Ein ,,Aus-dem-Weg-Gehen" erscheint nicht mög­lich. Daher ist es notwendig, den Umgang mit neuen Medien zu erlernen und sie für sich nutzbar zu machen. Hierbei stellt sich die Frage, unter welchen Voraussetzungen ein Mensch diese neuen Medien in Form einer Bereicherung für sein persönliches Leben nutzen kann. Im Mittelpunkt dieser Betrachtung stehen Menschen mit geistigen Behinderungen. 0Während für Menschen mit Körperbehinderungen neue Technologien kompensatorische Funktionen übernehmen können, die es ermöglichen, ihre Integration voranzutreiben, trifft auf Menschen mit geistiger Behinderung eher das Gegenteil zu. Daher gilt es, einer zunehmenden Ausgrenzung von Menschen mit geistiger Be­hin­derung durch neue Medien entgegen zu wirken. Internetkurse können hier eine Möglichkeit bieten. Da diese Forderung jedoch immer wieder auf große Skepsis trifft, versucht dieses Buch detailliert aus verschiedenen Blickwinkeln heraus darzustellen, aus welchen Gründen Internetkursen für Menschen mit geistigen Behinderungen sinnvoll sind.

Produktinformationen

Titel: Teilhabe an gesellschaftlicher Normalität
Untertitel: Internetkurse für Menschen mit geistiger Behinderung
Autor:
EAN: 9783639432831
ISBN: 978-3-639-43283-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 132
Gewicht: 215g
Größe: H221mm x B149mm x T15mm
Veröffentlichung: 01.06.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.