Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Generalisierung von Beschäftigungsunsicherheit?

  • Kartonierter Einband
  • 184 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Globalisierung, Technologisierung und eine zunehmende Deregulierung des Arbeitmarktes gehen ei... Weiterlesen
20%
94.00 CHF 75.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Globalisierung, Technologisierung und eine zunehmende Deregulierung des Arbeitmarktes gehen einher mit Unsicherheit und Flexibilisierungsdruck. Nicht nur beim Arbeitgeber. Auch, oder vor allem, Arbeitnehmer befinden sich in einer Situation, in der Unsicherheit und Angst vor Arbeitsplatzverlust zu einem allgegenwärtigen Gefühl geworden sind. In diesem Buch soll der Frage nachgegangen werden, inwieweit diese Beschäftigungsunsicherheit für alle Arbeitnehmer generalisiert werden kann. Im Focus stehen dabei Arbeit nehmer in so genannten Normalarbeitsverhältnissen, da für diese Beschäftig ten auch heute noch eine hohe Sicherheit am Arbeitsplatz konstatiert wird. In einer qualitativen Analyse von jeweils sechs Interviews mit Arbeitnehmern aus Chemie- und Versicherungsbranche wird die tatsächliche Existenz, Aus wir kung und Konsequenz von Unsicherheit für diese Gruppe aufgezeigt und bewertet. Ziel soll es sein, zu klären, ob für diese Befragten ebenfalls Be schäftigungsunsicherheit eine große Rolle spielt und man in diesem Fall von einer Generalisierung von Unsicherheit sprechen kann. Oder ob entsprechend der Segmentationstheorie weiterhin nach Beschäftigungsform und Branchen unterschieden werden muss. Das Buch richtet sich an Wirt schafts wis sen schaftler, Arbeitssoziologen und alle Unternehmen mit Interesse am gegen wärtigen Arbeitsmarktgeschehen.

Autorentext

M.A.: Studium der Soziologie, Wirtschaftswissenschaften und Interkulturellen Wirtschaftskommunikation an der FSU Jena, zudem abgeschl. Ausbildung zur Industriekauffrau.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Globalisierung, Technologisierung und eine zunehmende Deregulierung des Arbeitmarktes gehen einher mit Unsicherheit und Flexibilisierungsdruck. Nicht nur beim Arbeitgeber. Auch, oder vor allem, Arbeitnehmer befinden sich in einer Situation, in der Unsicherheit und Angst vor Arbeitsplatzverlust zu einem allgegenwärtigen Gefühl geworden sind. In diesem Buch soll der Frage nachgegangen werden, inwieweit diese Beschäftigungsunsicherheit für alle Arbeitnehmer generalisiert werden kann. Im Focus stehen dabei Arbeit­nehmer in so genannten Normalarbeitsverhältnissen, da für diese Beschäftig­ten auch heute noch eine hohe Sicherheit am Arbeitsplatz konstatiert wird. In einer qualitativen Analyse von jeweils sechs Interviews mit Arbeitnehmern aus Chemie- und Versicherungsbranche wird die tatsächliche Existenz, Aus­wir­kung und Konsequenz von Unsicherheit für diese Gruppe aufgezeigt und bewertet. Ziel soll es sein, zu klären, ob für diese Befragten ebenfalls Be­schäftigungsunsicherheit eine große Rolle spielt und man in diesem Fall von einer Generalisierung von Unsicherheit sprechen kann. Oder ob entsprechend der Segmentationstheorie weiterhin nach Beschäftigungsform und Branchen unterschieden werden muss. Das Buch richtet sich an Wirt­schafts­wis­sen­schaftler, Arbeitssoziologen und alle Unternehmen mit Interesse am gegen­wärtigen Arbeitsmarktgeschehen.

Produktinformationen

Titel: Generalisierung von Beschäftigungsunsicherheit?
Untertitel: Eine empirische Analyse der Chemie-und Versicherungsbranche
Autor:
EAN: 9783639429046
ISBN: 978-3-639-42904-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 184
Gewicht: 290g
Größe: H220mm x B150mm x T11mm
Veröffentlichung: 01.06.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.