Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Produkt-Management Seine Funktionen im Marketing

  • Kartonierter Einband
  • 236 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Wirtschaft erlebt zur Zeit einen Wandel groBten AusmaBes, der Betrieb eine Strukturanderung in allen Bereichen: in der Produkt... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Wirtschaft erlebt zur Zeit einen Wandel groBten AusmaBes, der Betrieb eine Strukturanderung in allen Bereichen: in der Produktion, die dem technischen Fortschritt folgen muB, im Vertrieb, der sich in eine vollig veranderte Stellung im Betriebe versetzt sieht, und auch die Stellung des Arbeitnehmers verandert sich grundlegend, vom reinen Arbeitnehmer zum Mitarbeiter. Trotz notwendiger Integration aller Bereiche - der Betrieb muB vom Ganzen her gefiihrt werden - gibt die wirtschaftliche Entwicklung dem Vertriebsbereich eine besondere Stellung und driickt ihm eine hohe Verantwortung fUr den Ge samtbetrieb auf. Der Vertrieb hat den notwendigen und moglichst rentablen Umsatz zu schaffen, der der Produktion die optimale Technik ermoglicht und den arbeitenden Menschen die Arbeitsplatze sichert. Das gibt dem Marketing seine heutige Bedeutung. Aber auch das Marketing erfahrt in der Gegenwart seine groBten Veranderun gen, nicht nur durch die Erweiterung der Markte und die verstarkte Konkurrenz, sondern vor allem durch den Wandel in der Nachfrage, die um vieles anspruchs voller und schwankender geworden ist. Daraus ergibt sich eine Kardinalforde rung an das Marketing: das angebotene Produkt mUfJ marktgerecht sein, allen Anforderungen des Marktes entsprechen: in der Qualitat, in der Gestaltung und in der Farbgebung und, nicht zuletzt, im Preis.

Inhalt

I: Systemanalyse.- 1 Grundlagen.- 1.1 Problemstellung.- 1.2 Ziel und Methodik der Untersuchung.- 1.3 Das Produkt-Management aus genetischer Sicht.- 1.3.1 Die Entstehung in der Praxis.- 1.3.2 Analyse der Entwicklung.- 1.3.3 Systematische Einordnung in das Managementkonzept.- 2 Die Elemente des Produkt-Management in analytischer Sicht.- 2.1 Zur Problematik der Inhaltsbestimmung.- 2.2 Das Management als generelles Element.- 2.2.1 Begriff und Wesen des Management.- 2.2.2 Funktionen des Management.- 2.3 Marketing als spezielles Element.- 2.3.1 Begriff und Wesen des Marketing.- 2.3.2 Funktionen des Marketing.- II: Funktionssynthese.- 1 Das System der Teilfunktionen.- 1.1 Grundlegende Systemmerkmale.- 1.2 Das Produkt-Management als Prozeß.- 1.3 Graphische Darstellung des Funktionssystems.- 2 Der Funktionsbereich der Planung.- 2.1 Der Inhalt des Planungsbegriffs.- 2.2 Bestimmung von Planungsprämissen.- 2.2.1 Analyse der bisherigen Entwicklung.- 2.2.2 Prognose zukünftiger Absatzerwartungen.- 2.2.3 Ergebnis: Der Produktstatus.- 2.3 Projektion produktbezogener Marketingziele.- 2.3.1 Grundsätzliches zur Kennzeichnung des Zielstandortes.- 2.3.2 Bedingungslagen der Projektionsfunktion.- 2.3.2.1 Objektabhängige Voraussetzungen.- 2.3.2.2 Subjektabhängige Anforderungen.- 2.3.3 Das Zielfeld des Produkt-Management.- 2.3.3.1 Funktionsumfang.- 2.3.3.2 Funktionsinhalt.- 2.4 Bestimmung von Strategien.- 2.4.1 Strategie und Taktik.- 2.4.2 Systematisierung der Strategien.- 2.4.3 Globale Strategien.- 2.4.3.1 Konservation.- 2.4.3.2 Innovation.- 2.4.3.3 Expansion.- 2.4.3.4 Diversifikation.- 2.4.4 Produktspezifische Strategien.- 2.4.4.1 Der Lebenszyklus als Grundlage der Strategieanalyse.- 2.4.4.2 Die Phasen des Produktzyklus.- 2.5 Die Planung von Innovationen.- 2.5.1 Grundsätzliches zur Institutionalisierung der Innovationsplanung.- 2.5.2 Die Auswahl neuer Produkte.- 2.5.2.1 Suche nach Produktideen.- 2.5.2.2 Beurteilung der Alternativen.- 2.5.2.3 Gesamtbewertung und Entscheidung.- 2.5.3 Entwicklung des Marketing-Mix.- 2.5.3.1 Entwicklung der Produktkonzeption.- 2.5.3.1.1 Technisch.- 2.5.3.1.2 Wirtschaftlich.- 2.5.3.2 Bestimmung der Teilelemente.- 2.5.3.2.1 Produktgestaltung.- 2.5.3.2.2 Preisbildung.- 2.5.3.2.3 Werbung.- 2.5.3.2.4 Verkauf.- 2.5.4 Planung der Markteinführung.- 2.5.4.1 Vorbereitung des Markttests.- 2.5.4.2 Taktische Einzelmaßnahmen.- 2.6 Die Stabilisation eingeführter Produkte.- 2.6.1 Marktbeobachtung als weiteres Planungsaxiom.- 2.6.2 Differenzierung des Marketing-Mix.- 2.6.2.1 Änderung am Produkt.- 2.6.2.2 Änderungen an den übrigen Elementen.- 2.6.2.2.1 Preisänderungen.- 2.6.2.2.2 Differenzierung der Werbung.- 2.6.2.2.3 Änderungen im Verkauf.- 2.6.3 Taktische Gesichtspunkte der Stabilisierungsplanung.- 2.7 Die Elimination alter Produkte.- 2.7.1 Charakteristik der Eliminationsplanung.- 2.7.2 Feststellung der Eliminationsbedürftigkeit.- 2.7.2.1 Marktseitige Kriterien.- 2.7.2.2 Betriebsseitige Kriterien.- 2.7.3 Planung des Eliminationsvollzugs.- 3 Der Funktionsbereich der Integration.- 3.1 Kriterien der Integrationsfunktion.- 3.2 Information als kommunikatives Element der Integration.- 3.2.1 Grundsätzliche Informationskategorien.- 3.2.2 Die Beschaffung von Eingangsinformationen.- 3.2.2.1 Interne Informationen.- 3.2.2.2 Externe Informationen.- 3.2.3 Die Speicherfunktion des Produkt-Management.- 3.2.4 Die Weitergabe von Ausgangsinformationen.- 3.2.4.1 Die innerbetriebliche Bereitstellung von Produktinformationen.- 3.2.4.2 Die außerbetriebliche Bereitstellung von Informationen.- 3.3 Koordination als kombinatives Element der Integration.- 3.3.1 Allgemeine Funktionsmerkmale.- 3.3.2 Ausdrucksformen der Koordination.- 3.3.3 Die Sachabstimmung produktbezogener Einzelaufgaben.- 3.3.3.1 Funktionelle Koordination innerhalb von Bereichen.- 3.3.3.2 Funktionelle Koordination zwischen einzelnen Bereichen.- 3.3.4 Die Koordination interpersoneller Beziehungen.- 3.3.5 Die zeitliche Abstimmung des Durchführungsprozesses.- 3.3.6 Produktdispositive Koordination zwischen Betrieb und Markt im Sinne des Marketing.- 4 Der Funktionsbereich der Kontrolle.- 4.1 Voraussetzungen der Kontrollfunktion.- 4.1.1 Komponenten des Kontrollbegriffs.- 4.1.2 Materielle Voraussetzungen.- 4.1.3 Formelle Prämissen.- 4.2 Formen der Kontrolle durch das Produkt-Management.- 4.2.1 Personelle Kontrollen.- 4.2.1.1 Personelle Kontrollen bei Weisungsgebundenheit.- 4.2.1.2 Personelle Kontrollen bei Weisungsfreiheit.- 4.2.2 Sachbezogene Kontrollen.- 4.2.2.1 Allgemeine Plankontrollen.- 4.2.2.2 Umsatz.- 4.2.2.3 Kosten und Erfolg.- 4.2.2.4 Zeitabhängige Kontrollen.- 4.3 Besondere Verfahren zur Lösung der Kontrollaufgabe.- 4.3.1 Ergebnisorientierte Methoden.- 4.3.2 Ablauforientierte Methoden.- 4.4 Kontrolle der Planungsansätze zur Leistungsüberwachung des Produkt-Management.- III: Das Produkt-Management in der betrieblichen Organisation.- 1 Grundlegende Einordnungsmerkmale.- 2 Einordnung in das Kompetenzsystem.- 2.1 Das Produkt-Management als Linieninstanz.- 2.2 Das Produkt-Management als Stabsstelle.- 2.3 Das Produkt-Management als Spezialinstanz (Produkt-Leitstelle).- 3 Einordnung in den betrieblichen Instanzenaufbau.- 3.1 Vertikale Einordnung des Produkt-Management.- 3.1.1 Eingliederung in den Marketingbereich.- 3.1.2 Eingliederung in den technischen Bereich.- 3.2 Horizontale Einordnung des Produkt-Management.- 3.2.1 Eingliederung in die obere Leitungsebene.- 3.2.2 Eingliederung in die mittlere Leitungsebene.- 4 Die Stellengliederung des Produkt-Management.- 5 Ergebnis.- Stichwortverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Das Produkt-Management Seine Funktionen im Marketing
Untertitel: Seine Funktionen im Marketing
Autor:
EAN: 9783409364416
ISBN: 978-3-409-36441-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Gabler Verlag
Genre: Management
Anzahl Seiten: 236
Gewicht: 395g
Größe: H200mm x B250mm x T14mm
Jahr: 1973
Auflage: 1973