Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kleines Rezeptbuch der historischen Tinten

  • Geheftet
  • 47 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Welcher Kalligraph oder Sammler von antiken Briefen und anderen Schriftstücken aus vergangenen Jahrhunderten liebt nicht die schön... Weiterlesen
20%
12.50 CHF 10.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Welcher Kalligraph oder Sammler von antiken Briefen und anderen Schriftstücken aus vergangenen Jahrhunderten liebt nicht die schönen scharfen Federzüge, die man mit den damals gebräuchlichen Schreibtinten erzeugte. Das nie verblassende Tiefschwarz der Eisengallus-Tinten oder die leuchtenden Farben der mittelalterlichen Inkunabeln haben zweifellos in Qualität und Optik den so genannten "modernen Tinten" noch viel voraus. Wenn man aber aus historischem oder künstlerischem Interesse einzelne Kalligraphien oder gar ganze Bücher herstellen möchte, stößt man bei der Beschaffung von historischen Tinten schnell auf gewisse Hindernisse: Es mangelt an Bezugsquellen und die wenigen erhältlichen Tinten sind zudem meist relativ teuer. Bereitet man seine Tinten hingegen selbst zu, hat man stets die gewünschten Farben in beliebiger Menge zur Verfügung - und das zum günstigen Materialpreis. Außerdem ist der Spaß beim Experimentieren sowie die Freude über eine besonders gelungene Tinte unbezahlbar! Das vorliegende Büchlein ist deshalb kein trockenes Werk über antike Schreibstoffe, sondern es richtet sich an diejenigen, die sich ausschließlich und ohne viel Drumherum dafür interessieren, wie man Tinte selbst herstellen kann. Außerdem werden die Tinten durch einige Beispiele zur Herstellung von Siegellack ergänzt, und weitere für diese Arbeit nützliche Rezepturen, aufgeführt.

Inhalt

Vorwort Vorbereitung Gefahrenhinweise Die Eisengallus-Tinten Eisengallus-Tinte, 15. Jahrhundert Einfache Eisengallus-Tinte Eisengallus-Tinte mit Weinessig Eisengallus-Tinte mit Essig, kalt angerührt Französische Schreibtinte Alizarin-Tinten Alizarin-Tinte 1, Alizarin-Tinte 2 Schellack-Tinten Schellack-Tinte Stahlfeder-Tinte Farbtinten Rote Tinte 1 Rote Tinte 2, Rote Tinte 3, Rote Tinte 4 Rote Farbe Blaue Tinte 1 Blaue Tinte 2, Blaue Tinte 3 Blaue Farbe 1, Blaue Farbe 2 Blaue Farbe 3 Grüne Tinte 1, Grüne Tinte 2, Grüne Tinte 3 Grüne Farbe 1, Grüne Farbe 2 Gelbe Tinte 1, Gelbe Tinte 2 Braune Tinte Purpurne Tinte 1, Purpurne Tinte 2 Purpurne Farbe Rosa Farbe 1, Rosa Farbe 2 Weiße Farbe Echte Gold- und Silbertinte Echte Goldfarbe, Goldfarbe Silberfarbe Sonstige Tinten Tintenpulver für unterwegs Tintenpulver 2 Unzerstörbare Tinte 1 Unzerstörbare Tinte 2 Ätztinte für Metall Ätztinte für Eisen und Stahl Geheimtinte Leuchttinte Kopiertinte Mittelalterliche Not-Tinte Orientalische Tinten Gallapfel-Tinte Sandelholz-Tinte 1, Sandelholz-Tinte 2 Fixiermittel und Sonstiges Pergament färben Ätzen Gummiwasser 1 Gummiwasser 2 Indigolösung Eierschalenkalk Lampenschwarz Federkiel, Faltbrief und Siegellack: Briefe schreiben wie zu Urgroßvaters Zeiten Herstellung eines Schreibfederkiels Der Faltbrief Siegellacke und ihre Verarbeitung Klassischer roter Siegellack Blauer oder grüner Siegellack Hochfeiner roter Siegellack Schwarzer Siegellack Brauner Siegellack Anbringen eines Siegels auf einem Schriftstück Gewichtsangaben in alten Tintenrezepten Kgr. Preußen vor 1858 Kgr. Preußen und andere deutsche Staaten seit 1858 Nürnberger Gewicht vor 1858 Eisengallus-Tinte (19. Jahrhundert) Die Inhaltsstoffe der Tinten (in alphabetischer Reihenfolge) Weiterführende Literatur Bezugsadressen Weblinks

Produktinformationen

Titel: Kleines Rezeptbuch der historischen Tinten
Autor:
EAN: 9783890945934
ISBN: 978-3-89094-593-4
Format: Geheftet
Herausgeber: Bohmeier, Joh.
Genre: Hobby & Haus
Anzahl Seiten: 47
Gewicht: 79g
Größe: H211mm x B146mm x T7mm
Veröffentlichung: 01.01.2009
Jahr: 2009