Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Vermögensnachfolge, Versorgungsleistungen und Unternehmen

  • Kartonierter Einband
  • 347 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit entwickelt ein ausdifferenziertes Gesamtsystem des Rechtsinstituts der "Vermögensübergabe gegen Versorgungsleistun... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Arbeit entwickelt ein ausdifferenziertes Gesamtsystem des Rechtsinstituts der "Vermögensübergabe gegen Versorgungsleistungen". Dabei ordnet sie schwerpunktmäßig die Übergabe von Unternehmen und die einschränkende Kodifizierung der Paragraphen 10 Abs. 1 Nr. 1a, 22 Nr. 1b EStG in dieses System ein und unterbreitet Vorschläge für eine konsistente Gesetzesfassung.

Mit der "Vermögensübergabe gegen Versorgungsleistungen" betrifft die Untersuchung ein Rechtsinstitut, das für die Praxis besonders relevant und in Literatur und Rechtsprechung seit über 100 Jahren in der Diskussion ist. Durch die Kodifizierung in den 10 Abs. 1 Nr. 1a, 22 Nr. 1b EStG wurde das Rechtsinstitut dem Grunde nach perpetuiert. Es wurde aber auch entscheidend eingeschränkt und kann nunmehr nur noch als "Unternehmensnachfolge gegen Versorgungsleistungen" bezeichnet werden. Aber entsprechen die erfolgten Einschränkungen der Systematik des Rechtsinstituts? Und welche Systematik ist es, der das Rechtsinstitut folgt? Diesen Fragen geht die Arbeit nach. Sie entwickelt ein ausdifferenziertes System der Vermögensnachfolgen im Zusammenhang mit Versorgungsleistungen und ordnet auf dieser Grundlage schwerpunktmäßig die Übergabe von Unternehmen nach der Neuregelung der 10 Abs. 1 Nr. 1a, 22 Nr. 1b EStG ein. Sodann hält die Arbeit Vorschläge für eine konsistente Gesetzesfassung bereit.

Klappentext

Mit der "Vermögensübergabe gegen Versorgungsleistungen" betrifft die Untersuchung ein Rechtsinstitut, das für die Praxis besonders relevant und in Literatur und Rechtsprechung seit über 100 Jahren in der Diskussion ist. Durch die Kodifizierung in den §§ 10 Abs. 1 Nr. 1a, 22 Nr. 1b EStG wurde das Rechtsinstitut dem Grunde nach perpetuiert. Es wurde aber auch entscheidend eingeschränkt und kann nunmehr nur noch als "Unternehmensnachfolge gegen Versorgungsleistungen" bezeichnet werden. Aber entsprechen die erfolgten Einschränkungen der Systematik des Rechtsinstituts? Und welche Systematik ist es, der das Rechtsinstitut folgt? Diesen Fragen geht die Arbeit nach. Sie entwickelt ein ausdifferenziertes System der Vermögensnachfolgen im Zusammenhang mit Versorgungsleistungen und ordnet auf dieser Grundlage schwerpunktmäßig die Übergabe von Unternehmen nach der Neuregelung der §§ 10 Abs. 1 Nr. 1a, 22 Nr. 1b EStG ein. Sodann hält die Arbeit Vorschläge für eine konsistente Gesetzesfassung bereit.

Produktinformationen

Titel: Vermögensnachfolge, Versorgungsleistungen und Unternehmen
Autor:
EAN: 9783848707140
ISBN: 978-3-8487-0714-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Nomos Verlagsges.MBH + Co
Genre: Handels- & Wirtschaftsrecht
Anzahl Seiten: 347
Gewicht: 529g
Größe: H254mm x B151mm x T25mm
Jahr: 2013
Auflage: 1. Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Deutsches, Europäisches und Vergleichendes Wirtschaftsrecht"