Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Steht Postmodernismus im Postkolonialismus für eine Politik der Dekolonialisierung?

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Allgemeines und Theorien, Note: 1,0, Freie Unive... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Allgemeines und Theorien, Note: 1,0, Freie Universität Berlin (Otto-Suhr-Institut), Veranstaltung: Postkoloniale Kritik an der Politik Portugals und Frankreichs, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Beziehung zwischen Macht und Subjekt sowie den sich daraus ergebenden Konsequenzen für die Handlungs- und Widerstandsfähigkeit des Subjekts bei Foucault und bei Said im Vergleich. Die zentrale Fragestellung dabei ist, ob es Said gelingt den postmodernen Subjekt- und Machtbegriff Foucaults mit einer Politik der Dekolonialisierung vereinbar zu machen. Dabei konzentriert sich die Untersuchung in erster Linie auf die Möglichkeit zu gezieltem Widerstand des Subjekts einerseits und zum bewussten Machterwerb, Machtgebrauch und Machtverlust des Subjekts andererseits als zentrale Anforderungen an den theoretischen Rahmen einer Politik der Dekolonialisierung. Im ersten Teil des Hauptteils der Arbeit möchte ich zunächst Foucaults Machtbegriff erläutern und in Folge seine Subjektkonzeption darlegen. Danach wird es zentral um die Frage gehen, welche Probleme sich aus dem postmodernen Zugriff auf Subjekt und Macht Foucaults für die Umsetzbarkeit einer politischen Praxis der Dekolonialisierung ergeben. Im zweiten Teil der Arbeit liegt der Fokus auf Edward Saids Macht- und Subjektbegriff. Der dritte Teil der Arbeit widmet sich dem Vergleich des Macht- und Subjektbegriffs von Foucault und Said. Im Schlussteil werde ich nach einer kurzen Zusammenfassung der wesentlichen Aspekte der Arbeit darauf eingehen, ob Saids Rezeption von Foucault die Probleme lösen kann, welche sich aus dessen Konzeptionen für die Umsetzbarkeit einer Politik der Dekolonialisierung ergeben. Dabei werde ich mich auf jene Probleme beziehen, welche im ersten Teil der Arbeit bereits diskutiert wurden.

Produktinformationen

Titel: Steht Postmodernismus im Postkolonialismus für eine Politik der Dekolonialisierung?
Untertitel: Zum Macht- und Subjektbegriff bei Michel Foucault und Edward Said
Autor:
EAN: 9783668128088
ISBN: 978-3-668-12808-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 59g
Größe: H211mm x B149mm x T7mm
Jahr: 2016
Auflage: 1. Auflage