Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Einschränkungen beim Kauf und Abruf von E-Books Weitere Informationen

Zur Zeit ist mit Einschränkungen beim Kauf und Abruf von einigen E-Books zu rechnen. Wir bitten Sie um Entschuldigung.

schliessen

Didaktische Anwendungs- und Umsetzungselemente einer erfolgreichen Blended Learning Konzeption

  • Kartonierter Einband
  • 104 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Aufbau in diesem Buch gliedert sich nach den relevanten Elementen, die für die Optimierung des Lernprozesses in schulischen un... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der Aufbau in diesem Buch gliedert sich nach den relevanten Elementen, die für die Optimierung des Lernprozesses in schulischen und wirtschaftlichen Umgebungen von Bedeutung sind. Diese Erkenntnisse werden auf Blended Learning-Systeme übertragen und finden in deren Konzeptionen Anwendung. Zu Beginn werden Bereiche der Lerntheorien untersucht, die Aufschluss über Funktionen und Anforderungen von Lernprozessen an Lernumgebungen geben können. Durch lerntheoretische Ansätze sollen Aspekte für die geeignete Verwendung von Lerninhalten und Lernmethoden wie auch der Gestaltung von Lernumgebungen abgeleitet werden. Außerdem werden die Bereiche Motivation und Emotion zur lehr- und lernprozessoptimierten Gestaltung von Lernumgebungen analysiert. Es wird weiterhin Bezug auf Aspekte der Innovation sowie der Komponenten genommen, durch die Blended Learning-Konzepte umgesetzt werden können. Dazu zählt auch die webbasierte Lernumgebung, für die entsprechende Gestaltungselemente erforderlich sind. Damit verbunden ist ebenso eine auf die individuellen Bedürfnisse und Umsetzungsziele ausgerichtete Auswahl, Entwicklung und Implementierung einer geeigneten webbasierten Lernumgebung. Obwohl das Konzept des Blended Learning keine Lösung für alle Problemstellungen und Anforderungen hinsichtlich Lernumgebungen bieten kann, erfolgt mit dieser Innovation eine Annäherung der Optimierung von Bildungselementen.

Leseprobe
Textprobe: Kapitel 7.2. Anreizsysteme für die Lernende Organisation: Die Umsetzung einer lernenden Organisation erfordert entsprechende Leistungsanreize, damit eine längerfristige Veränderung der Denk- und Handlungsweisen der Lernenden bzw. Mitarbeiter erfolgen kann. Diese Leistungsreize können entweder aus Eigenmotivation heraus entstehen oder werden durch Einsatz eines gestalteten Anreizes hervorgerufen. Für die Gruppenarbeit sind in diesem Zusammenhang Kriterien wie Objektivität und Gerechtigkeit sehr wichtig. Durch Einhaltung dieser Bedingungen wird das System der leistungsorientierten Vergütung von allen Mitarbeitern anerkannt. Aufgrund einer stetigen Zielorientierung und systematischen Mitarbeiterorientierung kann eine Motivationssteigerung erreicht werden, die sich sowohl in der Einzelleistung als auch in der Gruppenleistung wiederfindet. Die steigernde Motivation der Mitarbeiter bewirkt des Weiteren einen effizienter gestalteten Wissenstransfer im Unternehmen. Diesbezüglich kommt den Führungskräften die Aufgabe zu, die Mitarbeiter in ihren Wissenstransferzielen zu unterstützen. Z.B. können bestimmte Anreizsysteme geschaffen werden durch entsprechende Belohnung erbrachter Mitarbeiterleistungen, wobei die Anreize sowohl in monetärer als auch nicht-monetärer Form vorliegen können. Die monetären Anreize äußern sich bspw. in einer leistungs- oder erfolgsorientierten Vergütung oder auch in einer zusätzlichen Vergütung für bestimmte Leistungen oder Aufgaben. Zu den nicht-monetären Anreizen zählen bspw. betriebliche Sozialleistungen, eine bessere Gestaltung des Arbeitsplatzes oder auch günstigere Arbeitszeitmodelle. Mit zunehmendem Fokus auf die lernende Organisation wird der Nutzen solcher kollektiven Anreizsysteme allerdings stetig abnehmen, da die einzelne Person wie auch deren Eigenverantwortung immer mehr im Vordergrund stehen wird [SaSaBe04, pp. 38-39]. Kapitel 7.3. Entwicklung von Qualifizierungskonzeptionen: Bei der Entwicklung einer Qualifizierungskonzeption sollte deren Aufbau eine richtige Reihenfolge aufweisen. Bevor geeignete Methoden und Medien ausgewählt werden, sollte eine Prüfung und Klärung der Ziele und Inhalte erfolgen. Damit wird erreicht, dass der Aspekt der Bildung im Hinblick auf die Ziele und Inhalte den Vorrang erhält. Die einzusetzenden Methoden und Medien bauen dann im notwendigen Umfang für die Umsetzung der Wissensvermittlung und -verarbeitung darauf auf. [SaSaBe04, p. 99] Für diese Qualifizierungsstrategie sind somit zwei wesentliche Elemente zu beachten. Einerseits liegt die Konzentration auf der Formulierung, was bedeutet, dass die langfristigen Ziele und die Unternehmenspolitik festzulegen sind. Andererseits umfasst die Implementierung die Gestaltung der für die Umsetzung erforderlichen Strukturen und Prozesse [SaSaBe04, pp. 66-67]. Kapitel 7.3.1. Wissensmanagement: Um Einfluss auf das Wissen in einer Organisation zu nehmen, wird ein Wissensmanagement benötigt. Für Bildungsanbieter wird es aufgrund der notwendigen Wettbewerbsfähigkeit zunehmend wichtiger, Unternehmen über das Qualifikationsmanagement in Richtung Wissensmanagement zu führen, was bedeutet, dass die Leistungen der Bildungsanbieter um das organisationale Lernen erweitert werden müssen. [SaSaBe04, p. 30] Wissensmanagement kann als ein Kreislauf dargestellt werden, an dessen Anfang die institutionsrelevante Zielsetzung steht und die entsprechende Evaluation das Ende bildet. Zwischen dem Anfang und Ende befinden sich vier miteinander verbundene zentrale Wissensmanagementbereiche, in einer Wechselwirkung zueinander stehen. Abbildung 6: Das Münchner Wissensmanagement-Modell; Quelle: [WinMan04, p. 17]. Dieses sog. Münchener Modell umfasst vier Phänomenbereiche, in denen verschiedene Wissensprozesse komprimiert sind. Diese Phänomenbereiche beziehen organisationale und technische Aspekte, wie auch psychologische Voraussetzungen und pädagogische Begleitprozesse mit ein, die oft eine zu g

Produktinformationen

Titel: Didaktische Anwendungs- und Umsetzungselemente einer erfolgreichen Blended Learning Konzeption
Autor:
EAN: 9783958509498
ISBN: 978-3-95850-949-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Diplomica Verlag
Genre: Management
Anzahl Seiten: 104
Gewicht: 179g
Größe: H221mm x B154mm x T10mm
Jahr: 2015
Auflage: 1. Aufl.