Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Neue Jugendbiographie?

  • Kartonierter Einband
  • 173 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Manuela du Bois-Reymond und Mechtild Oechsle Der Titel des vorliegenden Buches ist eine Frage: Neue Jugendbiographie? Jugendforsch... Weiterlesen
20%
27.50 CHF 22.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Manuela du Bois-Reymond und Mechtild Oechsle Der Titel des vorliegenden Buches ist eine Frage: Neue Jugendbiographie? Jugendforscher sind sich also nicht einig in ihren Analysen über den Struktur wandel der Jugendphase. Aber worüber streiten sie sich? Über alles? Steht nichts (mehr) fest im Verhältnis Jugend und gesellschaftlicher Raum? Oder gibt es gemeinsame Ausgangspunkte und differieren Jugendforscher in Detail fragen, in Prognosen und in bereichsspezifischen Gebieten? Unbestritten ist, daB Jugend heute nicht mehr nur als sozialpädagogische und entwicldungspsy chologische Kategorie begriffen werden kann, als eine sozusagen von den Rändern Kind - Erwachsene/r her definierte Altersgruppe und Statuspas sage. Vielmehr nähern sich Jugendforscher ihrem Thema von makrosoziolo gischen Prämissen und Perspektiven; sie möchten Zusammenhänge erhellen und herstellen zwischen gesellschaftlichem Wandel und dessen Wirkungs kräften auf Jugend. 1 Arbeit - Geschlecht - Biographie Ansatzpunkte für eine Analyse dieser Zusammenhänge werden an neuralgi schen Nahtstellen zwischen Jugend und Gesellschaft gesucht und aufgefunden. Arbeit ist eine solche Nahtstelle, denn im ,alten' Verständnis von Jugend ist der Übergang von Jugendlichen ins Arbeitsleben auch der Übergang ins Erwachse nenleben. Dieser Übergang wird nun aber im modernen Jugendleben immer problematischer. Einmal, weil die Arbeitsgesellschaft selbst in einer Krise steekt und ihren Mitgliedern nicht mehr ohne weiteres ein Arbeitsleben in Aus sicht stellt. Zum anderen, weil immer längere und verzweigtere Bildungswege den Übergang von einem kurzen Sprung zu einem verwickelten Hürdenlauf ge macht haben, der viele Lebensjahre in Beschlag nimmt.

Autorentext
Dr. Mechtild Oechsle ist Professorin für Sozialwissenschaften an der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld.

Inhalt
Mit Beiträgen von: Manuela du Bois-Reymond, Jutta Ecarius, Werner Fuchs-Heinritz,Harry Guit, Brigitte Hantsche, Walter R. Heinz, Heinz-Hermann Krüger, HelgaKrüger, Carmen Leccardi, Karl Lenz, Franz J. van der Linden, Mechtild Oechsleund Erwin van Rooijen.

Produktinformationen

Titel: Neue Jugendbiographie?
Untertitel: Zum Strukturwandel der Jugendphase
Editor:
EAN: 9783810008367
ISBN: 978-3-8100-0836-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaft
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 173
Gewicht: 232g
Größe: H211mm x B147mm x T9mm
Jahr: 1991
Auflage: 1991
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen