Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Rolle der Breschnew-Doktrin in der sowjetischen Osteuropa-Politik 1968-1989 und die Konsequenzen ihrer Aufkündigung für die DDR

  • Kartonierter Einband
  • 16 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Essay aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nachkriegszeit, Kalter Krieg, Note: 1,7, Humboldt-Univers... Weiterlesen
20%
11.90 CHF 9.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Essay aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nachkriegszeit, Kalter Krieg, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin, Veranstaltung: Demokratische Revolution und nationale Wende (DDR 89/ 90), 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Scheitern der DDR liegt in einem Ursachenbündel exogener und endogener Faktoren begründet. Einer dieser exogenen Faktoren stellt die Aufkündigung der Breschnew-Doktrin durch Gorbatschow dar. In meinem Essay möchte ich versuchen die Frage zu beantworten welches Gewicht dieser Faktor hatte. Dafür erachte ich es für erforderlich zunächst einmal die Bedeutung dieser Doktrin vor Gorbatschow näher zu betrachten. Aus diesem Grund beginne ich bei ihrer "Geburtsstunde" und werde dann versuchen ihre Bedeutung über die Jahre zu verfolgen um dann eine Einschätzung abgeben zu können, welche Konsequenzen die Aufkündigung der Doktrin für die DDR hatte.

Produktinformationen

Titel: Die Rolle der Breschnew-Doktrin in der sowjetischen Osteuropa-Politik 1968-1989 und die Konsequenzen ihrer Aufkündigung für die DDR
Autor:
EAN: 9783640262373
ISBN: 978-3-640-26237-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 16
Gewicht: 38g
Größe: H210mm x B148mm x T1mm
Jahr: 2009
Auflage: 1. Auflage.