Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Neapel

  • Kartonierter Einband
  • 582 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Caravaggio, Camorra und Napoletanità - 33 Autoren zeichnen die Konturen städtischer Identitätsbildung von 1450 bis heute nach. Pol... Weiterlesen
20%
54.90 CHF 43.90
Neuauflage/Nachdruck. Termin bisher unbekannt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Caravaggio, Camorra und Napoletanità - 33 Autoren zeichnen die Konturen städtischer Identitätsbildung von 1450 bis heute nach. Politik, Ökonomie, soziale und kulturelle Aspekte werden dabei berücksichtigt. So entsteht im deutsch-neapolitanischen Austausch ein Panorama, das die üblichen schablonenhaften Darstellungen Neapels hinter sich lässt. Aus dem Inhalt: - Der Dichter Jacopo Sannazaro - Armut und Armenfürsorge - Stadtbau und spanische Machtpolitik - Die Tesoro-Kapelle des Doms - Religiöse Ehrenmäler: die Guglie - Caravaggios »Sieben Werke der Barmherzigkeit« - Antikensammlungen und Wunderkammern im Viceregno - Herkulaneum und Pompeji - Die Opera seria und ihre Komponisten - Die »Canzone napoletana«: Mythos und Leidenschaft - Pietro Giannone, Historiker und europäischer Aufklärer - Der Philosoph Giambattista Vico - Das Fest und der Kult der Madonna dell'Arco - Von der Camorra zum »Sistema« - Napoletanità - Stereotype und Widersprüche Neapel ist die vielleicht faszinierendste Stadt Italiens. Aber warum erscheint sie uns so außergewöhnlich? Der Band bietet Einblicke in die beständigen und doch immer wieder neu erfundenen Selbstbilder und Inszenierungen dieser eigensinnigen Metropole.

Autorentext
Salvatore Pisani; Privatdozent für Kunstgeschichte; derzeit Gastprofessor an der Universität des Saarlandes. Katharina Siebenmorgen; Literaturwissenschaftlerin; Doktorandin am Europäischen Graduiertenkolleg »Institutionelle Ordnungen, Schrift und Symbole«, Dresden / Paris.

Klappentext

Caravaggio, Camorra und Napoletanità - 33 Autoren zeichnen die Konturen städtischer Identitätsbildung von 1450 bis heute nach. Politik, Ökonomie, soziale und kulturelle Aspekte werden dabei berücksichtigt. So entsteht im deutsch-neapolitanischen Austausch ein Panorama, das die üblichen schablonenhaften Darstellungen Neapels hinter sich lässt. Aus dem Inhalt: - Der Dichter Jacopo Sannazaro - Armut und Armenfürsorge - Stadtbau und spanische Machtpolitik - Die Tesoro-Kapelle des Doms - Religiöse Ehrenmäler: die Guglie - Caravaggios 'Sieben Werke der Barmherzigkeit' - Antikensammlungen und Wunderkammern im Viceregno - Herkulaneum und Pompeji - Die Opera seria und ihre Komponisten - Die 'Canzone napoletana': Mythos und Leidenschaft - Pietro Giannone, Historiker und europäischer Aufklärer - Der Philosoph Giambattista Vico - Das Fest und der Kult der Madonna dell'Arco - Von der Camorra zum 'Sistema' - Napoletanità - Stereotype und Widersprüche Neapel ist die vielleicht faszinierendste Stadt Italiens. Aber warum erscheint sie uns so außergewöhnlich? Der Band bietet Einblicke in die beständigen und doch immer wieder neu erfundenen Selbstbilder und Inszenierungen dieser eigensinnigen Metropole.



Inhalt

- Der Dichter Jacopo Sannazaro - Armut und Armenfürsorge - Stadtbau und spanische Machtpolitik - Die Tesoro-Kapelle des Doms - Religiöse Ehrenmäler: die Guglie - Caravaggios »Sieben Werke der Barmherzigkeit« - Antikensammlungen und Wunderkammern im Viceregno - Herkulaneum und Pompeji - Die Opera seria und ihre Komponisten - Die »Canzone napoletana«: Mythos und Leidenschaft - Pietro Giannone, Historiker und europäischer Aufklärer - Der Philosoph Giambattista Vico - Das Fest und der Kult der Madonna dell'Arco - Von der Camorra zum »Sistema« - Napoletanità - Stereotype und Widersprüche

Produktinformationen

Titel: Neapel
Untertitel: Sechs Jahrhunderte Kulturgeschichte
Editor:
EAN: 9783496014010
ISBN: 978-3-496-01401-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Reimer, Dietrich
Genre: Kulturgeschichte
Anzahl Seiten: 582
Gewicht: 1438g
Größe: H242mm x B172mm x T35mm
Jahr: 2009
Auflage: 1. Aufl. 05.2009