Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Nationales Symbol (Deutschland)

  • Kartonierter Einband
  • 76 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 75. Kapitel: Deutsche Mark, Deutsche Euromünzen, Deutschlandlied, Brandenburger Tor, Eisernes Kre... Weiterlesen
20%
30.90 CHF 24.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 75. Kapitel: Deutsche Mark, Deutsche Euromünzen, Deutschlandlied, Brandenburger Tor, Eisernes Kreuz, Schwarz-Rot-Gold, Reichstagsgebäude, Reichskleinodien, Deutsche Nationalhymne, Berliner Siegessäule, Dem deutschen Volke, Straße der Monumente, Deutscher Michel, Schwarzes Kreuz, Nationaldenkmal Skulpturenpark Deutsche Einheit, Eichenlaub, Germania, Ich hab mich ergeben, Elsässisches Fahnenlied, Bundesschild, Der Deutsche Michel. Auszug: Die Deutsche Mark (abgekürzt DM bzw. im internationalen Bankenverkehr DEM, umgangssprachlich auch D-Mark oder kurz Mark, im englischsprachigen Raum meist Deutschmark) war von 1948 bis 1998 als Buchgeld, bis 2001 noch als Bargeld die Währung in der Bundesrepublik Deutschland und vor deren Gründung in den drei westlichen Besatzungszonen Deutschlands und den westlichen Sektoren Berlins. Sie wurde am 21. Juni 1948 in der Trizone und drei Tage später auch in den drei Westsektoren Berlins durch die Währungsreform 1948 eingeführt und löste die Reichsmark als gesetzliche Währungseinheit ab. Auch nach der Gründung der Bundesrepublik Deutschland am 23. Mai 1949 blieb die Deutsche Mark die Währungseinheit in der Bundesrepublik einschließlich West-Berlin. Mit Inkrafttreten der Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion am 1. Juli 1990 löste die Deutsche Mark die Mark der DDR ab; sie blieb auch im wiedervereinigten Deutschland das gesetzliche Zahlungsmittel. Nach Errichtung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion wurde sie schließlich am 1. Januar 1999 als Buchgeld und am 1. Januar 2002 als Bargeld durch den Euro ersetzt. Auch nach ihrer Abschaffung nutzen viele Deutsche die Deutsche Mark immer noch als Vergleichswährung; viele halten sie subjektiv für eine stärkere Währung als den Euro. Ende des Jahres 2010 war nach Angaben der Bundesbank immer noch DM-Bargeld im Nennwert von etwa 13,44 Mrd. DM im Umlauf; das sind etwa 5,4 % der Umlaufmenge im Jahr 2000. Eine Deutsche Mark war unterteilt in einhundert Pfennig. Die Währung wurde in Münzen und Scheinen ausgegeben. Es gab vier Serien von Banknoten. Die Bezeichnung "Deutsche Mark" für die neue Währung der Trizone wurde auf Vorschlag des US-amerikanischen Offiziers Edward A. Tenenbaum, der als Assistent des Finanzberaters von Militärgouverneur Lucius D. Clay fungierte, auf Konferenzen der Besatzungsmächte einstimmig akzeptiert. Tenenbaum, der einer polnisch-jüdischen Familie entstammte und 1942 in Yale über die deutsche Wirtsch

Produktinformationen

Titel: Nationales Symbol (Deutschland)
Untertitel: Deutsche Mark, Deutsche Euromünzen, Deutschlandlied, Brandenburger Tor, Eisernes Kreuz, Schwarz-Rot-Gold, Reichstagsgebäude, Reichskleinodien, Deutsche Nationalhymne, Berliner Siegessäule, Dem deutschen Volke, Straße der Monumente
Editor:
EAN: 9781231761953
ISBN: 978-1-231-76195-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Geschichte
Anzahl Seiten: 76
Gewicht: 167g
Größe: H246mm x B189mm x T4mm
Jahr: 2011