Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die gläserne Stadt

  • Fester Einband
  • 280 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die gläserne Stadt, das Buch, mit dem Natascha Wodin reüssierte, ist ein großer erzählerischer Wurf über das Fremdsein und eine Li... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Noch nicht erschienen. Erhältlich ab 31.10.2020
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die gläserne Stadt, das Buch, mit dem Natascha Wodin reüssierte, ist ein großer erzählerischer Wurf über das Fremdsein und eine Liebeserklärung an die Literatur. Die Protagonistin, eine junge Dolmetscherin, wächst als Tochter russischer Emigranten in einer verrufenen deutschen Nachkriegssiedlung für heimatlos gewordene Osteuropäer auf und lernt das Land ihrer Eltern nur durch die geistige Welt der Literatur kennen. Bei einer Lesung trifft sie den weit älteren russischen Schriftsteller L., dem sie verfällt. Mit ihm geht sie nach Moskau und erlebt wortgewaltige Nächte in seiner gespenstischen Luxuswohnung. Doch das Gefühl der Fremdheit bleibt - noch einmal reist sie mit ihm nach Deutschland zurück. Ein Roman über das uns unbekannte Russland. Ein Klassiker für die Gegenwart: die Tochter russisch-ukrainischer Zwangsarbeiter zur Frage von Heimat, Fremde und Identität.

Autorentext
Natascha Wodin wurde 1945 als Tochter sowjetischer Zwangsarbeiter in Fürth geboren und wuchs in Nachkriegslagern für Displaced Persons auf. Nach Jahren in einem katholischen Mädchenheim, in dem sie nach dem Suizid der Mutter untergebracht wurde, arbeitete sie zunächst als Telefonistin und Stenotypistin. Anfang der Siebzigerjahre absolvierte sie eine Sprachenschule und gehörte dann zu den ersten Dolmetschern, die nach Abschluss der sogenannten Ostverträge für deutsche Firmen und Kultureinrichtungen in die Sowjetunion reisten. Später begann sie Literatur aus dem Russischen zu übersetzen, seit 1980 ist sie freie Schriftstellerin. 1998 erhielt sie den Adelbert-von-Chamisso-Preis, 2015 den Alfred-Döblin-Preis. Seit 1994 lebt sie in Berlin und Mecklenburg.

Zusammenfassung
"Der Roman zeigt, wie Wodin in ihrem Schreiben an die Erfahrung der Fremdheit anknüpfte, um von dort aus frei zu erzählen." Berliner Zeitung

Produktinformationen

Titel: Die gläserne Stadt
Untertitel: Erzählung
Autor:
Schöpfer:
Nachwort von:
EAN: 9783869138411
ISBN: 978-3-86913-841-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Ars Vivendi
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 280
Gewicht: g
Größe: H216mm x B140mm
Veröffentlichung: 31.10.2020
Jahr: 2020