Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Chatterton oder der Mythos des ruinierten Poeten

  • Fester Einband
  • 383 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ein schöner, verblassender Jüngling mit unheimlich lebendigem rotem Haar. So malte Henry Wallis 1856 den ruinierten Poeten Chatter... Weiterlesen
20%
90.00 CHF 72.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 bis 2 Wochen.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Ein schöner, verblassender Jüngling mit unheimlich lebendigem rotem Haar. So malte Henry Wallis 1856 den ruinierten Poeten Chatterton, sechsundachtzig Jahre nach dem Gifttod des Siebzehnjährigen in einer Londoner Dachbodenkammer. Doch wer war dieser Thomas Chatterton wirklich? Zu früh geborener Romantiker? Fälscher einer pseudomittelalterlichen Poesie? Opfer einer Gesellschaft, die 'unpoetisch' geworden war? Dieses Buch enthüllt den romantischen Mythos des ruinierten Poeten, den vor allem Alfred de Vigny und Henry Wallis prägten. Zuerst jedoch stellt es Chatterton vor: in seinem eigenen, poetischen, fälscherischen und merkantilen Schaffen, das zu lange von seinem romantischen Bild überschattet war.

Autorentext
Natascha Hoefer ist Literatur- und Kulturwissenschaftlerin und derzeit tätig als Stipendiatin der Stiftung Humatia für Sepulkralkultur, Düsseldorf.

Inhalt

Einleitung zu Chatterton, Mythos des ruinierten Poeten 1 Drei ruinierte Poeten 2 Thomas Chatterton und Charles Dickens 3 Vom romantischen verfluchten zum (un)romantischen ruinierten Poeten I. Der Zeitgeist des Ruins oder Poet versus Kaufmann 1 The South Sea Bubble oder Der Ruin in der erzählenden Kunst 2 Charles Dickens und David Copperfield oder Der Ruin in der Literatur 3 Der Ruin im sich verwirtschaftlichenden 19. Jahrhundert 4 Der Ruin im sich romantisierenden 19. Jahrhundert 5 Drei Kaufmannsbilder II. Chatterton zum ruinierten Poeten (1768/69) 1 Chattertons Leben 2 Chattertons ruinierter Poet der Gegenwart oder Satiriker versus Tervono 3 Chattertons mittelalterlicher, bald ruinierter Poet oder Rowley - und Canynge 4 Kuriositäten und Reliquien in Chattertons Welt. 5 Chattertons Manuskripte oder letzte Dinge oder Geldwert-Scheine oder Ruinbruchstücke Canynges und Rowleys 6 Das Dilemma des ruinierten Poeten, reflektiert, poetisiert und produktiv gemacht vom Satiriker und Altertumsfälscher Thomas Chatterton 7 Zwanzig und mehr Jahre später oder Chatterton und die englische Romantik III. Vignys ruinierter Poet Chatterton (1834/35) 1 Alfred de Vigny und Thomas Chatterton oder Im Namen Chattertons 2 Die Idee des ruinierten Poeten und die Intention der Erweichung der Herzen 3 Drama des Unaussprechlichen ? des Ruins. 4 Drama des Wartens, des Intérieurs und seiner Staffagefiguren 5 Drama der fatalen Dinge oder Geschichte eines Briefes und einer Bibel 6 Akt II des Dramas der fatalen Dinge, des Ruins des Poeten 7 Akt III oder Akt der Phiole und der Spiraltreppe 8 Zwanzig Jahre später oder Chatterton in den materialistischen Jahren des Second Empire IV. Zwei ruinierte Poeten - und zwei Strategien der Anrührung durch die Bruchstücke des Ruins 1 Vignys Bekenntnis einer "Reinigung" Chattertons 2 Chatterton und Vignys Chatterton: Konfrontation ihrer Biographien 3 Zwei (un)romantische ruinierte Poeten: Konfrontation ihrer Charaktere 4 Zwei Strategien der Anrührung durch die armen, teuren Dinge, die Bruchstücke des Ruins V. Zwanzig Jahre später oder Chatterton von Wallis (1855/56) 1 Zwanzig Jahre später oder vom augenblicklichen Sensationserfolg eines (un)moralischen Chatterton 2 Das Nachleben des unmoralischen Chatterton 3 Drei Entstehungshintergründe von Wallis' Chatterton 4 Das Legendäre von Wallis' Chatterton 5 Wallis' Chatterton: Bild des Paradoxen, Spannungsgeladenen 6 Bild der aufgeladenen Dinge oder Bruchstücke des Ruins. 7 Bruchstück und Andenken der alten Ruingeschichte, aufgeladen mit der Seele Chattertons - und mit einer doppelten Moral 8 Das unmoralisch Aufgeladene von Wallis' Chatterton 9 Chatterton - vom aufrührerischen Inbegriff einer Sozialkritik zur morbid-reizvollen Verkörperung einer "luxury of death" 10 Dernière journée de travail, le 14 novembre oder Nachwort Verzeichnis der Literatur und Abbildungen 1 Verzeichnis der verwendeten Literatur 2 Verzeichnis der Abbildungen Anhang

Produktinformationen

Titel: Chatterton oder der Mythos des ruinierten Poeten
Untertitel: Werk und Wirkung des englischen Dichters
Autor:
EAN: 9783412203849
ISBN: 978-3-412-20384-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Böhlau, Köln
Genre: Englische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 383
Gewicht: 780g
Größe: H239mm x B166mm x T33mm
Jahr: 2010