Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Sprachwandel bei Frauen

  • Kartonierter Einband
  • 84 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. In Anlehnung an die Folgen des sozialen Wandels und den damit einher gehenden veränderten weib... Weiterlesen
20%
57.50 CHF 46.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. In Anlehnung an die Folgen des sozialen Wandels und den damit einher gehenden veränderten weiblichen Lebensentwürfen beschäftigt sich das Buch mit der Frage nach Veränderungen des weiblichen Kommunikations verhal tens. Entwicklungen wie Pluralisierung der Lebensformen und Individuali sierung des Lebenslaufs sind Ausdruck erweiterter Wahlmöglichkeiten in einer Gesellschaft, in der Traditionen und verbindliche Normen, aber auch soziale Bindungen an Bedeutung eingebüßt haben. Dies führt insbesondere bei Frauen zur Aufweichung traditioneller sozialer Rollenzuschreibungen. Da der soziolinguistische Interessenbereich stark eingebunden ist in den allgemeinen gesellschaftlichen Wandel, erscheint die Frage nach den Auswirkungen in der Sprache interessant. Grundlage der Arbeit waren aufgenommene dyadische Gespräche zwischen Männern und Frauen. Die Untersuchung beschränkt sich auf den Vergleich zweier Generationen von AkademikerInnen in einer privaten Kommunikations situation zwischen einem Mann und einer Frau. Die Auswer tung der Gespräche zeigt, dass offenbar ein Zusammenhang zwischen den gesellschaftlichen Änderungen und dem Kommunikationsverhalten existiert. Allerdings wirken sich die Veränderungen nicht wie angenommen direkt auf das weibliche Kommunikationsverhalten aus, sondern auf das männliche.

Autorentext

Am 25.03.1979 in Elsterwerda geboren. Sie studierte an der TU-Dresden Germanistik, Soziologie und Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Während ihrer Auslandsaufenthalte konzentrierte sie sich auf frauenspezifische Themen. Nach einiger Zeit in Frauenforschungs-und politiknahen Instituten arbeitet sie heuteim Deutschen Bundestag als wissen-­schaftliche Mitarbeiterin.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. In Anlehnung an die Folgen des sozialen Wandels und den damit einher­gehenden veränderten weiblichen Lebensentwürfen beschäftigt sich das Buch mit der Frage nach Veränderungen des weiblichen Kommunikations­verhal­tens. Entwicklungen wie Pluralisierung der Lebensformen und Individuali­sierung des Lebenslaufs sind Ausdruck erweiterter Wahlmöglichkeiten in einer Gesellschaft, in der Traditionen und verbindliche Normen, aber auch soziale Bindungen an Bedeutung eingebüßt haben. Dies führt insbesondere bei Frauen zur Aufweichung traditioneller sozialer Rollenzuschreibungen. Da der soziolinguistische Interessenbereich stark eingebunden ist in den allgemeinen gesellschaftlichen Wandel, erscheint die Frage nach den Auswirkungen in der Sprache interessant. Grundlage der Arbeit waren aufgenommene dyadische Gespräche zwischen Männern und Frauen. Die Untersuchung beschränkt sich auf den Vergleich zweier Generationen von AkademikerInnen in einer privaten Kommunikations­situation zwischen einem Mann und einer Frau. Die Auswer­tung der Gespräche zeigt, dass offenbar ein Zusammenhang zwischen den gesellschaftlichen Änderungen und dem Kommunikationsverhalten existiert. Allerdings wirken sich die Veränderungen nicht wie angenommen direkt auf das weibliche Kommunikationsverhalten aus, sondern auf das männliche.

Produktinformationen

Titel: Sprachwandel bei Frauen
Untertitel: Ein Generationsvergleich. Ein Experiment
Autor:
EAN: 9783639426991
ISBN: 978-3-639-42699-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 84
Gewicht: 142g
Größe: H220mm x B150mm x T5mm
Veröffentlichung: 01.06.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.