Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Weiterentwicklung der Corporate Governance für Ratingagenturen

  • Kartonierter Einband
  • 152 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Revision, Prüfungswesen, Note: 1,7, Universität Hamburg (Lehrstuhl für Revisio... Weiterlesen
20%
33.50 CHF 26.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Revision, Prüfungswesen, Note: 1,7, Universität Hamburg (Lehrstuhl für Revisions- und Treuhandwesen (Prof. Carl-Christian Freidank)), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Ratingagenturen (RA) nehmen eine wichtige Funktion für den Kapitalmarkt ein. Ihre Ratings werden zur Regulierung des Kapitalmarkts verwendet um die Transparenz der Finanzmärkte zu steigern. Für die Emittenten haben sie sowohl eine Gatekeeper-Stellung als auch eine Signalisierungsfunktion nach außen. Für die Investoren werden die Ratings immer bedeutsamer bei ihrer Anlageentscheidung, da die Finanzprodukte auf dem Kapitalmarkt zunehmend komplexer und somit schwerer zu erfassen sind. Da ohne Ratings strukturierte Finanzprodukte kaum nachgefragt werden, wird den RA bei diesen Produkten eine Gateopener-Stellung nachgesagt. Für den Staat nehmen die RA eine aufsichtsrechtliche Verantwortung im Rahmen der Eigenkapitalvorschrift nach Basel II wahr. Da die RA zwischen den Marktteilnehmern agieren, sind sie mit ihrer zu tragenden Verantwortung und der daraus resultierenden Macht als Informationsintermediäre in der Corporate Governance (CG) anzusiedeln. Eine Gegenüberstellung mit dem Wirtschaftprüfer (WP) ist hier angebracht, da auch er eine vergleichbare Rolle in der CG spielt. Das Ziel dieser Arbeit ist die Ausarbeitung eines Konzeptes zur Regulierung der RA basierend auf den derzeit geforderten Regulierungsansätzen in Form eines Qualitätssicherungssystems (QSS). Das interne QSS soll als Prüfungsgegenstand für die externe Qualitätskontrolle dienen. Zusätzlich soll die Pflicht zur Erstellung eines Transparentberichts für RA den Adressaten des Ratings einen Einblick in die interne Organisation der RA ermöglichen. Bei der Vorgehensweise werden die Regulierungs- und Enforcementmaßnahmen für WP vergleichend einbezogen.

Klappentext

Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Revision, Prüfungswesen, Note: 1,7, Universität Hamburg (Lehrstuhl für Revisions- und Treuhandwesen (Prof. Carl-Christian Freidank)), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Ratingagenturen (RA) nehmen eine wichtige Funktion für den Kapitalmarkt ein. Ihre Ratings werden zur Regulierung des Kapitalmarkts verwendet um die Transparenz der Finanzmärkte zu steigern. Für die Emittenten haben sie sowohl eine Gatekeeper-Stellung als auch eine Signalisierungsfunktion nach außen. Für die Investoren werden die Ratings immer bedeutsamer bei ihrer Anlageentscheidung, da die Finanzprodukte auf dem Kapitalmarkt zunehmend komplexer und somit schwerer zu erfassen sind. Da ohne Ratings strukturierte Finanzprodukte kaum nachgefragt werden, wird den RA bei diesen Produkten eine Gateopener-Stellung nachgesagt. Für den Staat nehmen die RA eine aufsichtsrechtliche Verantwortung im Rahmen der Eigenkapitalvorschrift nach Basel II wahr. Da die RA zwischen den Marktteilnehmern agieren, sind sie mit ihrer zu tragenden Verantwortung und der daraus resultierenden Macht als Informationsintermediäre in der Corporate Governance (CG) anzusiedeln. Eine Gegenüberstellung mit dem Wirtschaftprüfer (WP) ist hier angebracht, da auch er eine vergleichbare Rolle in der CG spielt. Das Ziel dieser Arbeit ist die Ausarbeitung eines Konzeptes zur Regulierung der RA basierend auf den derzeit geforderten Regulierungsansätzen in Form eines Qualitätssicherungssystems (QSS). Das interne QSS soll als Prüfungsgegenstand für die externe Qualitätskontrolle dienen. Zusätzlich soll die Pflicht zur Erstellung eines Transparentberichts für RA den Adressaten des Ratings einen Einblick in die interne Organisation der RA ermöglichen. Bei der Vorgehensweise werden die Regulierungs- und Enforcementmaßnahmen für WP vergleichend einbezogen.

Produktinformationen

Titel: Weiterentwicklung der Corporate Governance für Ratingagenturen
Untertitel: Eine Untersuchung vor dem Hintergrund der Finanzmarktkrise
Autor:
EAN: 9783640601851
ISBN: 978-3-640-60185-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 152
Gewicht: 229g
Größe: H210mm x B148mm x T10mm
Jahr: 2010
Auflage: 1. Auflage.