Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Einschränkungen beim Kauf und Abruf von E-Books Weitere Informationen

Zur Zeit ist mit Einschränkungen beim Kauf und Abruf von einigen E-Books zu rechnen. Wir bitten Sie um Entschuldigung.

schliessen

Mikrofinanzierung im Wohnungsbau in Entwicklungs- und Schwellenländern

  • Kartonierter Einband
  • 140 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Wohnungen und Häuser sind in Schwellen- und Entwicklungsländern ein knappes Gut. Finanziell und sozial schwache Familien sind beso... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Wohnungen und Häuser sind in Schwellen- und Entwicklungsländern ein knappes Gut. Finanziell und sozial schwache Familien sind besonders vom Wohnungsmangel betroffen. Vor allem ungenügende Bildung, fehlende materielle Sicherheiten und Arbeitslosigkeit verwehren der einkommensschwachen Bevölkerung den Zugang zum formellen Finanzsektor. Um dem Bedürfnis dieser Menschen nach geringen Kreditbeträgen zu kurzen Laufzeiten nachzukommen, hat sich die Mikrofinanzierung - insbesondere im Bereich der Kleingewerbefinanzierung - entwickelt und etabliert. Die Autorin analysiert in einem ersten Teil die Leistungsfähigkeit unterschiedlicher Mikro-finanzierungsinstitute. Darauf aufbauend zieht sie Schlüsse hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit und des Wirkungskreises dieser Institute. Die Komplexität des Wohnungsbaus wird am Beispiel Indiens transparenter aufgezeigt. Die Betrachtung verschiedener Wohnungsfinanzierer gibt vor dem Hintergrund des indischen Finanzsystems Aufschluss über deren Eignungsfähigkeit für Kreditgeber und Kreditnehmer. Das Buch richtet sich an Projektleiter von Organisationen und Instituten, an Raumplaner und Finanzwirtschaftler und an Consulting-Unternehmen im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit.

Autorentext

Nadine Schindele: Diplom-Ingenieurin der Fachrichtung Raum- und Umweltplanung an der TU Kaiserslautern und der Blekinge Tekniska Högskola, Karlskrona, Schweden. Ausbildung zur Bankkauffrau/Finanzassistentin und Tätigkeit in diesem Berufsfeld. Seit 2007 Projektleitungsassistentin bei einem Unternehmen in der Schweiz.



Klappentext

Wohnungen und Häuser sind in Schwellen- und Entwicklungsländern ein knappes Gut. Finanziell und sozial schwache Familien sind besonders vom Wohnungsmangel betroffen. Vor allem ungenügende Bildung, fehlende materielle Sicherheiten und Arbeitslosigkeit verwehren der einkommensschwachen Bevölkerung den Zugang zum formellen Finanzsektor. Um dem Bedürfnis dieser Menschen nach geringen Kreditbeträgen zu kurzen Laufzeiten nachzukommen, hat sich die Mikrofinanzierung - insbesondere im Bereich der Kleingewerbefinanzierung - entwickelt und etabliert. Die Autorin analysiert in einem ersten Teil die Leistungsfähigkeit unterschiedlicher Mikro-finanzierungsinstitute. Darauf aufbauend zieht sie Schlüsse hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit und des Wirkungskreises dieser Institute. Die Komplexität des Wohnungsbaus wird am Beispiel Indiens transparenter aufgezeigt. Die Betrachtung verschiedener Wohnungsfinanzierer gibt vor dem Hintergrund des indischen Finanzsystems Aufschluss über deren Eignungsfähigkeit für Kreditgeber und Kreditnehmer. Das Buch richtet sich an Projektleiter von Organisationen und Instituten, an Raumplaner und Finanzwirtschaftler und an Consulting-Unternehmen im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit.

Produktinformationen

Titel: Mikrofinanzierung im Wohnungsbau in Entwicklungs- und Schwellenländern
Untertitel: Fallbeispiel Indien
Autor:
EAN: 9783639001396
ISBN: 978-3-639-00139-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 140
Gewicht: 225g
Größe: H220mm x B150mm x T8mm
Jahr: 2013