Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Kampf des Ingenieurs gegen Erde und Wasser im Grundbau

  • Kartonierter Einband
  • 288 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Inhalt
I. Der Gegner Erde.- 1. Die Erkundung seiner Lage.- a) Lagerung des Bodens.- b) Die verschiedenen Bohrverfahren.- c) Der Umfang der Bohrungen.- d) Die Bohrbücher Bohrpläne Untergrundschnitte.- e) Die Aufbewahrung der Bodenproben.- f) Die spätere Kontrolle der Bohrergebnisse.- g) Die Kosten der Erkundung und ihr Verhältnis zu den Kosten des Bauwerks und seiner Bauausführung.- 2. Die Ermittlung seiner Wertigkeit.- a) Das Verhalten des Bodens in der Natur.- ?) Lagerung und Beschaffenheit der Böden.- ?) Verhalten der Böden im Wasser.- ?) Verhalten der Böden in der Luft.- ?) Verhalten bei der Veränderung der Lagerungsdichte.- b) Feststellung der Wertigkeit des Bodens.- ?) Die Beiwerte des Untergrundes.- ?) Die Untersuchungsmethoden.- ?) Die Zusammenstellung der Untersuchungsergebnisse und ihre Auswertung für die Berechnung eines Bauwerks.- ?) Die chemische Untersuchung.- 3. Die Berechnungsmöglichkeiten.- a) Das elastische Verhalten des Bodens.- b) Das starre Verhalten des Bodens.- ?) Gekrümmte Gleitflächen beim senkrechten Geländesprung.- ?) Gekrümmte Gleitflächen beim schrägen Geländesprung.- ?) Gerade und geradlinig gebrochene Gleitflächen beim Geländesprung.- ?) Gekrümmte Gleitfläche beim Grundbruch.- ?) Gerade und geradlinig gebrochene Gleitflächen beim Grundbruch.- ?) Gekrümmte Gleitflächen beim Erddruck- und Erdwiderstand.- ?) Gerade und geradlinig gebrochene Gleitflächen beim Erddruck und Erdwiderstand.- 4. Die Aufstellung des wahrscheinlichen Angriffsplanes.- II. Der Gegner Wasser.- 1. Die Erkundung seiner Lage.- Die Kosten der Erkundung und ihr Verhältnis zu den Kosten des Bauwerks und seiner Bauausführung.- 2. Die Ermittlung seiner Wertigkeit.- 3. Die Berechnungsmöglichkeit.- a) Der horizontale Wasserüberdruck.- ?) Wasserdruckverhältnisse im nichtbindigen Boden.- ?) Wasserdruckverhältnisse in gemischten Böden.- ?) Messungsergebnisse von freien und Grundwasserständen an Bauwerken..- 1. In gemischten Bodenverhältnissen S. 57 2. In einheitlichem, nichtbindigen Untergrund S. 63..- ?) Schlußfolgerungen für die Berechnung.- b) Der vertikale Wasserüberdruck.- Ermittlung des Auftriebes bei Bauwerken.- 4. Die Aufstellung des wahrscheinlichen Angriffsplanes.- III. Die Feststellung der eigenen Verteidigungsstellung.- 1. Anlage und Bewertung von Vermessungspunkten für die Bauausführung.- 2. Die Böschung.- a) Einschnitte Hangrutschungen.- b) Aufträge Dammrutschungen.- ?) Dämme ohne Wasserdruck.- ?) Dämme mit zeitweisem Wasserdruck (Deiche).- ?) Dämme mit dauerndem Wasserdruck.- 3. Das einfache Spundwandbauwerk.- a) Die statische Behandlung.- ?) Zeichnerisch rechnerisch.- ?) Frei aufgelagert eingespannt.- ?) Die Verankerung.- ?) Geländesprung.- ?) Gang der Berechnung.- b) Das Ergebnis der Versuchsrechnungen.- ?) Zweck und Umfang der Versuchsrechnungen.- ?) Die Versuchsrechnungen.- ?) Zusammenfassung.- c) Die konstruktive Behandlung.- ?) Querschnittsformen der Bohlen aus Holz, Eisenbeton und Stahl und die verschiedenen Schloßformen.- ?) Der Baustoff Holz.- ?) Der Baustoff Eisenbeton.- ?) Der Baustoff Stahl.- ?) Die Verankerung.- d) Die Erfahrung und ihre Auswertung auf die statische und konstruktive Behandlung.- e) Leitsätze für das Spundwandbauwerk.- 4. Das doppelte Spundwandbauwerk.- a) Die statische Behandlung.- b) Die konstruktive Behandlung.- c) Die Erfahrung und ihre Auswertung auf die statische und konstruktive Behandlung.- 5. Das Pfahlrostbauwerk.- a) Die statische Behandlung.- ?) Ergebnisse der Versuchsrechnungen.- ?) Lage des Systemnullpunktes.- ?) Berechnung tiefliegender Pfahlroste.- ?) Grundbruchuntersuchung.- ?) Pfahlbelastungen.- ?) Spundwandberechnung.- ?) Berechnung des Mauerkörpers.- ?) Gang der Berechnung.- b) Die konstruktive Behandlung.- ?) Das Pfahlrostsystem und die Pfähle.- ?) Die Spundwand.- ?) Der Mauerkörper.- c) Die Erfahrung und ihre Auswertung für die statische und konstruktive Behandlung.- d) Leitsätze für das Pfahlrostbauwerk.- 6. Das massiv gegründete Bauwerk.- a) Die statische Behandlung.- b) Die konstruktive Behandlung.- c) Die Erfahrung und ihre Auswertung auf die statische und konstruktive Behandlung.- d) Leitsätze für das Massivbauwerk.- IV. Die Auswertung der Mißerfolge und die Folgerungen aus dem Kampf für die Zukunft.

Produktinformationen

Titel: Der Kampf des Ingenieurs gegen Erde und Wasser im Grundbau
Autor:
EAN: 9783642894442
ISBN: 978-3-642-89444-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 288
Gewicht: 492g
Größe: H244mm x B172mm x T20mm
Jahr: 1936
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1936