Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Mythos No. 4

  • Kartonierter Einband
  • 250 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
V. C. Dörr: Mythomimesis. Thomas Mann: Doktor Faustus - A. Eder: 'Zerstörendes Zitieren' - intertextuelle Poetologie des... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

V. C. Dörr: Mythomimesis. Thomas Mann: Doktor Faustus - A. Eder: 'Zerstörendes Zitieren' - intertextuelle Poetologie des Mythos. Hugo von Hofmannsthals Griechendramen (Elektra, Ariadne auf Naxos, Ödipus und die Sphinx, Pentheus) - H. Gottwald: Mythosanaloges Erzählen. Hans Henny Jahnn: Fluß ohne Ufer - R. Köhnen: Mythenverwendung in politischer Absicht. Mozarts Opern Idomeneo und Zauberflöte - B. Krüger / H.-C. Stillmark: Dekonstruktion von Künstlermythen. Daniel Kehlmann: Ruhm und Michel Houellebecq: Karte und Gebiet - M. Löwe: Problemgeschichte und Mythosforschung. Thomas Mann: Joseph und seine Brüder - S. Matuschek: Mythologisieren als modernes Darstellungsverfahren. Novalis: Die Christenheit oder Europa - F. Rétif: Mythos und Geschlecht. Ingeborg Bachmann: Malina - C. Schmitz: Mythische Intertextualität. Apuleius: Metamorphosen - A. Simonis: Intermedialität und Inter-Arts Theory. Der Pygmalion-Mythos in Ovids Metamorphosen und der bildenden Kunst - P. Tepe / T. Semlow: Kognitive Hermeneutik. Adelbert von Chamisso: Peter Schlemihls wundersame Geschichte - R. Toepfer: Tragödientheorie und Narratologie. Die anonyme mittelhochdeutsche Versnovelle Hero und Leander - M. Winkler: Mythisches Denken, kultisches Handeln. Heinrich Heine: Vitzliputzli - P. Tepe / T. Semlow: Synopse der präsentierten Ansätze der philologischen Mythosforschung - P. Tepe: Wie lässt sich die philologische Mythosforschung besser organisieren?

Autorentext
Peter Tepe, geboren 1948, lehrt als Privatdozent Philosophie und Neuere Germanistik an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Klappentext

V. C. Dörr: Mythomimesis. Thomas Mann: Doktor Faustus - A. Eder: ,Zerstörendes Zitieren' - intertextuelle Poetologie des Mythos. Hugo von Hofmannsthals Griechendramen (Elektra, Ariadne auf Naxos, Ödipus und die Sphinx, Pentheus) - H. Gottwald: Mythosanaloges Erzählen. Hans Henny Jahnn: Fluß ohne Ufer - R. Köhnen: Mythenverwendung in politischer Absicht. Mozarts Opern Idomeneo und Zauberflöte - B. Krüger / H.-C. Stillmark: Dekonstruktion von Künstlermythen. Daniel Kehlmann: Ruhm und Michel Houellebecq: Karte und Gebiet - M. Löwe: Problemgeschichte und Mythosforschung. Thomas Mann: Joseph und seine Brüder - S. Matuschek: Mythologisieren als modernes Darstellungsverfahren. Novalis: Die Christenheit oder Europa - F. Rétif: Mythos und Geschlecht. Ingeborg Bachmann: Malina - C. Schmitz: Mythische Intertextualität. Apuleius: Metamorphosen - A. Simonis: Intermedialität und Inter-Arts Theory. Der Pygmalion-Mythos in Ovids Metamorphosen und der bildenden Kunst - P. Tepe / T. Semlow: Kognitive Hermeneutik. Adelbert von Chamisso: Peter Schlemihls wundersame Geschichte - R. Toepfer: Tragödientheorie und Narratologie. Die anonyme mittelhochdeutsche Versnovelle Hero und Leander - M. Winkler: Mythisches Denken, kultisches Handeln. Heinrich Heine: Vitzliputzli - P. Tepe / T. Semlow: Synopse der präsentierten Ansätze der philologischen Mythosforschung - P. Tepe: Wie lässt sich die philologische Mythosforschung besser organisieren?

Produktinformationen

Titel: Mythos No. 4
Untertitel: Philologische Mythosforschung
Editor:
EAN: 9783826059551
ISBN: 978-3-8260-5955-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Königshausen & Neumann
Genre: Geisteswissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 250
Gewicht: 393g
Größe: H236mm x B157mm x T22mm
Veröffentlichung: 09.02.2017
Jahr: 2017