Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Mythos - Heilshoffnung - Modernität

  • Kartonierter Einband
  • 316 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Politische Kultur wird hier verstanden als ein regelmäßig organisiertes System politischer Vorstellungen, ein kollektiver politisc... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Politische Kultur wird hier verstanden als ein regelmäßig organisiertes System politischer Vorstellungen, ein kollektiver politischer Deutungscode. In der Weimarer Republik läßt sich ein Nebeneinander verschiedener solcher Codes beobachten, das das Zustandekommen eines demokratischen Basiskonsenses blockiert. Ausgehend von dem - ergebnislosen - Streit um einen Nationalfeiertag wird empirisch der Raum der konkurrierenden Deutungsweisen rekonstruiert. Dabei wird nach den praktischen Logiken des politischen Denkens in den Teilkulturen gefragt und danach, was die letztlich überwältigende Attraktivität des nationalsozialistischen "Sinnangebots" ausmachte."(...) Schirmers Arbeit vermag nicht nur aufgrund ihres einleuchtenden Konzepts von politischer Kultur zu überzeugen, sondern auch aufgrund der plausiblen Operationalisierung und der methodisch sauber durchgeführten Analyse. Neben wichtigen Einsichten in die politische Kultur der Weimarer Republik bietet die Studie ein anspruchsvolles Beispiel dafür, wie politische Kulturforschung jenseits der verkürzten Reichweite von Umfragebatterien betrieben werden kann."Das Parlament 22-32/93

Autorentext

Dietmar Schirmer ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am FB Politische Wissenschaft der Freien Universität Berlin.



Klappentext

Politische Kultur wird hier verstanden als ein regelmäßig organisiertes System politischer Vorstellungen, ein kollektiver politischer Deutungscode. In der Weimarer Republik läßt sich ein Nebeneinander verschiedener solcher Codes beobachten, das das Zustandekommen eines demokratischen Basiskonsenses blockiert. Ausgehend von dem - ergebnislosen - Streit um einen Nationalfeiertag wird empirisch der Raum der konkurrierenden Deutungsweisen rekonstruiert. Dabei wird nach den praktischen Logiken des politischen Denkens in den Teilkulturen gefragt und danach, was die letztlich überwältigende Attraktivität des nationalsozialistischen "Sinnangebots" ausmachte."(...) Schirmers Arbeit vermag nicht nur aufgrund ihres einleuchtenden Konzepts von politischer Kultur zu überzeugen, sondern auch aufgrund der plausiblen Operationalisierung und der methodisch sauber durchgeführten Analyse. Neben wichtigen Einsichten in die politische Kultur der Weimarer Republik bietet die Studie ein anspruchsvolles Beispiel dafür, wie politische Kulturforschung jenseits der verkürzten Reichweite von Umfragebatterien betrieben werden kann."Das Parlament 22-32/93



Inhalt

Zur Konzeption politischer Kulturforschung - Zur politischen Deutungskultur Weimars: Eingangsthesen und Ansatz - Operationalisierung: Material und Methode - Politische Deutungsmuster in der Weimarer Republik - Ergebnisse.

Produktinformationen

Titel: Mythos - Heilshoffnung - Modernität
Untertitel: Politisch-kulturelle Deutungscodes in der Weimarer Republik
Schöpfer:
EAN: 9783531123592
ISBN: 978-3-531-12359-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 316
Gewicht: 450g
Größe: H226mm x B155mm x T17mm
Jahr: 1992
Auflage: 1992

Weitere Produkte aus der Reihe "Studien zur Sozialwissenschaft"