Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Allgemeine Teil des Betäubungsmittelstrafrechts

  • Kartonierter Einband
  • 704 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit hat die Frage zum Gegenstand, inwieweit der Allgemeine Teil des StGB sowie die hierzu entwickelten Lehren im Betäubungs... Weiterlesen
20%
166.00 CHF 132.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Arbeit hat die Frage zum Gegenstand, inwieweit der Allgemeine Teil des StGB sowie die hierzu entwickelten Lehren im Betäubungsmittelstrafrecht als praktisch wichtigstem Gebiet des Nebenstrafrechts von der Rechtsprechung berücksichtigt werden. Sie beschränkt sich auf eine dogmatische Betrachtung und blendet damit systemkritische Erwägungen weitestgehend aus. In einer Zeit, in der sich das Vorfeldstrafrecht als kriminalpolitisches Mittel fest etabliert hat, sind Gesetzgeber und Rechtsanwender umso mehr zu einer systematisch stimmigen Anwendung des Allgemeinen Teils aufgerufen.

Die Arbeit analysiert die Anwendung des Allgemeinen Teils des StGB im Betäubungsmittelstrafrecht. Sie beschränkt sich auf eine dogmatische Betrachtung und blendet damit systemkritische Erwägungen weitestgehend aus. In einer Zeit, in der sich das Vorfeldstrafrecht als kriminalpolitisches Mittel fest etabliert hat, ist man zu einer systematisch stimmigen Anwendung des Allgemeinen Teils aufgerufen. Durch die Gegenüberstellung der Rechtsprechung zur Einfuhr und zum Handeltreiben wird zur Schau gestellt, dass die Anwendung der
13 ff. StGB nicht nur bei Verletzungs-, sondern auch bei Gefährdungsdelikten "funktionieren" kann. Die Ergebnisse zum Besitzdelikt, zum Tätigkeitsdelikt durch Unterlassen, zur Irrtumslehre, zur verwaltungsrechtlichen Erlaubnis und zum "multiplen Tätigkeitsdelikt" Handeltreiben lassen sich aufgrund der Ubiquität bestimmter Gesetzgebungsprinzipien im Nebenstrafrecht auf andere Gebiete übertragen.

Autorentext

Mustafa Temmuz O?lakc?o?lu wurde 1985 in Nürnberg geboren. Nach dem Abitur im Jahr 2004 studierte er 2004-2009 Rechtswissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und ist seit 2009 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie bei Prof. Hans Kudlich tätig. Gemeinsam mit Kudlich veröffentlichte er 2011 ein Kurzlehrbuch zum Wirtschaftsstrafrecht. Seit 2012 ist er als Rechtsreferendar am OLG Nürnberg tätig.



Klappentext

Die Arbeit analysiert die Anwendung des Allgemeinen Teils des StGB im Betäubungsmittelstrafrecht. Sie beschränkt sich auf eine dogmatische Betrachtung und blendet damit systemkritische Erwägungen weitestgehend aus. In einer Zeit, in der sich das Vorfeldstrafrecht als kriminalpolitisches Mittel fest etabliert hat, ist man zu einer systematisch stimmigen Anwendung des Allgemeinen Teils aufgerufen. Durch die Gegenüberstellung der Rechtsprechung zur Einfuhr und zum Handeltreiben wird zur Schau gestellt, dass die Anwendung der § 13 ff. StGB nicht nur bei Verletzungs-, sondern auch bei Gefährdungsdelikten »funktionieren« kann. Die Ergebnisse zum Besitzdelikt, zum Tätigkeitsdelikt durch Unterlassen, zur Irrtumslehre, zur verwaltungsrechtlichen Erlaubnis und zum »multipen Tätigkeitsdelikt« Handeltreiben lassen sich aufgrund der Ubiquität bestimmter Gesetzgebungsprinzipien im Nebenstrafrecht auf andere Gebiete übertragen.



Inhalt

Einleitung: Gegenstand und Gang der Arbeit 1. Teil: Die Strafnormen des BtMG: Überblick und Systematik Begriff und Wesen des Betäubungsmittelstrafrechts - Die Tatbestände im Einzelnen. Zugleich eine Vorschau auf die zu behandelnden Problemkomplexe - Zum Konzept der §§ 29 ff. BtMG als Nebenstrafrechtsgebiet 2. Teil: Die Rechtsgutslehre und das Betäubungsmittelstrafrecht Grundlagen - Die von den §§ 29 ff. BtMG geschützten Rechtsgüter - Die Schutzgüter des BtMG im Fadenkreuz der Literatur - Gesamtergebnis und Folgen abweichender Rechtsgutskonzepte 3. Teil: Die Anwendung der §§ 13-37 StGB auf die Deliktstatbestände des Betäubungsmittelrechts Die Grundlagen der Strafbarkeit im Betäubungsmittelstrafrecht - Die Unterlassungsstrafbarkeit im Betäubungsmittelstrafrecht - Dogmatik der Deliktsverwirklichungsstufen im Betäubungsmittelstrafrecht - Täterschaft und Teilnahme im Betäubungsmittelstrafrecht 4. Teil: Zusammenfassung der Ergebnisse der Untersuchung Literatur- und Sachwortverzeichnis

Produktinformationen

Titel: Der Allgemeine Teil des Betäubungsmittelstrafrechts
Untertitel: Zugleich eine Analyse der höchstrichterlichen Rechtsprechung zum Betäubungsmittelstrafrecht seit 1982
Autor:
EAN: 9783428141005
ISBN: 978-3-428-14100-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Strafrecht
Anzahl Seiten: 704
Gewicht: 925g
Größe: H233mm x B158mm x T35mm
Jahr: 2013
Auflage: 1. Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Strafrechtliche Abhandlungen. Neue Folge"