Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Musikermuseum

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Kapitel: Richard-Wagner-Museum, Beethoven-Haus, Bachhaus Eisenach, Richard-Wagner-Stätten Gra... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Kapitel: Richard-Wagner-Museum, Beethoven-Haus, Bachhaus Eisenach, Richard-Wagner-Stätten Graupa, Tribschen, Händel-Haus, Haus Wahnfried, Carl-Maria-von-Weber-Museum, Max-Reger-Archiv, Schumannhaus Bonn, Franz-Liszt-Geburtshaus, Liszt-Haus Weimar, Franz-Liszt-Gedenkstätten, Bach-Archiv, Schloss Atzenbrugg, Reuter-Wagner-Museum, Robert-Schumann-Haus Zwickau, Telemann-Museum, Kartause von Valldemossa, Palazzo Vendramin-Calergi, Mendelssohn-Haus, Lehár-Villa, Arbeitsgemeinschaft Musikermuseen in Deutschland, Musée Maurice Ravel, Mutter-Beethoven-Haus, Karol-Szymanowski-Museum, Spohr Museum, Mozarthaus Augsburg, Kurt-Weill-Zentrum, Bosehaus. Auszug: Das Beethoven-Haus in Bonn ist zugleich Gedächtnisstätte, Museum und Kulturinstitut mit vielfältigen Aufgaben. 1889 vom Verein Beethoven-Haus gegründet, verbinden sich hier die Person von Ludwig van Beethoven mit der Pflege seiner Musik und der Erforschung von Leben und Werk des Komponisten. Im Zentrum steht das Geburtshaus Beethovens in der Bonngasse Nr. 20 mit dem Museum. In den umliegenden Gebäuden (Bonngasse Nr. 18 und 24-26) sind das Forschungszentrum (Beethoven-Archiv) mit Sammlung, Bibliothek und Verlag sowie der Kammermusiksaal untergebracht. Sie dienen Musikfreunden und Fachleuten aus aller Welt gleichermaßen einen Ort der Zusammenkunft und des Austauschs. Das Beethoven-Haus wird vom Verein Beethoven-Haus und von der öffentlichen Hand getragen. Portal des HausesDas Haus Bonngasse 20 (früher: 515) mit barocker Steinfassade wurde um 1700 auf einem älteren Kellergewölbe errichtet. Es ist eines der wenigen erhaltenen Bürgerhäuser aus der kurfürstlichen Zeit. Damals lag es in dem von den Bediensteten des Hofes bevorzugten Viertel im Herzen der Stadt, zwischen dem Stadtschloss, dem alten Rathaus mit dem Markplatz und dem Rheinufer. Heute befindet sich hier eine Fußgängerzone, unweit davon die Bonner Beethovenhalle und die Oper. In der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde auf dem Grundstück hinter dem Haus ein weiteres, etwas kleineres Fachwerkhaus angebaut. Zeitweise bewohnten fünf Familien das mehrgeschossige Vor- und Hinterhaus, außerdem hatten drei Schneider und ein Schustermeister hier ihre Werkstätten. 1836 wurde die Eingangstüre zu einem Thoreingang verbreitert. Nachdem der rückwärtige Teil erst um 1840 von Beethovens Freund, dem Arzt Franz Gerhard Wegeler, und dem Lehrer Carl Moritz Kneisel als Geburtsstätte Ludwig van Beethovens eindeutig identifiziert worden war, eröffnete 1873 der neue Eigentümer im Erdgeschoss eine Gastwirtschaft mit dem Namen Beethoven's Geburtshaus. Sie wurde 1887 durch eine Bier- und Concerthalle im Hof erweitert. 1888 übernahm

Produktinformationen

Titel: Musikermuseum
Untertitel: Richard-Wagner-Museum, Beethoven-Haus, Bachhaus Eisenach, Richard-Wagner-Stätten Graupa, Tribschen, Händel-Haus, Haus Wahnfried, Carl-Maria-von-Weber-Museum, Max-Reger-Archiv, Schumannhaus Bonn, Franz-Liszt-Geburtshaus, Liszt-Haus Weimar
Editor:
EAN: 9781233219148
ISBN: 978-1-233-21914-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Übrige Sachbücher & Sonstiges
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 93g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011