Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Mühlviertel

  • Kartonierter Einband
  • 48 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 192. Nicht dargestellt. Kapitel: Herren von Perg und Machland, Granitmarathon, Mühlviertler Alm, ... Weiterlesen
20%
25.50 CHF 20.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 192. Nicht dargestellt. Kapitel: Herren von Perg und Machland, Granitmarathon, Mühlviertler Alm, Sarmingbach, Riedmark, Gießenbach, Region Strudengau, Machlandviertel, Südliche Böhmerwaldausläufer, Südliche Mühlviertler Randlagen, Zentralmühlviertler Hochland, Aist-Naarn-Kuppenland, Kleine Gusen, Donauschlucht und Nebentäler, Eferdinger Becken, Freiwald und Weinsberger Wald, Große Mühl, Kettenbach, Hinterglasmalerei, Steinerne Mühl, Leonfeldner Hochland, Linzer Feld, Zivilverwaltung Mühlviertel, Steinbloß-Stil, Ing. Leopold Helbich Brücke, Schloss Marsbach, Euregio Bayerischer Wald - Böhmerwald, Wolfsschlucht, Klamer Becken, Unteres Mühlviertel, Oberes Mühlviertel, Donaubrücke Grein, Landgericht Machland, Schwarze Aist, Große Naarn, Kleine Naarn, Schwemmnaarn, Klambach. Auszug: Die Herren von Perg sind eine ursprünglich edelfreie Familie, die sich ab 1025 im Machland ansiedelte und im 11. und 12. Jahrhundert im Gefolge der mit ihnen verwandten Babenberger Markgrafen zu großem Besitz und hohem Ansehen gelangte. Sie haben unter den Markgrafen Adalbert dem Siegreichen, Ernst, Leopold II., Leopold III. (dem Heiligen), Leopold IV., Heinrich II. (Jasomirgott) sowie Leopold V. Vogteien übernommen, Wälder gerodet, Dörfer gegründet, Burgen und Kirchen errichtet, Schenkungen an Kirchen und Klöster gemacht, Klöster gestiftet, an kriegerischen Auseinandersetzungen und Kreuzzügen teilgenommen und eine Besitz erweiternde Heiratspolitik betrieben. Nach ihrem Aussterben gegen Ende des 12. Jahrhunderts fiel ein Großteil ihrer Besitzungen, soweit sie diese nicht auf Grund der Heirat ihren Töchtern als Aussteuer mitgegeben oder für Schenkungen oder Stiftungen verwendet hatten, an die Babenberger. Die Herren von Perg (Schreibweisen zum Teil auch Perge, Peraga, Berg, Berge, Berga) teilten sich bereits nach der zweiten Generation in die beiden Linien Herren von Perg und Herren von Machland. Bei der Aufteilung der örtlichen Familienbesitzungen erhielt die Machländer Linie das Territorium östlich des Tobrabaches (Falkenauerbaches) und der kleinen Naarn im Norden sowie im Süden östlich einer Linie über die Naarn nach Ruprechtshofen und zur Donau, während den Pergern der Teil westlich der angeführten Grenze verblieb. Familienmitglieder der Herren von Perg und Machland nannten sich auch Herren von Ellenperg, Lutisdorf (Lautisdorf, Loutisdorf, Lobesdorf, Lousdorf), von Windberg (Wimberg), von Albrechtsberg, von Ofthering, von Klamm, von Klingenberg, von Blasenstein. Wappen der Herren von Perg Baumgartenberger Urbar mit dem Wappen der Machländer OÖ. LandeswappenIn einer Urkunde im bayrischen Staatsarchiv in München hat sich ein Fragment eines Siegels des Vogtes Friedrichs von Perg erhalten. Im Schild sind zwei aufsteigende nach oben gerichtete Sparren erkennbar, sowie

Produktinformationen

Titel: Mühlviertel
Untertitel: Herren von Perg und Machland, Mauthausner Granit, Granitmarathon, Oberes Donautal, Region Strudengau, Mühlviertler Alm, Sarmingbach, Riedmark, Machlandviertel, Gießenbach, Donauschlucht und Nebentäler, Südliche Mühlviertler Randlagen
Editor:
EAN: 9781159163846
ISBN: 978-1-159-16384-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 48
Gewicht: 272g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011