Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Motorsport (Schweiz)

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Kapitel: Motorsportwettbewerb (Schweiz), Rennfahrer (Schweiz), Rennstrecke in der Schweiz, Sauber ... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Kapitel: Motorsportwettbewerb (Schweiz), Rennfahrer (Schweiz), Rennstrecke in der Schweiz, Sauber Motorsport, Großer Preis der Schweiz, A1 Team Schweiz, Romain Grosjean, Toni Seiler, Marcel Fässler, Simona de Silvestro, Natacha Gachnang, Frédéric Barth, Neel Jani, Rennstrecke von Bremgarten, Claude Haldi, Rahel Frey, Fabio Leimer, Motorrad-Europameisterschaft 1937, Giorgio Mondini, Iradj Alexander, Walter Brun, Motorrad-Europameisterschaft 1928, Herbert Müller, Motorrad-Europameisterschaft 1947, Peter Monteverdi, Hans Ruesch, Simon Trummer, Ecurie Espadon, Christina Surer, Alain Menu, Albert Karl Wilhelm Horst von Waldthausen, Klausenrennen, Urs Sonderegger, Alexandre Imperatori, Philippe Favre, Cyndie Allemann, Louis Chevrolet, Christopher Zanella, Sandro Zeller, Jolanda Egger, Beat Fehr, Nico Müller, Yannick Mettler, Tommy Spychiger, Urs Erbacher, Benjamin Leuenberger, Zoël Amberg, Charles Vögele, Peter Schetty, Rainer Küschall, Circuit des Nations, Hans Affentranger, Sabrina Hungerbühler, Tobias Blättler, Henri Moser, Levin Amweg. Auszug: Sauber ist ein Schweizer Motorsport-Rennstall mit Sitz in Hinwil im Zürcher Oberland, das von 1982 bis 1991 in der Gruppe C der FIA-Sportwagen-Weltmeisterschaft startete und von 1993 bis 2005 in der Formel-1-Weltmeisterschaft. Ende 2005 wurde es vom Automobilhersteller BMW mehrheitlich übernommen und blieb bis zum Rückzug der Marke Ende 2009 als Formel-1-Team unter dem Namen BMW Sauber F1 Team bestehen, das Ende 2009 wieder vollständig in den Besitz von Peter Sauber überging. Damit tritt Sauber ab 2010 wieder in Eigenregie in der Formel 1 an, allerdings aus sponsortechnischen Gründen übergangsweise unter dem alten (BMW-) Teamnamen. Das Team wurde 1970 von Peter Sauber als PP Sauber AG gegründet, um Sportwagen zu bauen. Zur finanziellen Absicherung des Unternehmens bot Sauber kurze Zeit später auch Service-Dienstleistungen für Personenwagen an. Ab 1982 nahm Sauber an der Gruppe C der Sportwagen-Weltmeisterschaft teil. Die größten Erfolge hatte das Team 1989 und 1990: Mit dem Franzosen Jean-Louis Schlesser gewann es in beiden Jahren sowohl den Fahrer- als auch den Konstrukteurs-WM-Titel. 1989 siegte Sauber mit dem C9 mit Mercedes-Motor bei den 24 Stunden von Le Mans. Fahrer waren Stanley Dickens, Manuel Reuter und Jochen Mass. Legendär ist darüber hinaus die Nachwuchsschule des Teams aus den Jahren 1990 und 1991: Sowohl der spätere siebenfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher als auch der Grand-Prix-Sieger Heinz-Harald Frentzen und der spätere FIA-GT-Weltmeister Karl Wendlinger wurden bei Sauber ausgebildet. Als die Sportwagenrennserie Ende 1992 ihren Niedergang erlebte, hatte Peter Sauber sich bereits zu einem Einstieg in die Formel 1 entschieden. Der langjährige Motorenpartner Mercedes-Benz hielt sich zwar zunächst zurück, unterstützte das Team aber indirekt durch ein Kooperationsabkommen mit Ilmor in Brixworth. Sauber trat mit einem Aufkleber "concepted by Mercedes-Benz" zur Formel-1-Saison 1993 an und verpflichtete Karl Wendlinger und JJ Lehto. Das Debüt im

Produktinformationen

Titel: Motorsport (Schweiz)
Untertitel: Motorsportwettbewerb (Schweiz), Rennfahrer (Schweiz), Rennstrecke in der Schweiz, Sauber Motorsport, Großer Preis der Schweiz, A1 Team Schweiz, Romain Grosjean, Toni Seiler, Marcel Fässler, Simona de Silvestro, Natacha Gachnang
Editor:
EAN: 9781231761649
ISBN: 978-1-231-76164-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Übrige Sachbücher & Sonstiges
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 93g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011