Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Motorrad-Rennfahrer (Vereinigte Staaten)

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Kapitel: John Hopkins, Ben Spies, Nicky Hayden, Colin Edwards, Scott Russell, Randy Mamola, Kenny ... Weiterlesen
20%
20.50 CHF 16.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Kapitel: John Hopkins, Ben Spies, Nicky Hayden, Colin Edwards, Scott Russell, Randy Mamola, Kenny Roberts, Ben Bostrom, Travis Pastrana, Roger Lee Hayden, Doug Polen, Ricky Carmichael, Fred Merkel, Kenny Roberts junior, John Kocinski, Joe Weatherly, Peter Lenz, Don Vesco, Paul Goldsmith, Carey Hart, Ralph Hepburn, Greg Hancock, Pat Hennen, Mark Miller, Kenny Noyes, Freddie Spencer, Kevin Schwantz, Wayne Rainey, Gina Bovaird, Joe Leonard, Jeremy Lusk, Eddie Lawson, Nate Adams, Billy Hamill, Sam Ermolenko. Auszug: John "Hopper" Hopkins (IPA: ) (* 22. Mai 1983 in Ramona, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Motorradrennfahrer. Hopkins startet seit Jahren bevorzugt mit der Nummer 21. Als Sohn englischer Eltern besitzt er neben der US-amerikanischen auch die britische Staatsbürgerschaft. John Hopkins lernte das Motorradfahren auf Motocross-Motorrädern und gewann 1986 sein allererstes Rennen auf einem Minibike. Im Jahr 1999 wechselte er endgültig zum Straßenrennsport. Zur Saison 2002 kam John Hopkins zu WCM RedBull-Yamaha in die neu geschaffene MotoGP-Klasse, sein Teamkollege war der australische Routinier Garry McCoy. Das Team fuhr mit den damals noch erlaubten, aber weit unterlegenen 500-cm³-Zweitaktern. Hopkins beendete die Saison mit 58 Punkten als respektabler 15. der Gesamtwertung, 25 Punkte vor Teamkollege McCoy. Zur Saison 2003 wechselte der US-Amerikaner zum Suzuki-Werksteam und bestritt die Saison mit einem 990-cm³-Viertakter. Sein Teamkollege war der Weltmeister des Jahres 2000, Landsmann Kenny Roberts junior. Anfangs konnte John Hopkins nicht die erhofften Resultate einfahren, was wohl vor allem an der unterlegenen Leistung seines Motorrades lag. Beim Grand Prix von Japan in Motegi war er in einen Unfall in der ersten Kurve verwickelt, für den man ihm die Schuld gab. Daraufhin wurde er für ein Rennen gesperrt. Am Saisonende lag Hopkins mit 29 Punkten auf dem 17. Rang der Gesamtwertung, wiederum besser platziert als sein Teamkollege. Die technische Entwicklung seiner Suzuki GSV-R wurde für die Saison 2004 vorangetrieben. Vor allem das Motormanagement wurde verbessert, was die Fahrbarkeit erheblich steigerte. Zum Ende des Jahres hin zeigte die GSV-R einen erheblichen Aufwärtstrend, dennoch gab es auch immer wieder technische Probleme, die die Entwicklung des Motorrades zurückwarfen. Beim Grand Prix von Japan konnte sich John Hopkins erstmals für die erste Startreihe qualifizieren, wurde aber wiederum in einen Startunfall verwickelt. Der Verursacher war diesmal Loris C

Produktinformationen

Titel: Motorrad-Rennfahrer (Vereinigte Staaten)
Untertitel: John Hopkins, Ben Spies, Nicky Hayden, Colin Edwards, Scott Russell, Randy Mamola, Kenny Roberts, Ben Bostrom, Travis Pastrana, Roger Lee Hayden, Doug Polen, Ricky Carmichael, Fred Merkel, Kenny Roberts junior, John Kocinski
Editor:
EAN: 9781159187194
ISBN: 978-1-159-18719-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 150g
Größe: H246mm x B189mm x T1mm
Jahr: 2011