Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Monument historique (Haute-Loire)

  • Kartonierter Einband
  • 68 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 66. Kapitel: St-Julien de Brioude, Abtei Chanteuges, Abtei Saint-André, Kathedrale von Le Puy-en-Velay... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 66. Kapitel: St-Julien de Brioude, Abtei Chanteuges, Abtei Saint-André, Kathedrale von Le Puy-en-Velay, Schloss Cluzel. Auszug: Die ehemalige Stiftskirche Saint-Julien steht inmitten der ehemals befestigen Stadt Brioude in der französischen Region Auvergne im Département Haute-Loire. Die Stadt hat 6.820 Einwohner (Stand: 1999). Sie liegt etwa 70 km südlich von Clermont-Ferrand im Zentralmassiv auf einer Terrasse oberhalb des Flusses Allier. Das Gebiet der ehemaligen Grafschaft um Brioude wird Brivadois genannt, nach dem ehemaligen keltischen Namen der Stadt Brivas. Sie ist eine der berühmtesten, geschichtsreichsten und schönsten Kirchen der Auvergne, obwohl sie sich nicht in die Gruppe der "Hauptkirchen der Basse Auvergne" oder der Limagne einreihen lässt. Die Hauptkirchen der Limagne sind nach einem streng eingehaltenen Plan, ohne Unterbrechung in einem Zug errichtet worden. Hingegen dauerten die Bauarbeiten in Brioude gut ein Jahrhundert, vom Beginn der romanischen Bauperiode bis zu deren Ende. Drei bis vier Baumeister-Generationen folgten bei ihr aufeinander. Der letzte Baumeister, der des Chorhauptes, wich mit Absicht von den Entwürfen seines begabten Vorgängers aus dem 11. Jahrhundert ab, der die prachtvollen Pfeiler des Mittelschiffs und den Narthex errichtete. Eine anschließende Aufstockung des Mittelschiffs reicht um ein weiteres Jahrhundert noch in die gotische Epoche hinein. Saint-Julien weist eine Originalität auf mit einer kontrastreichen, außerhalb der allgemeinen Norm befindlichen Architektur. Allein schon das Mauerwerk zeugt in Textur, Korn und Farbe von ganz unterschiedlichem Gestein, das gleichzeitig ausgezeichnet harmoniert. Vielfalt ist ihr Gesetz. Saint-Julien Brioude, Chorhaupt von NO Saint-Julien Brioude, Überblick von N Die Stadt Brioude war bereits in keltischer Zeit (ab 700 / 600 vor Christi Geburt) ein bescheidener Siedlungsplatz und hieß damals Brivas, das später zu Brioude wurde. Es lag an einem Kreuzungspunkt bedeutender Wege mit einer Brücke über den Allier. Der hier siedelnde keltische Stamm der Arverner, dessen Name in dem der Région wieder zu finden ist, hatt

Produktinformationen

Titel: Monument historique (Haute-Loire)
Untertitel: St-Julien de Brioude, Abtei Chanteuges, Abtei Saint-André, Kathedrale von Le Puy-en-Velay, Schloss Cluzel
Editor:
EAN: 9781233243488
ISBN: 978-1-233-24348-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Übrige Sachbücher & Sonstiges
Anzahl Seiten: 68
Gewicht: 152g
Größe: H246mm x B189mm x T4mm
Jahr: 2011