Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die deutschen Volksfeste, Volksbräuche und deutscher Volksglaube in Sagen, Märlein und Volksliedern

  • Kartonierter Einband
  • 180 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die "Hochzeiten des deutschen Volkes", heute als deutsche Nationalfeste bezeichnet, galten lange Zeit als fruchtreichstes Fö... Weiterlesen
20%
67.00 CHF 53.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Die "Hochzeiten des deutschen Volkes", heute als deutsche Nationalfeste bezeichnet, galten lange Zeit als fruchtreichstes Förderungsmittel der geselligen Tugenden und der sittlichen Bildung der Nation, bevor sie durch Beschränkung oder gar Verbot ihre Bedeutsamkeit immer mehr verloren. Montanus (Vincenz Jacob von Zuccalmaglio) beabsichtigt in seinem Beitrag zur vaterländischen Sittengeschichte, den nationalen Feierlichkeiten und Bräuchen ihren identitätsstiftenden Stellenwert zurückzugeben und für die Nachwelt zu dokumentieren. Dafür sammelte er sämtliche verfügbare Information über Volksfeste, Sitten und Sagen. Als erste Quelle diente ihm das Volk selbst, doch zog er auch die geschriebene Überlieferung zu Rate. Resultat dieser akribischen, langjährigen Sammlertätigkeit ist ein Werk von großem kulturgeschichtlichen Wert, das nicht nur Erzählungen, und Mären aufzeichnet, sondern auch die Bedeutung und den Ursprung dieser Vermächtnisse früherer Zeit zu erklären sucht. Der erste Band stellt dabei die Jahres- und Familienfeste ins Zentrum der Studie, im zweiten Teil widmet sich der Autor den Volksbräuchen, Volksglauben und der Mythologischen Naturgeschichte. *************** The "Festivals of the German People", known today as German national celebrations were long considered to be the most effective way of promoting social virtues and the moral education of the nation until they started to lose much of their significance as a result of restrictions or even prohibitions. Montanus (Vincenz Jacob von Zuccalmaglio) seeks in his 'contribution to the history of national customs' to restore the value of national celebrations and customs as a means of forging identity and to document them for posterity. To this end he collected all available information on popular festivals, customs and legends. The people themselves were his principal source, but he also consulted written records. The result of many years' meticulous collecting is a work of immense value to cultural historians which not only brings together stories and tales but also attempts to explain the significance and origins of this inheritance from past times. The first volume focuses on annual and family celebrations, while the second is devoted to folk customs, folk belief and 'mythological natural history'.



Zusammenfassung
Die Hochzeiten des deutschen Volkes, heute als deutsche Nationalfeste bezeichnet, galten lange Zeit als fruchtreichstes Förderungsmittel der geselligen Tugenden und der sittlichen Bildung der Nation, bevor sie durch Beschränkung oder gar Verbot ihre Bedeutsamkeit immer mehr verloren. Montanus (Vincenz Jacob von Zuccalmaglio) beabsichtigt in seinem Beitrag zur vaterländischen Sittengeschichte, den nationalen Feierlichkeiten und Bräuchen ihren identitätsstiftenden Stellenwert zurückzugeben und für die Nachwelt zu dokumentieren. Dafür sammelte er sämtliche verfügbare Information über Volksfeste, Sitten und Sagen. Als erste Quelle diente ihm das Volk selbst, doch zog er auch die geschriebene Überlieferung zu Rate. Resultat dieser akribischen, langjährigen Sammlertätigkeit ist ein Werk von großem kulturgeschichtlichen Wert, das nicht nur Erzählungen, und Mären aufzeichnet, sondern auch die Bedeutung und den Ursprung dieser Vermächtnisse früherer Zeit zu erklären sucht. Der erste Band stellt dabei die Jahres- und Familienfeste ins Zentrum der Studie, im zweiten Teil widmet sich der Autor den Volksbräuchen, Volksglauben und der Mythologischen Naturgeschichte. *************** The Festivals of the German People, known today as German national celebrations were long considered to be the most effective way of promoting social virtues and the moral education of the nation until they started to lose much of their significance as a result of restrictions or even prohibitions. Montanus (Vincenz Jacob von Zuccalmaglio) seeks in his 'contribution to the history of national customs' to restore the value of national celebrations and customs as a means of forging identity and to document them for posterity. To this end he collected all available information on popular festivals, customs and legends. The people themselves were his principal source, but he also consulted written records. The result of many years' meticulous collecting is a work of immense value to cultural historians which not only brings together stories and tales but also attempts to explain the significance and origins of this inheritance from past times. The first volume focuses on annual and family celebrations, while the second is devoted to folk customs, folk belief and 'mythological natural history'.

Produktinformationen

Titel: Die deutschen Volksfeste, Volksbräuche und deutscher Volksglaube in Sagen, Märlein und Volksliedern
Untertitel: Erstes Bändchen: Die deutschen Volksfeste. Jahres- und Familienfeste. Zweites Bändchen: Die deutschen Volksbräuche, Volksglaube und Mythologische Naturgeschichte
Autor:
EAN: 9783487121567
ISBN: 978-3-487-12156-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Olms Georg Vlg.
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 180
Gewicht: 546g
Größe: H240mm x B170mm
Jahr: 2006
Auflage: Iserlohn und Elberfeld 1854 und 1858. Reprint: Hil