Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Montangeologie

  • Kartonierter Einband
  • 76 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 249. Nicht dargestellt. Kapitel: Erdgas, Bergbau, Kieselgur, Erz, Inkohlung, Uranlagerstätte, Lag... Weiterlesen
20%
30.90 CHF 24.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 249. Nicht dargestellt. Kapitel: Erdgas, Bergbau, Kieselgur, Erz, Inkohlung, Uranlagerstätte, Lagerstättenkunde, Kulturgeologie, Bändererz, Sedimentär-exhalative Lagerstätten, Porphyrische Kupferlagerstätte, Eisenerz, Erdgasfeld, Pegmatit, Ganglagerstätte, Kupferschiefer, Seife, Karbonatit, Flöz, Orthomagmatische Lagerstätte, Doggererz, Manganknolle, Bauwürdigkeit, Bergakademie, Exploration, Salzstock, Schiefergas, Prospektion, Kimberlit, Takonit, Montanwissenschaften, Bohnerz, Probebohrung, Bergschule, Bodenschatz, Halokinese, Erzschlamm, Speichergestein, Massenrohstoff, Migration, Höffigkeitsgebiet, Eiserner Hut, Hutgestein, Ruschel, Imprägnation, Bergwirtschaftslehre, Oxidationszone, Rohstoffvorkommen, Schalenblende, Zwischenmittel, Wild Cat. Auszug: Erdgas ist ein brennbares Naturgas, das in unterirdischen Lagerstätten vorkommt. Es tritt häufig zusammen mit Erdöl auf, da es auf ähnliche Weise entsteht. Erdgase bestehen hauptsächlich aus hochentzündlichem Methan, unterscheiden sich aber in ihrer weiteren chemischen Zusammensetzung Als fossiler Energieträger dient es hauptsächlich der Beheizung von Wohn- und Gewerberäumen, als industrielle Prozesswärmeenergie, zur elektrischen Stromerzeugung und in kleinem Umfang als Treibstoff für Kraftfahrzeuge. Hinzu treten mengenmäßig bedeutsame Anwendungen als Reaktionspartner in chemischen Prozessen, wo wiederum sein Energiereichtum zum Tragen kommt. Diese sind beispielsweise die Ammoniaksynthese im Haber-Bosch-Verfahren (Stickstoffdüngemittel), die Eisenerzreduktion im Hochofenprozess oder die Herstellung von Wasserstoff. Bei Erdgas handelt es sich um ein Gasgemisch, dessen chemische Zusammensetzung je nach Fundstätte beträchtlich schwankt. Der Hauptbestandteil ist immer Methan, der Anteil liegt in vielen Erdgaslagerstätten zwischen 75 und 99 Prozent der molaren Fraktion. Häufig enthält Erdgas auch größere Anteile an Ethan (häufig zwischen 1 und 15 Prozent), Propan (häufig zwischen 1 und 10 Prozent), Butan und Ethen. Ein solches Gasgemisch wird nasses Erdgas genannt, was nichts mit dem meist auch vorhandenem Wasserdampfanteil zu tun hat, sondern die unter Druck leicht verflüssigbaren Gase meint. Weitere Nebenbestandteile sind Schwefelwasserstoff (häufig zwischen 0 und 35 Prozent), der durch Entschwefelung des Erdgases entfernt wird, Stickstoff (häufig zwischen 0 und 15 Prozent, in Extremfällen bis zu 70 Prozent), Kohlendioxid (häufig zwischen 0 und 10 Prozent) und Wasserdampf. Erdgasvorkommen mit einem hohen Anteil an Schwefelwasserstoff und/oder Kohlendioxid werden als Sauergase bezeichnet. Schwefelwasserstoff, Kohlendioxid und Wasser müssen in jedem Falle zunächst abgetrennt werden, da einige Gase giftig sind oder die Pipeline angreifen oder andere - wie Wasser - die Pip

Produktinformationen

Titel: Montangeologie
Untertitel: Erdgas, Bergbau, Kieselgur, Erz, Inkohlung, Lagerstättenkunde, Bensberger Erzrevier, Gorgon-Gasprojekt, Kulturgeologie, Bändererz, Schiefergas, Sedimentär-exhalative Lagerstätten, Eisenerz, Porphyrische Kupferlagerstätte, Erdgasfeld
Editor:
EAN: 9781159185343
ISBN: 978-1-159-18534-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 76
Gewicht: 372g
Größe: H246mm x B189mm x T4mm
Jahr: 2011