Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Rolle der Verbindungsbüros der Bundesländer auf EU-Ebene

  • Kartonierter Einband
  • 76 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Exklusivität der Europäischen Kommission als Initiativorgan schuf vollkommen neue Kooptationen und Chancen. So werden Interess... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Exklusivität der Europäischen Kommission als Initiativorgan schuf vollkommen neue Kooptationen und Chancen. So werden Interessen auf den europäischen Markt gespült , die in den einzelnen Nationen zuvor möglicherweise nur von marginaler Bedeutung waren. Entsprechend der unterschiedlichen Abläufe während der Gesetzgebung, sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene, bieten sich verschiedene Anreize und Chancen für das interessierte Publikum. Auf der Europäischen Bühne müssen sich nicht nur Ökonomen und Verbände in der Entscheidungsfindung Gehör verschaffen, sondern auch die 27 Mitgliedstaaten selbst. Das Fehlen institutionalisierter Mitwirkungsrechte und eines eigenen Informationskanals, veranlasste die Bundesländer daher maßgeblich zur Eigeninitiative. Ein wirksames Mittel zur Informationsbeschaffung und Beteiligung an europäischen Verfahren, sahen die Strategen der jeweiligen Landesregierungen mit der Einrichtung sogenannter Länderbüros bei der Europäischen Union.

Autorentext

Die 1987 in Demmin geborene Autorin, studierte nachdem Abitur Politikwissenschaften und Öffentliches Recht an der Universität in Rostock. Derzeit arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin eines Bundestagsabgeordneten in Berlin und strebt einen Master of Business Administration an.



Klappentext

Die Exklusivität der Europäischen Kommission als Initiativorgan schuf vollkommen neue Kooptationen und Chancen. So werden Interessen auf den europäischen Markt "gespült", die in den einzelnen Nationen zuvor möglicherweise nur von marginaler Bedeutung waren. Entsprechend der unterschiedlichen Abläufe während der Gesetzgebung, sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene, bieten sich verschiedene Anreize und Chancen für das interessierte Publikum. Auf der Europäischen Bühne müssen sich nicht nur Ökonomen und Verbände in der Entscheidungsfindung Gehör verschaffen, sondern auch die 27 Mitgliedstaaten selbst. Das Fehlen institutionalisierter Mitwirkungsrechte und eines eigenen Informationskanals, veranlasste die Bundesländer daher maßgeblich zur Eigeninitiative. Ein wirksames Mittel zur Informationsbeschaffung und Beteiligung an europäischen Verfahren, sahen die Strategen der jeweiligen Landesregierungen mit der Einrichtung sogenannter Länderbüros bei der Europäischen Union.

Produktinformationen

Titel: Die Rolle der Verbindungsbüros der Bundesländer auf EU-Ebene
Untertitel: Staatenlobbyismus, Interessenvertretung oder Außenpolitik?
Autor:
EAN: 9783639384192
ISBN: 978-3-639-38419-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 76
Gewicht: 130g
Größe: H220mm x B150mm x T5mm
Jahr: 2014
Auflage: Aufl.